Schlagwort-Archive: Torte

raspberry cheesecake rolle –Himbeer-Cheesecake-Biskuitrolle

Ich hab die Himbeeren vergessen!!!  Also natürlich nicht komplett, so eine gute Handvoll sind schon in der Biskuitrolle. Aber das ist ja mal wieder so typisch ich: vor lauter sich freuen, dass der Teig von der Biskuitrolle so gut geworden ist. (Bei den letzten dreien ist mir die Seite immer eingerissen. Warum auch immer. Auf jeden Fall waren sie für den Blog nicht brauchbar. Mir ist es nämlich sehr wichtig, dass die Rezepte, die ich hier poste auch funktionieren.)

weiterlesen

Advertisements

Toffitella-(und Nutella)Torte – Toffitella (and nutella) cake

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-19-von-20
toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-15-von-20
Als ich Herrn W. fragte, was er von Toffitella-Torte hält, war die Antwort „Toffitella, das war Toffifee und Nutella richtig? Kannst du gerne machen.“.  Stimmt zwar nicht so ganz, hat mich aber auf die Zwischenschicht mit Nutella gebracht, die der Torte zusätzlich zum Karamellgeschmack noch mal eine Nougatnote verleiht. Ein Köstlichkeitsfaktor, den ihr nicht unterschätzen solltet.

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-17-von-20

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-5-von-20

weiterlesen


Melonen-Pizza oder Melonen Torte

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (5 von 10)

Lust auf Pizza oder Torte zum Frühstück?

Ob jetzt Melonen-Pizza oder Melonen Torte die richtige Bezeichnung ist, muss jeder für sich entscheiden. Hängt vielleicht auch davon ab wem man das ganze z.B. verkaufen möchte. Mir hätte als Kind bestimmt keiner eine Melonen-Pizza andrehen können. Pizza mochte ich nämlich überhaupt nicht (dafür andere komisch Sachen wie Heringssalat)! Bei Torte oder Kuchen und dann auch noch mit Obst hätte ich bestimmt nicht teilen wollen :).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (2 von 10)

Ja ich weiß für Melonen-Pizza oder Melonen Torte braucht man eigentlich kein Rezept und die Idee ist auch nicht neu, sondern gibt es so oder ähnlich gefühlte 7846-mal schon in Internet zu finden (vielleicht sogar noch öfter).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (10 von 10)

Ändert aber nichts daran, dass Melonen-Pizza oder Melonen Torte mega hammermäßig schmeckt, Spaß macht zu essen und super einfach und schnell zubereitet ist. Zu mindestens, wenn man sie nicht für ein Fotoshooting zubereitet und den Belag akribisch genau (zum Teil mit Pinzette) positioniert, um sich am Ende zu ärgern, dass irgendwie doch nicht alles so sitzt wie man frau es gerne hätte.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (8 von 10)

Deshalb habe ich mich entschieden das „Rezept“ doch zu verbloggen! Einfach damit solange es noch ein paar heiße Tage gibt, die Idee bei euch präsent ist und ihr vielleicht auch Lust auf Melonen-Pizza oder Melonen Torte bekommt.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (4 von 10)

Melonen-Pizza oder Melonen Torte

Zutaten:

  • 1 Scheibe Melone ca. 2-3 cm dick (meine hatte einen Durchmesser von ca. 18cm)
  • 250-300g Mascarpone oder Quark oder Sahne ggf. mehr/weinge bei größeren/kleinern Melonen
  • Zucker, Ahornsirup, Honig, etc. nach Geschmack
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Pflaumen
  • Pfirsich
  • Nüsse
  • Schokolade
  • Müsli
  • Erdbeeren
  • essbare Blüten
  • Etc.

