Matcha-Pflaumen-Torte

Matcha-Pflaumen-Torte (8 von 2)

Habt ihr auch saisonale Lieblingsfrüchte? Bei mir sind es diesen Herbst die Pflaumen. Ich kann gar nicht genug von den süßen kleinen Früchtchen bekommen. Nicht nur pur, sondern in vielen verschiedenen Varianten wandern sie dieses Jahr in mein Bäuchlein, wie z.B. hier und hier. Und damit ich nicht immer das gleiche esse, (ihr wisst schon gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und so!) habe ich mir diesen grünen violetten Tortentraum ausgedacht.
Grün? Wieso grün?

Matcha-Pflaumen-Torte (1 von 7)
Nein, die Torte ist nicht schlecht geworden!  Dafür schmeckt sie viel zu gut!
Die super Farbe verdankt sie dem Matcha-Tee von Aiya. Dieser kann nicht nur zum Zubereiten von Tee verwendet werden, sondern eignet sich sich gut zum Backen. Er verleiht der Torte seine tolle Farbe und schmeckt zudem wunderbar in Kombination mit dem violetten Pflaumen.

Matcha-Pflaumen-Torte (3 von 7)
Außerdem enthält Matcha-Tee jede Menge gesunder Antioxidantien und das Koffein aus dem grünen Tee verleiht einem einen extra Energieschub. Die Torte ist also quasi gesund und mit der extra Energie sind überschüssige Kalorien dann auch ganz schnell abtrainiert. Ihr müsst also kein schlechtes Gewissen haben, wenn ihr zu zweit am ersten Tag schon fast die halbe Torte aufgegessen habt. Denn in dieser Form nimmt sogar der Lieblingsmensch gerne grünen Tee zu sich. (Normalerweise läuft der bei ihm nämlich als Heu oder aufgegossen als heißes Wasser.)

Matcha-Pflaumen-Torte (2 von 7)

Zutaten (etwa 8 Stück)

Für drei Springformen (Ø 20 cm)

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 4 Eier
  • etwa 4EL kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 85g Zucker
  • 40g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 10g Matcha (z.B. von Aiya)
  • 1TL Backpulver

Füllung:

  • 40g Zucker
  • 500g Quark
  • 250g  kalte Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 300g Pflaumenmus
  • 1 1/2 TL Agar Agar (oder die entsprechende Menge an Gelatine)
  • Pflaumen zur Dekoration

Matcha-Pflaumen-Torte (5 von 7)

Zubereitung

Biskuitteig:

Für den Biskuitteig Eier trennen. Eiweiß mit den Rührbesen des Handrührgeräts und einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen, den Zucker zu geben und weiter hell gelb schaumig rühren (3-4 Minuten).

Mehl, Stärke, Matcha und Backpulver durch ein Sieb zum Biskuitteig geben. Die Hälfte des Eischnees draufgeben und vorsichtig mit den Handschneebesen unterziehen, damit der Biskuitteig schön locker und luftig wird. Dann den restlichen Eischnee unterheben.

Biskuitteig auf die Formen aufteilen und glatt streichen.  (Wenn ihr keine drei Springformen habt, könnt ihr den Teig auch in einer Form backen und zwei mal durchschneiden. Die Backzeit erhöht sich dann etwas. Damit der Biskuit beim schneiden nicht so krümelt am besten einen Tag vorher backen.)

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 20 Min. bei Ober-/Unterhitze 180°C

Matcha-Pflaumen-Torte (6 von 7)

Füllung:

Für die Füllung 1/2 TL Agar Agar mit 25ml Wasser verrühren und dann in 50ml kochendem Wasser unter rühren ein bis zwei Minuten kochen lassen (Keine Sorge: der Algengeruch verfliegt ganz schnell!). Die Mischung mit dem Pflaumenmus verrühren.

Den Quark mit 40g Zucker glattrühren. 1TL Agar Agar mit 50ml Wasser verrühren. 100ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und auch unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Etwas abkühlen lassen und mit dem Quark verrühren.
Die Sahne mit dem Sahnesteif  steifschlagen und 100g unter die abgekühlte Quarkmasse rühren.

Einen Tortenboden mit einem Tortenring umlegen, die  Hälfte der Sahnequark und die Hälfte des Pflaumenmuses nacheinander darauf verteilen.  Einen weiteren Boden auflegen und den übrigen Sahnequark und das  restliche Pflaumenmus ebenfalls nacheinender darauf verteilen und mit dem dritten Boden abschließen.

Die Torte für mindestens 4 Stunden (am besten Übernacht) in den Kühlschrank stellen.

Torten am Rand mit der übrigen Sahne einstreichen und  dekorieren. Zum Schluss mit den Pflaumen verzieren.

Matcha-Pflaumen-Torte (7 von 7)

Süße Grüße,

Sonja

PS: Der Matcha-Tee schmeckt mir übrigens nicht nur in Tortenform, sondern als Tee sehr gut! Daher kann ich nur jedem empfehlen, den Tee einmal zu probieren!  Außerdem möchte ich mich herzlich bei AIYA für die Zusendung eines Probepakets bedanken! Vielen Dank dafür!

PPS: Die Zusendung von AIYA hat meine Meinung über den Tee nicht beeinflusst. ;)
Mir schmeckt der Tee wirklich sehr gut!

Advertisements

10 responses to “Matcha-Pflaumen-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: