Schlagwort-Archive: Milch

marbled easter egg -marmorierte Ostereier (Amerikaner)

Ich hatte diese fixe-Idee von Amerikanern in Ostereiform und auch wenn ich im Moment nicht so viel zum bloggen komme (im wesentlichen, weil ich lieber in der Küche stehe, Teig zusammenrühre und dann davon nasche (der wahre Grund warum ich überhaupt backe)) will ich euch das Rezept für Ostern nicht vorenthalten.

weiterlesen


Apfel-Haferflocken Muffins nur mit Trockenobst gesüßt – appel and oat muffins sweetend only with dried fruits

Diese gesunden, zuckerfreien nur mit Trockenobst gesüßten und recht fettarmen Muffins waren gar nicht für den Blog vorgesehen. Aber nach dem mir seit 3 Wochen die Tortenrezepte zu mindestens rein optisch schiefgehen (lecker sind sie allemal) und meine Mom mich nach dem Muffinrezept gefragt hat, habe ich die Muffins noch mal für den Blog gebacken. weiterlesen


Persimone Kokos Smoothie Bowl – Persimmon coconut smoothie bowl

persimone-kokos-smoothie-bowl-persimmon-coconut-smoothie-bowl-4-von-5
madeira-2

Eigentlich liebe ich ja mein Müsli zum Frühstück, schön akkurat voneinander abgegrenzte Zutaten mit klar definierter Konsistenz, separaten Farben und Geschmack. Nur manchmal, wenn ich auf den ganzen schicken Instagram Accounts, köstlich bunte hippe smoothie bowls sehe, dann schreit etwas in mir „Ich will das auch!“.

weiterlesen


Chocolate and caramell panna cotta – Schokoladen und Karamell panna cotta + Gewinnspiel

Enthält Werbung für Dr. Oetker

chocolad-and-caramell-panna-cotta-schokoladen-und-karamell-panna-cotta-7-von-11
Heute gibt es nicht nur köstliche Panna-Cotta für euch und das gleich in zwei(!) Sorten. Nein ihr bekommt auch noch exklusive „behind the scence“-Bilder vom Foto-Shooting und einen Einblick in unser Wohnzimmer. weiterlesen


Homemade plant milk -selbstgemachte Pflanzenmilch

homemade-plant-milk-selbstgemachte-pflanzenmilch-1-von-5
Schusseligkeit hat einen neuen Namen oder besser 2. Wie Herr W. und ich es geschafft haben beim Einkaufen die Milch zu vergessen ist mir bis heut ein Rätzel. Stellt euch bitte folgendes Szenario vor: Herr W. und ich stehen beim Einkaufen nähe Kühlregale Abteilung Mich, Käse usw.. Ich zu Herrn W. : „wollen wir noch eine Milch kaufen? Zuhause ist nicht mehr viel da.“ Herr W.: „Dann lass noch eine mitnehmen.“ Ich: „Wir brauchen auch noch bla, bla und bla.“ Herr W. und ich laufen beide in entgegengesetzte Richtungen los, kommen beide! ohne Milch zurück zum Einkaufswagen und setzt unseren Einkauf fröhlich fort.
Die Milch wird der andere bestimmt eingepackt haben! weiterlesen


fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins & Gewinnspiel

Enthält Werbung für * „Hafer Die Alleskörner“

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins -9-von-13

Machen wir uns nichts vor Sex sells, da macht Food keine Ausnahme und Haferkleie schon gar nicht. Fakt ist: Haferkleie klingt nicht so sexy, leider!

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-5-von-13

Mich erinnert Kleie eher an Kleister und vor meinem inneren Auge sehe ich eine Schüssel mit undefinierter, leicht braunen schleimigen Pampe (Ich bin bei so etwas sehr visuell, besser ihr stellt euch das nicht genauer vor). Aber anders kann ich mir nicht erklären, dass Haferkleie-Muffins hierzulande kaum Beachtung finden sind, während es bran muffins in den USA in jedem coffee-shop (inklusive Starbucks) zu kaufen gibt.

ffluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-11-von-13

Haferflocken haben den Absprung zum hippen Superfood ja schon geschafft. Als oats, overnightoats und porridge sind sie von Blogs und Instagram nicht mehr weg zu denken.

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-6-von-13

Höchste Zeit also, Haferkleie mehr Aufmerksamkeit zu schenken!