Zubereitung:

Von einer Melone eine Scheibe abschneiden. Mascarpone oder Quark cremig rühren, Sahne steif schlagen (ihr könnt natürlich auch alle drei oder nur zwei miteinander mischen) und nach Belieben süßen (Achtung: nicht zu viel süßen, da die Melone ja auch noch süß ist!)).
Die Melonenscheibe in 6-8 Stücke schneiden und nach Belieben mit Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Pflaumen, Pfirsich, Erdbeeren Nüsse, Schokolade, Müsli, essbare Blüten und was euch sonst noch einfällt belegen.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (9 von 10)
Es gibt vermutlich ebenso viel Möglichkeiten die Melone zu belegen wie es Rezepte dazu gibt. Ich habe deshalb im Rezept noch ein paar mehr aufgeführt als auf den Bildern zu sehen sind. Erlaubt ist alles was euch schmeckt :) und wer Lust hat kann mir gerne im Kommentar verraten was sein liebster Belag ist. Ich bin gespannt!

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (1 von 10)

Süße Grüße,

Sonja

PS: ich habe als Blüten Lavendel verwendet, schmeckt wie er riecht und für mich ist das nach Seife. Deshalb habe ich vor dem essen die Blüten hübsch säuberlich mit der Pinzette wieder runter gezupft :).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (6 von 10)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


No-bake-lemon-chocolate-cake

No-bake-lemon-chocolate-cake (9 von 10)

Alle guten Dinge sind 3! Zu mindestens bei diesem No-bake Zitronen Schokladen Torte.
Mein erster Versuch sah zwar mega lecker aus (die Bilder sind von Versuch Nummer eins, aber die dritte Torte sah genauso aus. Ich hab sie deshalb aus Zeitmangel nicht noch einmal fotografiert.) hielt aber nicht was der Name versprach, da er nur ganz zart nach Zitrone geschmeckt hat. Herr W. fand ihn auch nicht süß genug, ich dagegen schon :).

No-bake-lemon-chocolate-cake (4 von 10)

No-bake-lemon-chocolate-cake (5 von 10)

Also neuer Versuch. Dieses Mal herrlich zitronig mit der perfekten süße.
Nummer zwei hatte nur einen klitze kleinen Nachteil: Ich habe den Tortenrig entfernt und (da optisch noch kein Unterschied zum ersten Exemplar) das erste Stück zum Testessen herausgeschnitten. Den Rest der Torte natürlich wieder hübsch brav im Kühlschrank verstaut. Geschmack großartig! Frisch sommerlich, zitronig, süß, aber nicht zu süß und auch noch schokoladig! Als ich dann noch ein großes Stück Kitze kleines bisschen, da zu lecker nach nehmen wollte musst ich feststellen: Die Torte hats zerlegt! Die Creme hatte sich kurzer Hand vom Boden verabschiedet und war an allen Seiten runtergerutscht.

No-bake-lemon-chocolate-cake (8 von 10)

No-bake-lemon-chocolate-cake (2 von 10)

Das Rezept dazu konnte ich als auf keinen Fall verbloggen! Zum Glück hat der dritte Versuch des No-bake-lemon-chocolate-cake geklappt und ich kann die Torte endlich mit euch teilen.

Fazit: Geschmacklich wie Nummer zwei, optisch wie Nummer 1 :)! Was will man mehr?

No-bake-lemon-chocolate-cake (6 von 10)

No-bake-lemon-chocolate-cake (No-bake Zitronen-Schokoladen-Torte)

Für einen Tortenring von 16-20cm und ca. 10cm Höhe

Zutaten:

  • 150g Butterkekse
  • 100g geschmolzene dunkle Schokolade
  • 2 TL Kokosöl
  • 200g Schmand
  • 300g Quark
  • 150g Zucker
  • 60 ml Zitronensaft
  • Abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • 400 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 200 ml Wasser
  • 50 ml Wasser
  • 50 ml Zitronensaft
  • 2TL (ca. 6g) Agar Agar
  • Schokolade zur Dekoration

No-bake-lemon-chocolate-cake (3 von 10)

Zubereitung:

Die Kekse im Mixer zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Schokolade fein hacken und schmelzen, das Kokosöl zugeben und mit den Kekskrümeln vermengen, bis eine homogene Masse entsteht.

Den Tortenring auf ein Stück Backpapier stellen, die Keksmasse hineingeben und mit der Rückseite eines Löffels verteilen und gut andrücken. Den Boden bis zur weiteren Verwendung kaltstellen.

