Schlagwort-Archive: Frischkäse

Toffitella-(und Nutella)Torte – Toffitella (and nutella) cake

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-19-von-20
toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-15-von-20
Als ich Herrn W. fragte, was er von Toffitella-Torte hält, war die Antwort „Toffitella, das war Toffifee und Nutella richtig? Kannst du gerne machen.“.  Stimmt zwar nicht so ganz, hat mich aber auf die Zwischenschicht mit Nutella gebracht, die der Torte zusätzlich zum Karamellgeschmack noch mal eine Nougatnote verleiht. Ein Köstlichkeitsfaktor, den ihr nicht unterschätzen solltet.

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-17-von-20

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-5-von-20

weiterlesen


Ovomaltine-Creme mit Pralinen (Rocher) – Ovomaltine cream with pralines

ovomaltine-creme-mit-pralinen-mit-rocher-4-von-1

So zuerst die Fakten:

  • Ihr könnt das Rezept natürlich auch mit Nutella machen, wenn ihr keine Ovomaltine da habt, diese nicht mögt (kann ich mir zwar nicht vorstellen aber wer weiß) oder oder oder. (Herr W. ist bei allen Rezepten für Ovomaltine statt Nutella.)
  • Bei der Wahl der Pralinen gilt natürlich auch, nehmt was ihr mögt und was ihr gerade da habt. Es geht auch einfach nur ein bisschen gehackte Lieblingsschoki.

    ovomaltine-creme-mit-pralinen-mit-rocher-2-von-7

weiterlesen


Apple muffins with a cinnamon cheescake core – Apfel-Muffins mit Zimt-Cheescake-Füllung

apple-muffins-with-a-cinamonn-cheeskake-core-apfel-muffins-mit-zimt-cheescake-fuellung-5-von-14
Wenn es etwas bei uns in kurzer Zeit so oft in Folge gibt, weil es soooo lecker ist muss das Rezept eigentlich auf den Blog. weiterlesen


No-bake-Toffitella-cheescake

No-bake-Toffitella-cheescake (12 von 12)

Endlich Bilder mit essbaren Blüten, die mir gefallen, nachdem ich diese hier im Nachhinein gar nicht mehr so schön fand. Gut das mir die Kornblumen nachgelaufen sind und ich sie dann quasi verwenden musst…
So und nun zum wesentlichen:

No-bake-Toffitella-cheescake (1 von 13)

Kennt ihr Toffitella? Ich für meinen Teil, habe Toffitella erst sehr spät in meinem Leben kennen gelernt. Meine gesamte Kindheit war Toffitella frei (die von Herrn W. übrigens auch), selbst Nutella gab es bei uns erst sehr spät und wenn dann eigentlich nur auf Pfannkuchen. Wobei dabei meistens der selbstgemachten Marmelade von meinen Eltern der Vorzug gegeben wurde.

No-bake-Toffitella-cheescake (10 von 13)

Dafür fand ich den Heringssalat von meiner Mum absolut großartig“! Vermutungsweise, weil er Dank der Roten Beete, die sie immer dran macht eine wundervoll pinke Farbe hatte. Meine Schwester dagegen hatte sich am liebsten ausschließlich von Frikadellen ernährt, was meine Mum fast zur Verzweiflung getrieben hat.  Das Ganze ging sogar soweit, dass meine Mum einfach alles möglich an Gemüse püriert und unter die Frikadellen gemischt hat, um es meiner Schwester so unterjubeln zu können.

No-bake-Toffitella-cheescake (2 von 13)


Dafür fand ich den Heringssalat von meiner Mum absolut großartig“! Vermutungsweise, weil er Dank der Roten Beete, die sie immer dran macht eine wundervoll pinke Farbe hatte. Meine Schwester dagegen hatte sich am liebsten ausschließlich von Frikadellen ernährt, was meine Mum fast zur Verzweiflung getrieben hat.  Das Ganze ging sogar soweit, dass meine Mum einfach alles möglich an Gemüse püriert und unter die Frikadellen gemischt hat, um es meiner Schwester so unterjubeln zu können.