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-8-von-13

Als „Starthilfe“ gibt es bei mir Kakao und Schoki im Teig. Der Trick geht in Richtung „Gemüse in der Frikadelle“. und sorgt dafür, dass ganz unvoreingenommen probiert wird :).  Dass die Muffins dann in die Kategorie absolut köstlich fallen, muss ich nicht mehr erwähnen oder?

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-4-von-13

Die Muffins sind genau das Richtige, um sich gemütlich einzukuscheln und vor der ganzen verrückten „Wasen-Seppeln“, die hier zur Zeit die Straßen bevölkern zu verstecken. Schmecken aber natürlich auch, wenn man nicht vor Seppeln flüchtet.

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-2-von-13

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins

für 12 Muffins

Zutaten:

  • 130g geschmolzene Butter
  • 90g Haferkleie
  • 160g Volkornmehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 30g Kakaopulver
  • 120g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 ½ TL Vanille-Extrakt oder 1 Vanillezucker
  • 300ml Milch
  • 100 g backfeste Schokodrops alternativ 100g grob gekackte Schokolade

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-12-von-13

 

Zubereitung:

Ein Muffinblech fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Papierförmchen auslegen. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Haferkleie, Mehl, Backpulver, Natron und Kakaopulver in einer Schüssel mischen.

In einer zweiten Schüssel den Zucker mit den Eiern schaumig rühren. Die geschmolzene nicht mehr heiße Butter zufügen und mit dem Vanilleextrakt und der Milch kurz unterrühren (solltet ihr einen elektrischen Handrührer nehmen, nicht zu schnell rühren, damit es nicht spritzt).

Die Mehlmischung zuführen und solange rühren, bis alle Zutaten grade miteinander verbunden sind.

Zum Schluss die Schokodrops unterheben.

Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen füllen und im unteren Drittel des Ofens 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob die Muffins gar sind. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen.

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-1-von-13

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-7-von-13

So und damit Haferkleie aka oat bran jetzt auch wirklich bekannter wird, gibt es „Hafer Die Alleskörner“ ein Haferpaket für euch zu gewinnen, in dem nicht nur Haferkleie ist :).

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-10-von-13

Allgemeine Bedingungen:

Nur die Stimmen (=Kommentare) auf dem Blog zählen.

Es dürfen alle mit oder ohne Blog teilnehmen.

Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Personen unter 18 dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Wenn ihr noch nicht 18 seid, dann schickt mir doch bitte eine Einverständniserklärung eurer Eltern an sonja@wehner24.de

Es werden nur Einträge berücksichtigt, die vor dem Teilnahmeschluß abgegeben wurden.

SonjaSahneschnitte übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge.

Ein Eintrag wird nur berücksichtigt, wenn er von einem eingeloggten User oder unter Angabe einer gültigen E-mail Adresse abgegeben wurde. Eine mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen.

Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und unter der angegebenen E-mail Adresse informiert. Der Name des Gewinners wird nach Teilnahmeschluss unter sonjasahneschnitte.wordpress.com veröffentlicht. Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, 10. Oktober, 23.59 Uhr.

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-3-von-13

Süße Grüße,

Sonja

fluffy chocolade bran muffins- lockerer Schoko-Haferkleie-Muffins-13-von-13

Gewonnen hat Silke!verlosung-haferpaket

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Pineapple-Coconut-Cake

No-bake-lemon-chocolate-cake (5 von 9)

Heut gibt es Kuchen für alle die, die statt in die Karibik zu fliegen Urlaub auf Balkonien machen (Es gibt da auch noch einen Ähnlichen Spruch, für Urlaub im Garten, aber da ich den grade selbst im darknet nicht finde bleibt es bei Balkonien. Weiß einer von euch welchen Ausdruck ich meine?).

No-bake-lemon-chocolate-cake (9 von 9)

No-bake-lemon-chocolate-cake (3 von 9)

Ich habe ja kurz überlegt, ob ich für die Bilder ganz großes Kino auffahre, um so ein richtiges Sommer-, Sonne-, Strand-feeling zu erzeugen.
Dafür z.B. vom Spielplatz Sand ausleihe (ja ich hätte ihn auch wieder zurückgebracht), die Muscheln vom letzten Urlaub am Meer hervorkrame etc.. Dann ist mir jedoch eingefallen, dass die Muscheln vor dem Umzug entsorgt wurden und überhaupt, die Sauerrei mit Sand in der Wohnung… Da müsste Alfred (so haben wir unseren Staubsauerroboter getauft) Tage lang saugen (gut, dass muss er so auch :) aber wenigstens keinen Sand).