Den Schmand, den Quark, 150g Zucker, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft mit einander verrühren. Anschließend die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif aufschlagen und dann 30g Zucker unterrühren.

2TL Agar Agar mit 50ml Wasser und 50 ml Zitronensaft verrühren. 200ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und unter unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Bis der Algengeruch verflogen ist.  Anschließend unter die Zitronencreme rühren und die geschlagene Sahne unterheben.

Die Creme auf dem Boden verteilen und die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Tortenring vorsichtig von der Torte entfernen und mit Schokolade dekorieren.

Süße Grüße,

Sonja


No-bake-lemon-chocolate-cake (7 von 10)


Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 


Lemon cake with raspbery filling

Lemon cake with raspbery filling (10 von 1)

Den Löwenzahn würde ich im Nachhinein am liebsten wider vom Kuchen zupfen. Aber dafür ist es jetzt wohl zu spät.

Aber nach dem ich dieses Bild hier mit essbaren Blüten auf Instgramm gesehen habe hat sich in meinem Kopf irgendwie die Idee fixiert Kuchen /Torte/etc. mit essbaren Blüten zu backen.

Lemon cake with raspbery filling (7 von 9)

Die Sache hat nur leider drei Hacken:
Erstens: ich habe keine Ahnung von Blumen und welche man davon gefahrlos essen kann (gut das lässt sich dank Google vielleicht noch irgendwie lösen).

Lemon cake with raspbery filling (1 von 9)

Zweitens: ich habe keinen grünen Daumen (zurzeit steht unser Hochbeet mit individuell automatisch geregelter Bewässerung noch nicht und das Schnittlauch, dass ich von meiner Mom bekommen habe ist im Moment wegen trotz meiner liebevollen Pflege eher gelb als grün).

Lemon cake with raspbery filling (2 von 9)
Drittens: die geografische Lage von Stuttgart. Warum das? Na, ja mir ist super lieb angeboten worden ein paar Blüten für die Kuchendeko zu bekommen. Was dann auf Grund der geografischen Entfernung leider doch nicht ging (ich habe kurz drüber nachgedacht ganz Stuttgart umzusiedeln. Angesichts der Tatsache, dass wir grade erst (fast) alles ausgepackt haben und so ein Umzug für eine ganze Stadt ja noch mehr Arbeit habe ich die Idee dann och wieder verworfen).

Lemon cake with raspbery filling (3 von 9)

Deshalb bin ich auf das ausgewichen, was in unserem Garten ohne mein Zutun wächst (vermutlich ist das das Geheimnis) und das ist Löwenzahn. Tja und jetzt muss ich halt mit den Löwenzahnbildern leben…

Lemon cake with raspbery filling (4 von 9)

Abgesehen davon ist die Torte super, fruchtig sommerlich erfrischend Dank Himbeeren und Zitrone und zudem super einfach zu backen.
Quasi Idiotensicher, ohne Durchschneiden und ohne andre komplizierte Sachen. Bei mir ist in letzter Zeit nämlich ein einiges schief gelaufen was dazu führt, dass ich dann immer erstmal was mache was ganz easy ist :).
Eigentlich sollte hier heute nämlich eine ganz andere Torte stehen, aber demnächst mehr dazu :)

Lemon cake with raspbery filling

Für die Springform (Ø 20 cm)

Zutaten:

  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 4 Eier
  • 60 ml Zitronensaft
  • 180 ml Buttermilch
  • Abrieb von 2-3 Biozitronen
  • 1 Prise Salz
  • 1TL Vanilleextrakt oder ein Vanillezucker
  • 300g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron

 

  • 200g Himbeeren
  • 2EL Zucker
  • 50g Himbeermarmelade
  • 20 ml Wasser
  • 20g Stärke

 

  • 150g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Lemon cake with raspbery filling (8 von 9)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden von zwei Springformen mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und mit Mehl bestäuben.
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt schaumig schlagen. Die Eier einzeln nach und nach dazugeben und jeweils gut unterrühren. Buttermilch, Zitronensaft und den Abrieb der Zitronen zufügen.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen und in zwei Schritten zum Teig sieben. Jeweils gut unterrühren.
Den Teig auf zwei Springformen aufteilen und im Ofen ca. 23 Minuten backen. Alternativ einfach nach einander backen. Stäbchentest machen, um zu testen, ob der Kuchen gar ist. Wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, den Kuchen noch ein paar Minuten länger backen.
Die Kuchen auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Himbeerfüllung herstellen.