No-bake-Toffitella-cheescake (9 von 13)

Pienzig, wie meine Schwester und ich bei Essen sind, bin ich mir nicht mal sicher, ob wir Toffitella damals gemacht hätten. Wir sind bis heute die einzigen Kinder die ich kenne, die werde Pizza noch Burger mochten und Pommes bitteschön nur aus dem Backofen…

No-bake-Toffitella-cheescake (4 von 13)

Zurück zur Toffitella, kennengelernt habe ich sie erst durch eine Freundin in Aachen, die im Gegensatz zu mir eine Toffitella-Kindheit hatte.  Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für das schließen meiner kulinarischen Bildungslücke.

No-bake-Toffitella-cheescake (11 von 13)

No-bake-Toffitella-cheescake (6 von 13)

Falls ihr der/die /das Toffitella (keine Ahnung, welcher Artikel hier stehen müsst, ist genauso schlimm wie bei Nutella) nicht grade zu Toffitella-Mousse verarbeitet, könnt ihr es wie Nutalla auf Brot, Panncakes, etc. verwenden.

No-bake-Toffitella-cheescake (5 von 13)

No-bake-Toffitella-cheescake

Für ca. 5 Gläser a ca. 230ml

Zutaten:

  • 200g Toffifee
  • 200g Sahne
  • 200g Quark
  • 200g Frischkäse
  • 150g Kekse

No-bake-Toffitella-cheescake (12 von 13)

Zubereitung:

Die Kekse im Mixer zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Kekskrümel auf die Gläser verteilen.

Toffifee in einem leistungsstarken Mixer so lange mixen bis eine Creme entstanden ist. Den Frischkäse, den Quark und Toffitella verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Sahen steif schlagen und unter die Toffitellacreme heben. Anschließend auf die Gläser verteilen und mit frischem Obst, essbaren Blüten oder Toffifee und Haselnuss-Krokant dekorieren.

No-bake-Toffitella-cheescake (7 von 13)

Herr W. fand die Kekse im Gegensatz zu mir übrigens völlig überflüssig. Ich finde verschiedene Konsistenten im Essen nämlich großartig, wenn ihr aber nur auf Creme steht, dann lasst sie einfach weg :).

Süße Grüße,

Sonja

No-bake-Toffitella-cheescake (8 von 13)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Strawberry chocolate cake


Strawberry chocolate cake (3 von 10)

Eigentlich müsste diese Torte komplett ohne Text auskommen. Erstens, weil ich mich immer frage, ob meine Texte überhaupt gelesen werden (?!) und zweitens, weil ich schon mehrere Tage gebraucht habe um aus gefühlt 3748 Bildern, die für einen normalen Menschen alle gleich aussehen (man könnte also getrost irgendwelche nehmen) die RICHTIGEN auszuwählen. Da bleibt dann einfach keine Zeit mehr für Text.

Strawberry chocolate cake (7 von 10)

Strawberry chocolate cake (8 von 10)

Vor allem wenn man die Zeit in der man vor den Bildern sitzt seine Fähigkeiten im Prokrastinieren verfeinert: Angefangen beim Tee kochen und Cookies backen (absoluter Standard) über, dass plötzlich keinen Tag länger aufzuschiebende Aufbauen des Schmuckbaums bis hin zum Ausflug in den Baumarkt und die Wilhelma (am besten mehrfach!).

Strawberry chocolate cake (9 von 10)

Strawberry chocolate cake (4 von 10)

So und wenn ich schon so viel Zeit mit den Bildern verbringt, dass keine Zeit mehr für Text ist, dann gibt es wenigstens auch viele Bilder für euch.

Strawberry chocolate cake (5 von 10)

Strawberry chocolate cake (6 von 10)

 

Strawberry chocolate cake

Für eine Form von 20 cm

Zutaten:

  • 25g dunkle Schokolade
  • 25ml Milch
  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 1TL Vanilleextrakt oder ein Pkt. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 75g Mehl
  • 10g Kakao
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 40g Schokolade
  • 2 EL Sahne
  • 500g Erdbeeren (je nach Größe der Erdbeeren)
  • 300g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 300g Quark
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Zucker
  • 100g Frischkäse
  • 1TL Agar Agar

Strawberry chocolate cake (1 von 10)

Zubereitung:

Die Form Fetten und mit Mehl bestäuben, oder mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 150°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Schokolade grob hacken. Milch erhitzen und Schokolade in der Milch schmelzen, abkühlen lassen.

Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Dann das Ei unterrühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Schokoladenmilch unterrühren.

Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Für ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen fertig ist.

Den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Die Schokolade klein hacken und zusammen mit der Sahne schmelzen. Die Schokoladensahne auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen anschließend mit einem Tortenring umschließen.

Erdbeeren waschen und putzen. Ein paar der Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche zum Tortenring auf den Boden stellen und die restlichen ganzen Erdbeeren am Boden grade schneiden und darauf verteilen.

Den Quark, mit dem Frischkäse, dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif zusammen steif schlagen.

1TL Agar Agar mit 50ml Wasser verrühren. 100ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und auch unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Anschließend unter die Frischkäsecreme rühren und die geschlagene Sahne unterheben.

Die Creme auf den Erdbeeren verteilen und die Torte für mindestens 3 Stunden kaltstellen.

Den Tortenring vorsichtig von der Torte entfernen und mit den restlichen Erdbeeren dekorieren.


Strawberry chocolate cake (10 von 10)

Süße Grüße,

SonjaStrawberry chocolate cake (2 von 10)

 

PS: Vor lauter prokrastinieren ganz vergessen: Mit diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients teil.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 


Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (7 von 11)
Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (4 von 11)

Rhababerkäsekuchen in den verschiedensten Arten, gehört seit Jahren zu meinen absoluten Lieblingsrezepten mit Rhabarber. Diese Woche habe ich eine neue Variante ausprobiert, die ich unbedingt mit euch teilen muss!

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (2 von 11)

Streifen sind ja eigentlich jeden Sommer irgendwie  angesagt, in der Mode meisten in maritimen blau-weiß,  für sommerlichen Cheesecake kommen jedoch pink und grün viel besser an und auch das ist ein Trend der sich bestimmt die nächsten Jahre halten wird.
Schmeckt nämlich phänomenal und die pinken und grünen Rhabarberstreifen sehen auch einfach nur zu schön aus. Am liebsten hätte ich den Kuchen einfach immer zu nur angeguckt. Gut, dass sich unter den Streifen eine unglaublich leckere Cheescake verbirgt, dem niemand widerstehen kann. Da helfen auch keine wunderschön leuchtenden Rhabarberstreifen  ;)

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (5 von 11)

Da Rhabarber nicht nur mit Erdbeeren, sondern auch mit Himbeeren  großartig schmeckt, haben sich auch noch ein paar wunderbare süße Himbeeren in der köstlichen und schmackhaften Creme versteckt.

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (6 von 11)

Für 1 Springform von 20 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

Backpapier, Butter und Mehl für die Form

  • 50 g geschmolzene Butter
  • 120g Butterkekse
  • 2 Eier
  • 300 g Quark
  • 200g Frischkäse
  • 20g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 100 g Himbeeren
  • 1 Vanillezucker
  • 2TL Stärke
  • 4-5 Stangen Rhababer (am besten Himbeer-Rhababer)
  • 240 ml Wasser
  • 80g Zucker

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (8 von 11)

Zubereitung

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form mit Backpapier belegen. Die Butterkekes im Blitzhacker zerkleinern, 50g geschmolzene Butter zugeben gut alles glatt rühren. Die Masse auf dem Bodern der Springform verteilen und gut fest drücken.

Für den Belag Quark, Frischkäse, 20 g geschmolzene Butter, zwei Eier, Zucker  und Stärke cremig rühren. Die Hälfte der Quarkmasse auf dem Boden verstreichen, die Himbeeren darauf verteilen und mit der übrigen Quarkmasse abdecken.

Im Ofen (Mitte) 35 – 40 Min. backen. Nach 20 Minuten den Kuchen kurz herausnehmen und vom Rand lösen. Falls der Kuchen zu braun wird ihn mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen auskühlen lassen und anschließend mit den Rhabarberstreifen belegen. Dafür den Rhabarber waschen , trocknen und den äußeren Teil mit einem Sparschäler abschälen.
Dafür das Wasser mit dem Zucker aufkochen, auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Die Rhabarberstreifen nacheinander für 20-30 Sekunden in den Sirup geben und anschließend auf einem Küchentuch lang hinlegen. Den ausgekühlten Kuchen mit den Rhabarberstreifen belegen und die Streifen zuschneidenden. Anschließend Rhabarberstreifen um den Kuchen herum legen. Die Streifen sollten von alleine „kleben“, wenn sie das nicht tun  einfach noch mit ein bisschen Sirup bestreichen.