No-bake-lemon-chocolate-cake (7 von 9)
Zugegeben ungeplanter maßen ist sind die Bilder dann ins andere Extrem, also schwarz Untergrund und Hintergrund abgerutscht. Ist ja mal so gar nicht sommerlich. Sah aber einfach am besten aus und da hier ja in erster Linie die Optik zählt…
Schließlich sollt ihr mir ja auch glauben könne, dass der Kuchen wirklich köstlich ist und dafür muss er auch so aussehen oder nicht? Und wer sich eh nur die Bilder und das Rezept anguckt und gar nicht liest, dass der Ananas-Kokos-Kuchen ein sommerlicher Hochgenuss ist soll ja auch nicht verschreckt werden ;).

No-bake-lemon-chocolate-cake (1 von 9)

So und jetzt noch kurz für alle diejenigen unter euch die sich gefragt haben: „Was ist denn jetzt bitteschön das „darknet“?
Seite 2 bei Google :). Aber mal ehrlich, wann wart ihr das letzte Mal auf Seite 2 bei Google? Normalerweise ändert man doch eher die Suche oder nicht?

Ja hier nicht nur kulinarisches vermittelt wird sondern auch unnützes Wissen! Aber vermutlich wusstet ihr das schon alle und ich bin die einzige, die das erst vor zwei Tagen gelernt hat.

No-bake-lemon-chocolate-cake (2 von 9)

Pineapple-Coconut-Cake (Ananas-Kokos-Kuchen)

Für eine Kastenform von 30cm (ca. 2l)

Zutaten:

  • 200g Butter
  • 180g Zucker
  • 3 Eier
  • 100ml Milch
  • 169 ml Ananassaft
  • 300g Mehl
  • 100g Kokosraspeln
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 340g Ananasstückchen (1Dose)
  • 130g Puderzucker
  • 3-4 EL Ananassaft
  • Kokoschips

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen oder Fetten und mit Mehl bestäuben.

Tipp: Das Backpapier zusammenknüllen und unter den Wasserhahn gut nass machen, ausdrücken und in die Form legen. So lässt sich das Backpapier ganz leicht an die Form anpassen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier einzeln nacheinander unterrühren.

In einer Zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Kokosraspeln sieben.

Die Ananasstücke abtropfen lassen und zur Seite stellen. 160ml Ananassaft mit der Milch mischen und abwechselnd mit der Mehlmischung zum Teig geben.

Zum Schluss die Ananasstücke unterheben und den Teig in die Form füllen.

Im vorgeheizten Ofen für ca. 50 Minuten backen. Damit der Kuchen nicht zu braun wird eventuell am Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken.

Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob der Kuchen gar ist. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen.

Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Die Kokoschips in einer beschichteten Pfanne leicht braun anrösten, bis sie duften. Für den Guss, den Puderzucker mit dem Ananassaft verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Die Kokoschips auf den noch feuchten Guss geben. Den Guss trocknen lassen und servieren.

No-bake-lemon-chocolate-cake (6 von 9)

Oh und nicht, dass es heißt ich hätte euch nicht gewarnt: Bei dem Kuchen bleibt es bestimmt nicht bei einem Stück! So locker und saftig wie der Kuchen ist und das ganz ohne Creme, ist das was ihr auf dem Teller schon eher einer Portion.

No-bake-lemon-chocolate-cake (8 von 9)

Süße Grüße,

Sonja

No-bake-lemon-chocolate-cake (4 von 9)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Delicious chocolat cake

Delicious chocolat cake (6 von 8)

Schokoladen-Kuchen geht immer (das hab ich hier schon mal näher erklärt)!  Auch bei 30 °C, was dagegen gar nicht geht, ist wenn einem beim Fotografieren, die Sahne fasst vom Kuchen läuft, weil es zu heiß ist….

Delicious chocolat cake (1 von 8)

Zusätzlich ärgern mich auch noch die Stachelbeeren, indem sie vom Kuchen runter hüpfen und im Kakaopulver unfotogene Spuren hinterlassen. Als ob es nicht genug wäre, dass ich mich beim Pflücken soft an dem Blöden Strauch gestochen habe, dass ich selber als Stachelbeere hätte durchgehen können. Gut, dass könnte auch daran liegen, dass beim Pflücken die Methode eine Beere ins Körbchen und eine zwei oder eher drei ins Bäuchlein habe.

Delicious chocolat cake (7 von 8)

Ich muss gestehen am liebsten hätte ich den Kuchen Kuchen sein gelassen und ihn einfach nur aufgefuttert. Andererseits denke ich mir, wenn der Kuchen so lecker schmeckt, dann muss ich das Rezept einfach mit euch teilen.