Dazu das Wasser mit der Stärke glattrühren. Himbeeren mit der Marmelade und dem Zucker vermengen und aufkochen, die angerührte Stärke zufügen. Kurz kochen lassen, bis die Masse ein bisschen anzieht. Den einen Tortenboden mit der Himbeerfüllung bestreichen. Den zweiten Tortenboden auflegen und die Torte kurz kaltstellen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker aufschlagen und auf der Torte verteilen.

Nach Belieben dekorieren.

Lemon cake with raspbery filling (9 von 9)

Wir haben übrigens den Löwenzahn dann aber doch nicht gegessen und stattdessen lieber noch ein zweites Stück vom Kuchen nachgenommen.

Süße Grüße,

Sonja

PS: Wer Suchbilder mag, kann die Obstfliegen in den Bildern suchen :), die Biester sind eine Plage.

Lemon cake with raspbery filling (5 von 9)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Strawberry chocolate cake


Strawberry chocolate cake (3 von 10)

Eigentlich müsste diese Torte komplett ohne Text auskommen. Erstens, weil ich mich immer frage, ob meine Texte überhaupt gelesen werden (?!) und zweitens, weil ich schon mehrere Tage gebraucht habe um aus gefühlt 3748 Bildern, die für einen normalen Menschen alle gleich aussehen (man könnte also getrost irgendwelche nehmen) die RICHTIGEN auszuwählen. Da bleibt dann einfach keine Zeit mehr für Text.

Strawberry chocolate cake (7 von 10)

Strawberry chocolate cake (8 von 10)

Vor allem wenn man die Zeit in der man vor den Bildern sitzt seine Fähigkeiten im Prokrastinieren verfeinert: Angefangen beim Tee kochen und Cookies backen (absoluter Standard) über, dass plötzlich keinen Tag länger aufzuschiebende Aufbauen des Schmuckbaums bis hin zum Ausflug in den Baumarkt und die Wilhelma (am besten mehrfach!).

Strawberry chocolate cake (9 von 10)

Strawberry chocolate cake (4 von 10)

So und wenn ich schon so viel Zeit mit den Bildern verbringt, dass keine Zeit mehr für Text ist, dann gibt es wenigstens auch viele Bilder für euch.

Strawberry chocolate cake (5 von 10)

Strawberry chocolate cake (6 von 10)

 

Strawberry chocolate cake

Für eine Form von 20 cm

Zutaten:

  • 25g dunkle Schokolade
  • 25ml Milch
  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 1TL Vanilleextrakt oder ein Pkt. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 75g Mehl
  • 10g Kakao
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 40g Schokolade
  • 2 EL Sahne
  • 500g Erdbeeren (je nach Größe der Erdbeeren)
  • 300g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 300g Quark
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Zucker
  • 100g Frischkäse
  • 1TL Agar Agar

Strawberry chocolate cake (1 von 10)

Zubereitung:

Die Form Fetten und mit Mehl bestäuben, oder mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 150°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Schokolade grob hacken. Milch erhitzen und Schokolade in der Milch schmelzen, abkühlen lassen.

Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Dann das Ei unterrühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Schokoladenmilch unterrühren.

Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Für ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen fertig ist.

Den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Die Schokolade klein hacken und zusammen mit der Sahne schmelzen. Die Schokoladensahne auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen anschließend mit einem Tortenring umschließen.

Erdbeeren waschen und putzen. Ein paar der Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche zum Tortenring auf den Boden stellen und die restlichen ganzen Erdbeeren am Boden grade schneiden und darauf verteilen.

Den Quark, mit dem Frischkäse, dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif zusammen steif schlagen.