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (10 von 11)

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (11 von 11)

Süße Grüße,
Sonja

PS: Wenn ihr den Übrigen Rhababersirup mit Mineralwasser mischt, bekommt ihr eine Herrlich erfrischend Schorle, die großartig zum Kuchen passt. Schmeckt natürlich auch einfach so oder ihr könnt etwas Sirup über euer Eis geben oder mit Joghurt vermischen  oder oder oder…

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (1 von 11)

Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren (9 von 11)









Bananen-Schoko-Creme

Bananen-Schoko-Creme (1 von 9)
Bananen-Schoko-Creme (2 von 9)
Das es manchmal schnell gehen muss, kennt ihr sicher alle! Das das bei mir nicht anders ist hab ich euch ja hier und hier schon verraten. Dann braucht man sofort etwas süßes und  bei mir meistens auch schokoladiges! Mal auch etwas cremiges und im Moment muss bei mir auch noch Banane mit dabei sein!
Das mit dem Essen von Banane ist bei mir immer so eine Sache. Mal bekomme ich Monatelang keine mehr herunter und dann könnte ich sie zu jeder Mahlzeit essen. Geht es euch auch so?
Ja und seit diesem Kuchen bin ich mal wieder im Bananenfieber. Klar also, dass in mein Schokodessert für euch auch Banane mit hinein hüpfen muss.

Bananen-Schoko-Creme (3 von 9)
Schnell sind die Zutaten zusammen gerührt, dann nur noch ganz kurz in den Kühlschrank stellen uns schon könnt ihr los löffeln. (Wem das zu lange dauert, der nimmt das Gefrierfach, aber nicht dort  vergessen! Wobei als Eis könnt ich mir die Creme auch gut vorstellen!)

Bananen-Schoko-Creme (4 von 9)

Herrlich cremig zergeht der kleinen Bananen-Schokoladentraum auf der Zunge, für den extra Schokokick sind nach ein paar Schokoladenstückchen darin, die zwischendurch geknuspert werden können!

Bananen-Schoko-Creme (5 von 9)
Bananen-Schoko-Creme (7 von 9)

Zutaten

Für 5 kleine Gläschen:
  • 50 g geschmolzene Zartbitter-Kuvertüre
  • 50 g fein geriebene Schokolade
  • 200 g Sahne
  • 200 g Magerquark
  • 200g Frischkäse
  • 20 g Zucker (Hängt ein bisschen da von ab, wie reif eure Bananen sind!)
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 200g sehr reife Banane
  • Himbeeren und Haselnusskrokant für die Deko

Bananen-Schoko-Creme (6 von 9)

Zubereitung

Die Bananen pürieren, Frischkäse und Quark glatt rühren und zu dem Bananenpüree geben.Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Dann die Sahne halb steif schlagen und zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker zur Schokoladenbananencreme geben. Zum Schluss die geriebene Schokolade unterrühren.
Die Creme auf die Gläschen verteilen und mit Himbeeren und Haselnusskrokant dekorieren.

Bananen-Schoko-Creme (8 von 9)

Süße Grüße,

Sonja

Bananen-Schoko-Creme (9 von 9)

 


Black and white chocolate cupcakes

Black and White Chocolate-Cupcakes

Juhuu, mal wieder Chocolate-Cupcakes! Denn Schokolade geht doch immer oder? Zumindest bei mir, schließlich bin ich Chocoholic und bevor jetzt  alle Welt zum Frühling hin wider anfangt an ihre Bikinifigur zu denken gibt es noch mal ein großartiges Rezept mit vielen leckeren schmackhaften Kalorien!
Außerdem kann man nie genug Rezept für leckere Chocolate-Cupcakes haben oder?

Black and White Chocolate-Cupcakes-2

Black and White Chocolate-Cupcakes-5
Diese hier sind ganz anders als ihre großen Geschwister hier. Zwar sind sie kleiner, aber nicht weniger lecker oder gar weniger schokoladig. Denn obwohl sie so klein sind, ohne viel Tamtam und Chichi daher kommen und nach gar nicht viel aussehen, versetzen sie eine in den Schokoladenhimmel.
Ich sag nur klein aber oho!  Denn die kleinen weißen Rosen sind einfach unendlich schokoladig, zusammen mit dem super saftigen fluffigen Schokoladenteig ergeben sie einen perfekten kleinen Cupcake, der sich auf jeder Kaffeetafel gut macht. Da kann man dann auch schon mal zwei oder drei von vernaschen.