Zum Glück konnte ich die schlimmsten Spuren der Beeren beim Bildernachbearbeiten verschwinden lassen.

Delicious chocolat cake (4 von 8)

Wer sich den Ärger mit den Stachelbeeren sparen möchte, die Beeren auf dem Markt kaufen und einfach in die Mitte vom Kuchen packen oder Kekse z.B. in Form von niedlichen Wolken auf den Kuchen legen. Passt auch viel besser zum Wetter hier :).

Delicious chocolat cake (3 von 8)

Köstlicher Schokoladenkuchen (delicious chocolat cake)

Für eine Srpingform  (Ø 20 cm)

Zutaten:

  • Backpapier
  • Fett und Kakaopulver für die Form
Für den Teig:
  • 150g Schokolade
  • 70 ml Milch
  • 175g Butter
  • 180g Zucker
  • 4 Eier (getrennt)
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Backpulver (ca.8g)
  • 120g Mehl
  • 20g Kakao (ungesüßt)
  • 100g gehackte Schokolade

 

Für das Topping:
  • 400g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 100g geschmolzene Schokolade
  • Kakaopulver und frische Beeren (z.B. Johannisbeeren, Himbeeren und Stachelbeeren) zum dekorieren.  Alternativ schmecken auch Kekse als Deko sehr lecker ;)

Delicious chocolat cake (2 von 8)

Zubereitung:

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand Fetten und mit Kakaopulver bestäuben.

100g Schokolade fein hacken und 200g Sahne erwärmen. Die Schokolade darin schmelzen und anschließend die Ganache für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit den Teig zubereiten.

Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

150g Schokolade hacken und zusammen mit der Milch schmelzen (geht am schnellsten und einfachsten in der Mikrowelle).

Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier Trennen und das Eigelb jeweils zur Butter-Zucker-Mischung geben und gut unter  rühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Kakao mischen.

Die Schokoladenmilch unter den Teig rühren, anschließend die Mehlmischung zum Teig dazu sieben und solange verrühren, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Zum Schluss 100g Schokolade hacken und ebenfalls kurz unter den Teig heben.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 50-55 Minuten backen. Stäbchentest machen, um zu testen, ob der Kuchen gar ist. Wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, den Kuchen noch ein paar Minuten länger backen. Den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen.

200g Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif aufschlagen, die Ganach ebenfalls aufschlagen und unter die Sahne heben.

Den Kuchen damit bestreichen und zur Dekoration mit Kakaopulver bestäuben und mit frischen Beeren oder Keksen belegen.

 

Delicious chocolat cake (8 von 8)

Falls ihr euch fragt, warum nur so wenige Beeren auf dem Kuchen zu sehen sind, nein ich habe nicht nach 20 Beeren aufgehört zu pflücken, der Rest der Stachelbeeren ist so in mich bzw. erst in einen Cheescake (der es nicht auf den Blog geschafft hat) und dann in mich gewandert.

 

Süße Grüße,

Sonja

Delicious chocolat cake (5 von 8)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Belgischer Reisfladen mit Kirschen


Belgischer Reisfladen mit Kirschen-3

Was passiert wenn einem beim Ausräumen der Kisten und Einräumen der Schränke ein Packen Milchreis in die Hände fällt?

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-2

Man könnte damit ganz klassisch Milchreis kochen, vielleicht jetzt im Sommer noch ein paar frische Kirschen dazu. Oder aber, man backt Aachener äähh Belgische Reisfladen. So, aus Nostalgie, weil es die hier beim Bäcker einfach nicht gibt.

Reisfladen? Was ist ein Reisfladen, mag sich der ein oder andere von euch vielleicht fragen. Denn der Reisfladenäquator scheint kurz hinter Aachen zu liegen und schon in Köln oder Düsseldorf kennt man keine Reisfladen mehr. Ich muss zugeben, bevor ich nach Aachen gezogen bin, kannte ich auch keiner Reisfladen.

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-5

Wer von euch Milchreis liebt und Kirschen, der sollte diesen Kuchen Reisfladen unbedingt nachbacken, auch wenn euch der Milchreis nicht beim Kistenausräumen in die Hände fällt ;).

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-6

So und jetzt noch aus der Kategorie: „Unnützes Wissen“: Nach meiner Internet Recherche unterscheidet den Aachener Reisfladen vom Belgischen Reisfladen, nur dass beim Aachener Reisfladen das Eiweiß zu Eischnee aufgeschlagen wir  und dann untergehoben wird.