1TL Agar Agar mit 50ml Wasser verrühren. 100ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und auch unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Anschließend unter die Frischkäsecreme rühren und die geschlagene Sahne unterheben.

Die Creme auf den Erdbeeren verteilen und die Torte für mindestens 3 Stunden kaltstellen.

Den Tortenring vorsichtig von der Torte entfernen und mit den restlichen Erdbeeren dekorieren.


Strawberry chocolate cake (10 von 10)

Süße Grüße,

SonjaStrawberry chocolate cake (2 von 10)

 

PS: Vor lauter prokrastinieren ganz vergessen: Mit diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients teil.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 


Haselnuss-Praliné-Torte


Haselnus-Praline-Torte (8 von 10)

Zum Glück gibt es im Herbst nicht nur unfassbar leckes Obst, mit dem man die tollsten Sachen backen kann (Obst so essen ist ja langweilig ;)).  Wenn ihr Äpfel liebt , dann werden euch die Rezepte hier oder hier sehr glücklich machen, wenn ihr mehr auf Birnen steht, erfreut ihr euch vileicht eher an diesen Leckereien hier, hier und hier. Oder ihr backt ganz klassisch einen Zwetschgendatschi. Vielleicht habt ihr ja auch Lust einfach mal eine Oktoberfest-Party zu schmeißen, backt dafür knusprige süße Berzen und erfreut euch daran, dass jeder Raum von dem Duft von frischem Hefeteig erfüllt wird.

Wer aber mehr auf knackige Nüsse steht, der ist beim heutigen Post gold richtig!

Haselnus-Praline-Torte (3 von 10)

Denn im Herbst gibt es auch endlich wieder jede Menge Nüsse.

Und wie lassen sich Nüsse am besten genießen, klar in Form von Torte. Noch  besser ist es natürlich, wenn sie zuvor schon zu Pralinen verarbeitet wurden ;) und dann kann es von mir aus auch die größten Herbststürme und jede Menge Regen geben.



Haselnus-Praline-Torte (2 von 10)

Haselnus-Praline-Torte (1 von 10)

Denn wen es draußen regnet und stürmt, dann hat ist es doch drinnen um so gemütlicher. Ihr könnt ein paar große Kerzen anzünden und euch aufs Sofa kuscheln oder in der Küche ganz entspannt eine leckere Torte backen.
Dabei müsst ihr euch dann auch keine Sorgen machen, dass die Creme „weg läuft“, weil es zu heiß ist. Niemand wird auch nur einen Gedanken daran verschwenden, ob er trotz Hitze den Ofen anmachen will. Die Frage stellt sich bei diesen Temperaturen ja gar nicht mehr :).

Haselnus-Praline-Torte (7 von 10)

Haselnus-Praline-Torte (5 von 10)

Haselnuss-Praliné-Torte

Vorbereiten:

Boden der Springform Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Springform (Ø 15 cm):

  • Backpapier

Zutaten:

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 50 g Zucker
  • 20 g gemahlene Haselnüsse
  • 10g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 35g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Füllung:

  • 400g Quark
  • 200g Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 30g Zucker
  • 2 Stangen Haselnuss-Pralinen (z.B. Giotto)
  • 50g Sahne
  • 125g Quark
  • 1Päckchen Vanillezucker
  • Haselnuss-Pralinen (z.B. Giotto) und Haslenusskrokant  für die Dekoration

Haselnus-Praline-Torte (6 von 10)

Zubereitung:

Biskuit:

Die Form mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen.
Das  Mehl mit den gemahlene Haselnüsse und mit dem Backpulver mischen und kurz zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den übrigen Eischnee unterheben, sodass alles miteinander vermengt ist.

Den Teig in der Springform glattstreichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Den Boden 5 Minuten abkühlen lassen, die Form lösen und entfernen. Dann das Gebäck vollständig erkalten lassen. Anschließend den Boden zwei Mal waagerecht durchschneiden.

Füllung:

Sahne steif schlage, Vanillezucker und Sahnesteif unterrühren, Quark mit dem Zucker glatt rühren. Die Haselnuss-Pralinen grob hacken unter den Quark rühren und anschließend unter die Sahne heben.