Black and White Chocolate-Cupcakes-6
Für 12 Cupcakes

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen

Zutaten

für den Teig:

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 100g geschmolzene Butter
  • 50 ml heißes Wasser
  • 30g Kakao
  • 100g Sauresahne
  • 1/2TL Natron
  • 150g Mehl
  • 1TL Backpluver

für das Topping:

  • 175g Frischkäse
  • 100g weiße Schokolade
  • 10g Puderzucker

Black and White Chocolate-Cupcakes-3

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C (E-Herd) vorheizen.
Die abgekühlte Butter mit dem Zucker verrühren, die Eier nach einander gut unterrühren.
Den Kakao mit dem heißen Wasser glatt rühren und zugeben.
Zum Schluss das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver vermischen und abwechseln mit der Sauren Sahne zum Teig geben und unterrühren.Teig in die mit Papierförmchen versehende Form füllen.
Ca. 25 Minuten backen, Stäbchentest machen und die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Für das Topping den Frischkäse glattrühren, die Schokolade schmelzen und unter rühren zum Frischkäse dazu geben. Zum Schluss den Puderzucker gut unterrühren. Falls die Creme sehr weich ist, kurz kalt stellen und dann die Rosen auf die gut abgekühlten Muffins mit Hilfe eines Spritzbeutels spritzen (mit Kreisbewegungen von innen nach außen).

Black and White Chocolate-Cupcakes-8

Süße Grüße,

Sonja


Uuuhhhhuuuu Eulen-Muffins


Eulen-Muffins (10 von 10)

Uuuuhhuuuuu, heute wird es gruselig.
Da nächsten Freitag Halloween ist gib es heute schon das Rezept für süße Eulen-Muffins, sodass ihr auch noch jede menge Zeit habt es bis Freitag nach zu backen. Eigentlich habe ich mit gruseln und Horror ja so gar nichts mehr am Hut. Denn Horrorfilme kann ich gar gucken. Vermutlich sind die kleinen Eulen deshalb auch eher niedlich als gruselig geworden.

Eulen-Muffins (3 von 10)

Früher mal, da war das anders: Da habe ich mich gewundert, warum meine Freunden den kompletten Kinofilm ihren Kopf im Rucksack versteckt hat, statt mit mir den prima Horrorfilm zu gucken. Mittlerweile gehöre jedoch auch ich zu denen, die den Film eher zwischen den Fingern hervor spähend schauen und im Kino die Zuschauer durch aufschreien stören zur gruseligen Stimmung beitragen. Wobei mein Gruselfaktor dabei für Außenstehende nicht immer ganz nachvollziehbar ist. So kann beispielsweise ein harmloses böses furchteinflössendes Gewitter mit plötzlichem Donner zu einem Aufschreien führen, während dagegen ein zugenähtes Gesicht im Film keinerlei Reaktion von mir hervorruft.

Eulen-Muffins (6 von 10)
Also lasse ich die Horrorfilme Horrorfilme sein und wende mich lieber den süßen Eulen zu, die fast schon zu niedlich zum essen sind. Zum Glück sind sie so lecker, dass man sie dann doch weg happst.

Eulen-Muffins (1 von 10)
Für 10 Muffins

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen (ich habe Backpapier verwendet)

Zutaten

für den Teig:

  • 20 Oreo Kekse
  • 65 g Butter(zimmerwarm)
  • 100 g Zucker
  • 1TL Vanilleextrakt oder ein Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 25 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver (leicht gehäuft)
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch

Eulen-Muffins (9 von 10)

für das Topping:

  • 110 g Schokolade (Zartbitter)
  • 200g Frischkäse
  • 20 g Puderzucker
  • 2TL Kakaopulver

Eulen-Muffins (4 von 10)

Zubereitung:

Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen.