Ich finde den Belgischen Reisfladen etwas cremiger und noch leckerer als den Aachener, aber ihr könnt ja beide Varianten Testen und selbst entscheiden was ihr lieber mögt.

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-8

So schnell wie der Kuchen hier weg war, habe ich mir gewünscht, gleich die doppelte Menge gemacht zu haben!

Belgischer Reisfladen mit Kirschen

Für eine Springform ca. 20cm

Zutaten:

Für den Milchreis:
  • 750ml Milch
  • 80g Milchreis
  • 1 Prise Salz
  • 60g Zucker
  • 1 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote
Für den Hefeteig:
  • 130g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 20g Zucker
  • 10g geschmolzene Butter
  • Zubereitung:
  • Die Form fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
Für die Kirschen:
  • 300g Kirschen (es gehen natürlich auch Kirschen aus dem Glas. Solltet ihr diese nehmen, dann etwas weniger Zucker verwenden)
  • 250ml Kirschsaft
  • 2-3EL Zucker
  • 20g Speisestärke
  • Mandelblättchen zur DekorationBelgischer Reisfladen mit Kirschen-7

Zubereitung:

Für den Milchreis:

Milchreis und Milch mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und solange unter rühren bei niedriger Hitze „köcheln“ lassen, bis der Reis weich ist. (Gut rühren ist sehr wichtig, damit der Milchreis nicht anbrennt!) Dann den Zucker unterrühren. Den Milchreis vollständig abkühlen lassen.

Für den Hefeteig:
Ich bereite meinen Hefeteig immer so zu:

Einen TL Zucker mit der Milch erwärmen und die Butter in der Milch auflösen und die Hefe hineinkrümmeln, abgedeckt ca 10 bis 15 Minuten gehen lassen. (Man sieht dann auch, dass die Hefe aktiviert ist.)

Zur Hefemilch das Mehl und den Zucker hinzufügen. Das Ei und eine Prise Salz dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Die klassische Hefeteigzubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde eindrücken und die Hefe einbröckeln. Mit einer Prise Zucker und 4 EL Milch verrühren, mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Dann Butter, Ei, eine Prise Salz, den restlichen Zucker und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Den Hefeteig ca.45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche ca. 3mm dick kreisrund ca. 28 cm ausrollen. Den Teig in die Form geben und den Rand gut festdrücken. Den Hefeteig damit er schön dünnbleibt für eine Stunde einfrieren.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zum Milchreis das Eigelb zugeben und unterrühren. Anschließend den Milchreis auf den Hefeteig geben und ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

Den fertigen Kuchen aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Für die Kirschen:

50ml Kirschsaft mit der Stärke glattrühren, zusammen mit dem übrigen Saft aufkochen. Die Kirschen unterheben und zügig auf dem Kuchen verteilen.

Den Rand des Kuchens mit Mandelblättchen dekorieren.

 

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-1

Süße Grüße,

Sonja

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-9

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


chocolat magic cake with real chocolate

chocolat magic cake with real chocolate-3

Ganz ehrlich, als ich den Kuchen aus dem Ofen geholt habe, habe ich wirklich gedacht „Verdammter …, der ist nichts geworden“. Warum hat „Madam“ auch wider das Rezept verändern müssen und dass obwohl es sich für diesen Kuchen um ein ABSOLUTES Standardrezept handelt. Das für sämtliche Variationen des magic cakes gilt!

chocolat magic cake with real chocolate-2

Magic cakes Rezepte oder „Dreh dich um“ Kuchen gibt es ja wie Sand am Meer in der Geschmacksrichtung Schokolade, Vanille, Mocca, usw. und dann natürlich noch mit Frucht, mit Mohn, etc.

chocolat magic cake with real chocolate-6

Das Prinzip jedoch ist immer gleich: bestimmte Menge an Milch, Butter, Zucker, Eiern und Mehl ergibt einen magic cake, der sich durch seine drei Schichten auszeichnet. Oben Biskuit, dann „die Pudding“-Schicht und unten, da weiß ich gar nicht so genau, womit ich die Schicht vergleichen soll. Auf jeden Fall ist sie lecker :).