Auf einen der Böden die Hälfte der Füllung geben und gleichmäßig darauf verteilen. Dann den zweiten Boden darauf legen und mit restlichen der Füllung bestreichen. Den dritten Boden auflegen.

50g Sahne Steifschladen, den 125g Quark mit dem Vanillezucker glattrühren und die Sahne unterheben. Anschließend auf den dritten Tortenboden streichen.

Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und anschließend mit Haselnuss-Pralinen und Haselnusskrokant dekorieren.

Haselnus-Praline-Torte (4 von 10)

So lässt sich der Herbst doch genießen oder was meint ihr?

Wenn ihr noch mehr Lust auf naked cake habt dann schaut doch mal hier vorbei!

Haselnus-Praline-Torte (9 von 10)

Süße Grüße,

Sonja

Haselnus-Praline-Torte (10 von 10)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

PS: Auch dies war ein Beitrag von mir zu ‪#‎unserherbstunseredesserts‬ von Barbarine, Verzuckert, Frau Zuckerfee, Pieces of sugar, Maras Wunderland und mir!


„A chocolate lovers dream cake!“

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (8 von 15)

Es ist einfach mal wider Zeit für Torte!
Genauer es ist Zeit für Torte aus der Kategorie „a chocolate lovers dream“ und da gehört dieses kleine Törtchen definitiv zu.

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (9 von 15)

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (10 von 15)

Warum es Zeit für Torte ist?
Ganz ehrlich, ich habe diese Torte einfach nur gemacht, weil ich mal wider einen Schokoladenkuchen in meinem Leben brauchte.

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (2 von 15)

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (3 von 15)

Da sowohl für Kuchen, als auch für Schokolade gilt mehr ist immer besser, ist es nicht nur ein Schokokuchen sondern direkt eine dreistöckige Torte geworden. Denn wenn es um Torte geht sind drei Schichten immer besser als zwei! Schließlich heißt mehr Schichten auch mehr Creme  und das ist ja wohl einfach nur MEGA  AWESOME!

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (4 von 15)

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (5 von 15)

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (6 von 15)

Das beste, „it is a naked cake“, dass heißt extra Frosting machen, nicht zweimal mit Frosting einstreichen, damit man keine Krümel sieht! Hie geht es NUR um die inneren Werte! Wie IMMER :).

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (14 von 15)

Der Biskuit und die Creme sind schnell gemacht (ok, man muss zwischendurch ein bisschen warten, aber in der Zeit kann man schließlich etwas anderes manchen). Die Torte selbst ist auch fix zusammen gebaut. Es sei denn ihr macht zwischendurch Fotos ;).

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (11 von 15)

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (1 von 15)

„A chocolate lovers dream cake!“

Für die Springform (Ø 15 cm):

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes
  • Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 50g Zucker
  • 30g Kakao
  • 35g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 500g Quark
  • 30g Zucker
  • 200g Vollmilch Schokolade (ich würde beim nächsten mal dunkle nehmen, für einen noch intensiveren Schokoladen-Geschmack)
  • 200g Sahne Schokolade für die Dekoration

 

Zubereitung:

Dies Schokolade fein hacken, die Sahne erwärmen und die Schokolade darin schmelzen. Die Ganache für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit den Biskuit zubereiten. Die Form mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen. Das  Mehl mit dem Kakao und mit dem Backpulver mischen und kurz zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den übrigen Eischnee unterheben, sodass alles miteinander vermengt ist. Den Teig in der Form glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Den Boden kurz abkühlen lassen, die Form lösen und entfernen. Dann das Gebäck vollständig erkalten lassen. Anschließend den Boder zwei mal waagerecht durchschneiden.

Den Quark mit dem Zucker glatt rühren. Die Ganache auf schlagen, den Quark unterheben Auf einen der Böden ein drittel der Füllung geben und gleichmäßig darauf verteilen. Dann den zweiten Boden darauf legen und mit dem zweiten drittel der Füllung bestreichen. Den dritten Boden auflegen und mit der restlichen Creme bestreichen. Zum Schluss mit Schokolade dekorieren. -a chocolate lovers dream chocolat cake- (13 von 15)

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (12 von 15)

NEED chocolate

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (15 von 15)

Süße Grüße,

Sonja

-a chocolate lovers dream chocolat cake- (7 von 15)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Erdbeer-Herz-Torte

Erdbeer-Herz-Torte (3 von 8)

Erdbeer-Herz-Torte (5 von 8)

Heute möchte ich mich bei euch bedanken für die vielen Likes hier, eure Herzchen auf Instagram und all eure lieben Kommentaren! Ich freue mich über jeden einzelnen immer so unglaublich, dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Insbesondere wenn ihr mir schreibt, dass ihr ein Rezept nachgebacken habt und es euch geschmeckt, hat macht mein Herz jedes mal einen Luftsprung!!!

Erdbeer-Herz-Torte (6 von 8)

Warum ich heute „Danke!“ sage?
Ganz einfach! Heute vor einem Jahr habe ich den ersten Post hier veröffentlicht.

Erdbeer-Herz-Torte (4 von 8)

Seit dem hab ich ein, glaube ich, einiges in Sachen Fotografieren dazu gelernt und es breitet mir jedes mal eine unglaublich Freude einen neuen Post für euch vorzubereiten. Angefangen beim Backen, über das Aufbauen des Shootingsets, die Bilder für den Post vorzubereiten, das Rezept auf zu schreiben bis hin zu dem kleinen Text, den ich dann für euch noch mit dazu schreiben.

Erdbeer-Herz-Torte (7 von 8)

Manchmal ist es natürlich auch ein bisschen stressig, grade wenn ich viel neues ausprobiere, dass zwar lecker schmeckt aber nicht so hübsch anzusehen ist, so dass ich es nicht für euch shoote und ich natürlich trotzdem für euch einen Post vorbereiten möchte oder wenn ich für ein paar Wochen im Urlaub bin und vorher ganz viel backen, shooten, Bilder bearbeiten und schreiben muss.

Erdbeer-Herz-Torte (1 von 8)

Ja und richtig hart ist es natürlich, dass ich nicht immer alles gleich auf essen darf, so wie ich gerne möchte, sondern erst wenn die Bilder für euch fertig sind oder ich muss noch mal backen.  :)

Aber da der Spaß und die Freude überwiegen, werde ich euch auch im nächsten Jahr mit vielen leckeren Rezepten erfreuen.

Erdbeer-Herz-Torte (9 von 1)

Vorbereiten:

Boden der Springform Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Springform (Ø 15 cm):

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 50 g Zucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 35g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Erdbeer-Herz-Torte (9 von 3)

Füllung:

  • 3TL Erdbeermarmelade
  • 1 TL Stärke
  • 150g Erdbeeren
  • 450g Quark
  • 200g Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 30g Zucker (eventuell etwas mehr, wenn eure Erdbeeren noch nicht so süß sind)
  • Erdbeeren für die Dekoration (z.B. in Herz-Form)


Erdbeer-Herz-Torte (8 von 8)

 Zubereitung:

Biskuit:

Die Form mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen. Das  Mehl mit den gemahlene Mandeln und mit dem Backpulver mischen und kurz zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den übrigen Eischnee unterheben, sodass alles mit einander vermengt ist.
Den Teig in der Springform glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Den Boden 5 Minuten abkühlen lassen, die Form lösen und entfernen. Dann das Gebäck vollständig erkalten lassen. Anschließend den Boder zwei mal waagerecht durchschneiden.

Füllung:

Die Erdbeeren waschen, verlesen und dann pürieren und zusammen mit der Marmelade und der Stärke aufkochen und für eine Minute kochen lassen

Sahne steif schlage, Vanillezucker und Sahnesteif unterrühren, Quark mit dem Zucker glatt rühren. Die Erdbeercreme unter den Quark rühren und anschließend unter die Sahne heben.
Auf einen der Böden ein drittel der Füllung geben und gleichmäßig darauf verteilen. Dann den zweiten Boden darauf legen und mit dem zweiten drittel der Füllung bestreichen. Den dritten Boden auflegen und die Torte mit der restlichen Creme einstreichen.

Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und anschließend die Erdbeeren in Herzform schneiden und die Torte damit dekorieren.

Erdbeer-Herz-Torte (11 von 3)

Süße Grüße,

Sonja

 Erdbeer-Herz-Torte (2 von 8)


Weihnachtstorte

Weihnachtstorte (2 von 6)

Seit ihr noch auf der Suche nach einer phantastischen Weihnachtstorte, die beim gemeinsamen Kaffeetrinken an den Feiertagen das eine andere „oohhh“ oder „aahhh“ hervorruft? Vor der Jeder, egal wie satt oder wie sehre auf die schlanke Linie bedacht doch wenigstens ein Stückchen zum probieren haben möchte!
Dann habe ich genau das richtige für euch!!!

Weihnachtstorte (4 von 6)
Diese wunderschöne Weihnachtstorte, in den klassischen Weihnschtsfarben rot und weiß, ist trotz ihrer zwei Etagen ganz einfach herzustellen.
Unter der leckeren weißen Sahnecreme verbirgt sich ein wunderbar saftiger Mandelbiskuit. Doch nicht nur das!

Weihnachtstorte (1 von 6)
Die Torte hat auch noch ein dunkles Geheimnis! Denn im Innern der Torte befindet sich ein herrlich cremiger Nougat-Lebkuchen-Kern, der auf der Zunge zergeht und dabei so ziemlich jeden in Verzückung versetzen wird.

Vorbereiten:

Boden der Springform Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Springform (Ø 18 cm):

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 80 g Zucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestr. TL Backpulver

Füllung:

  • 1 Pck. Paradisceme Nougat
  • 50g Nussnougat-Creme (z.B. Nutella)
  • 200g Schmand
  • 150g Joghurtnatur
  • 1TL Lebkuchengewürze

Frosting:

  • 160g kalte Schlagsahne
  • 200g Quark
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Cranberries für die Dekoration

Weihnachtstorte (3 von 6)

Zubereitung:

Biskuit:

Die Eier Trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen.  Gemahlene Mandeln mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den Übrigen Eischnee unterheben, sodass alles mit einander vermengt ist.
Den Teig in der Springform glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 30 Minuten

Den Boden 5 Minuten abkühlen lassen, den Springformrand lösen und entfernen. Dann den Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen, Springformboden entfernen und Gebäck erkalten lassen.
Anschließend den Boden einmal waagerecht so durchschneiden, dass der obere Boden doppelt etwas dicker ist als der untere ist. Aus dem dickeren Boden einen Kreis herausschneiden, so dass ein etwa 1 cm breiter Gebäckrand übrig ist. Den Gebäckrand auf den unteren Boden aufsetzen.

Weihnachtstorte (5 von 6)

Füllung:

Den Schmand mit dem Joghurt und der Paradiescreme 3 Minuten glatt rühren. Nugat-Creme und Lebkuckengewürz gut unterrühren.
Die Creme innerhalb des Gebäckrandes verstreichen und den ausgeschnittenen Boden mittig daraufsetzen. (Wenn nicht die gesamte Füllung in die Vertiefung passt, könnt ihr die Creme auch etwas „stapeln“. Das geht ganz gut, da die Füllung recht fest ist.)

Frosting:

Quark mit dem Vanillezucker glatt rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif aufschlagen und mit dem Quark verrühren. Die Torte damit einstreichen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Wer mag dekoriert die Torte noch mit ein paar frische Cranberrys. Die roten Beeren, die sich wie eine Perlenkette um die Torte legen bilden einen so schönen Kontrast zur weißen Creme. Sie sind vom Geschmack her jedoch recht säuerlich und deshalb nicht jedermanns Sache.
Falls ihr Craberries nicht so gerne mögt, könnt ihr sie auch durch gebrannte Mandeln ersetzen. Das Rezept zum selber machen, findet ihr im Nachtrag hier.

Weihnachtstorte (6 von 6)

Ich wünsche euch einen wunderschönen vierten Advent und frohe Weihnachten!

Genießt die Feiertage und die Weihnachtsleckereien :)

Süße Grüße,

Sonja