Die geschmolzene Butter, den Zucker  und das Vanilleextrakt mit den Quirlen des Handrührers zu einer glatten Masse aufschlagen. Eier einzeln ca. 1 Minute lang unterschlagen.
Mehl, Backkakao, Backpulver und 1 Prise Salz gründlich vermischen und mit der Milch kurz, aber sorgfältig unter den Teig rühren. Teig in die Muffinformen verteilen. Muffins im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Die Fertigen Muffins abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Oreo Kekse auseinander nehmen. Auf die Seiten mit der weißen Creme Schokolinsen als Pupillen legen und in die Creme drücken. 10 Kekse vorsichtig mit einem Messer halbieren.

Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen. Frischkäse, Puderzucker und Kakaopulver mit den Schneebesen gut unterrühren. Kurz kühlen, bis eine streichfähige Creme entstanden ist. Die Schokocreme mit einem Teelöffel auf die Muffins streichen. Je 2 Kekse mit der Creme nach oben als Augen auf die Muffins setzen und vorsichtig andrücken. Eien Schokolinse als Schnabel hochkant in die Schokocreme stecken. zum Schluss je 2 halbierte Kekse als Ohren in die Schokocreme stecken.

Eulen-Muffins (8 von 10)

Was macht ihr zu Halloween?

Gruselt ihr euch gerne?

Süße Grüße,

Sonja


No-bake Mini-Schoko-Cheescake-Törtchen

Nobake Mini-Schoko-Cheescake-Törtchen (1 von 4)
Juhu es ist Törtchezeit und zwar im niedlichen Miniformat.
Denn solange noch  Sommer ist (zu mindestens im Kalender), darf der Ofen aus bleiben und es gibt doppelt cremige Schokocheeskaketörtchen.
Mit gaaanz viel Creme und noch einer Creme, na gut und ein bisschen Boden aus lecker feinen Keksen. Na und mit der Schokolade drin ist es dann doch schon fast Soulfood für den Herbst.

Nobake Mini-Schoko-Cheescake-Törtchen (2 von 4)
So kann sich der Sommer wenigstens richtig lecker verabschieden.
Mit einer super Törtchen sause!
Den Lieblingssommerhit voll auf gedreht, (vielleicht auch schon die Heizung), durchs Heim getanzt, während die Törten im Kühlschrank „gebacken“ werden. Vielleicht doch noch mal ein bisschen in den Garten oder auf den Balkon gesetzt (mach ich zumindestens gerade. Im T-Shirt!!!).
Ein paar Sonnenstrahlen mit dem Törtchen zusammen genossen. An die Tage mit Freunden im Freibad oder am See erinnert. Die man natürlich auch zum törtchenschlemmen einladen kann.
Ja so lässt sich das Leben doch genießen!

Nobake Mini-Schoko-Cheescake-Törtchen (3 von 4)

No-bake Mini-Schoko-Cheescake-Törtchen

für 4 Desserringe (Ø 7,5 cm)

Backpapier

Zutaten

  • 65g Butterkekse
  • 30g Butter
  • 200g Frischköse
  • 200 ml Sahne
  • 10 g Puderzucker
  • 70g Vollmilchschokolade
  • 8 Giotto
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Haselnusskrokant und Himbeeren für die Dekoration

Zubereitung

Die Kekse in eine Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz oder der Hand zerkleinern. Alternativ könnt ihr die Kekse auch im Blitzhacker zerkleinern.
Butter schmelzen und mit den Keksen vermischen.
Die Dessertringe auf Backpapier stellen. Die Keksmasse gleichmäßig auf die Ringe verteilen und mit einem Stempel oder Löffel fest drücken.
Die Schokolade schmelzen und den zimmerwarmen Frischkäse glatt rühren. Schokolade unterrühren und  dann den Puderzucker solange unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
Die Sahne mit dem Sahnesteif zusammen aufschlagen und den Vanillezucker zugeben. Die Giotto grob zerbröseln  und unter die Sahne heben.
Frischkäsecreme und Sahne grob miteinander vermengen, damit ein marmorietes Muster entsteht.
Die Creme auf die Ringe verteilen und für mindestens 2 Stunden  in den Kühlschrank stellen.
Den Ring mit einem Messer lösen und vorsichtig abheben. Mit dem Krokant und den Beeren dekorieren.

Nobake Mini-Schoko-Cheescake-Törtchen (4 von 4)

Süße Grüße,

Sonja