Die eigentliche „Magie“ bei dem Kuchen, steckt nicht in den Zutaten, sondern im Backvorgang. Die relativ geringe Ofentemperatur führt dazu, dass der Boden/Rand des Kuchens fest wird, während der mittlere Teil eine cremig Textur behält. Der Eischnee der sich nicht mit dem Teig verbindet, bildet die Biskuitschicht.

chocolat magic cake with real chocolate-7

Für mich als Schokoholic war klar, dass mein erster magic cake mit Schokolade sein muss und mindestens mal eine Tafel Schoki enthält. Das die in standard Rezept nicht vorgesehen ist, wir von mir dabei großzügig ignoriert. Hauptsache es schmeckt dann noch schokoladiger.

Also habe ich einen Teil der Butter durch geschmolzene Schokolade ersetzt und da in Schoki ja auch schon Zucker ist, vom Zucker etwas weniger verwendet. Ja und wie gesagt nach dem Backen dachte ich wirklich „Mist, Mist Mist…, dass hättest du nicht tun sollen. Das ist ja mal SOWAS von schief gegangen (ok, ganz so habe ich das nicht gedacht, dass ist jetzt natürlich die fürs Netz geschönte Version)! Hoffentlich schmeckt der Kuchen trotzdem.“ Wobei meine Einschätzung alleine auf der Oberfläche vom magic cake beruhte, auf vorsichtigem auf den Kuchen tippen und an der Form wackeln. (Da der Kuchen in der Mitte die „Pudding“-Schicht hat hätte er sich auch wenn er fertig ist noch leicht bewegen sollen.) Weiteres nachgucken war nicht möglich, da der Kuchen mindestens 1-2 Stunden-besser noch über Nacht in der Kühlschrank muss, bevor ihr ihn aus der Form löst.

chocolat magic cake with real chocolate-8

Wie ihr auf den Bildern oben seht ist die „Pudding“-Schicht in den ersten Stücken „verloren“ gegangen. Mein Kuchen ist nämlich ein klassisches Beispiel dafür, dass jeder Ofen anders ist und ich den neuen Ofen noch nicht so gut kenne. Vielleicht hätte ich den Kuchen  öfter herausnehmen und an der Form wackeln sollen….

Na ja, hätte hätte Fahrradkette zum Glück schmeckt der Kuchen auch wenn er schon etwas zu „durch“  ist. Ihr müsst euch also keine Sorgen machen, dass der Kuchen nichts wird.

Da es bei dem Kuchen bestimmt nicht bei einem Stück bleibt, ist mir das zulange Backen sogar noch beim Shooting aufgefallen.

chocolat magic cake with real chocolate-10

chocolat magic cake with real chocolate

Für eine Kastenform von 30cm länge

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 100g gehackte Schokolade
  • 70g Butter
  • 4 Eier
  • 90g brauner Zucker
  • 100g Mehl
  • 10g Kakao
  • Kakao oder Puderzucker zum bestäuben (optional)
  • Beeren zum Dekorieren (optional)
  • Erdbeeren, Blaubeeren etc. zum Dekorieren

chocolat magic cake with real chocolate-4

Zubereitung:

Die Form mit Backpapier auslegen. Dass geht am besten indem man das Papier zusammenknüllt, gründlich nass macht und dann auswringt.

Den Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Schokolade hacken und mit der Butter zusammen schmelzen (Ich hab das in der Mikrowelle gemacht. Geht am schnellsten.) Die Milch auf Zimmertemperatur erwärmen und die Schokoladenmischung zufügen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Anschließend Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.

Mehl und Kakaopulver mischen und abwechseln mit der Milch zum Eigelb sieben. Vorsichtig rühren, damit es nicht spritzt.

Ein Drittel des Eischnees unterrühren, den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Es dürfen noch kleine Eiweißflöckchen zu sehen sein.

Je mehr /größere Flöckchen ihr über lasst, desto größer wird nachher die Biskuitschicht.

Den Teig in die Form geben und für ca. 75 Minuten backen. Die Backzeit ist auch von der von euch verwendeten Form abhängig. Der Kuchen ist fertig, sobald die oberste Schicht goldbraun ist und die Mitte noch leicht wackelt wenn ihr dir Form bewegt.

Den Kuchen IN der Form auskühlen lassen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. (Am besten stellt ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank.)

Mit Kakao oder Puderzucker bestäuben und mit Erdbeeren, Blaubeeren etc. dekorieren.

chocolat magic cake with real chocolate-9

Jetzt zur Erdbeersaison, solltet ihr den Kuchen unbedingt mit frischen Erdbeeren servieren. Erdbeeren und Schokolade sind zusammen soooo guuut!

Süße Grüße,

Sonja

chocolat magic cake with real chocolate-5

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !