Archiv der Kategorie: Kuchen

einfacher Apfelkuchen mit griechischem Joghurt –  simple apple cake with greek yogurt

Das Rezept für diesen einfachen saftigen Apfelkuchen verdankt ihr meiner Leidenschaft für frischen warmen Apfelkuchen.
Ich mag Kuchen, Muffins, Cookies und Co. eh am liebsten frisch und warm aus dem Ofen und Apfelkuchen ist da einer meiner Favoriten.

weiterlesen

Advertisements

raspberry cheesecake rolle –Himbeer-Cheesecake-Biskuitrolle

Ich hab die Himbeeren vergessen!!!  Also natürlich nicht komplett, so eine gute Handvoll sind schon in der Biskuitrolle. Aber das ist ja mal wieder so typisch ich: vor lauter sich freuen, dass der Teig von der Biskuitrolle so gut geworden ist. (Bei den letzten dreien ist mir die Seite immer eingerissen. Warum auch immer. Auf jeden Fall waren sie für den Blog nicht brauchbar. Mir ist es nämlich sehr wichtig, dass die Rezepte, die ich hier poste auch funktionieren.)

weiterlesen


Belgischer Reisfladen mit Kirschen


Belgischer Reisfladen mit Kirschen-3

Was passiert wenn einem beim Ausräumen der Kisten und Einräumen der Schränke ein Packen Milchreis in die Hände fällt?

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-2

Man könnte damit ganz klassisch Milchreis kochen, vielleicht jetzt im Sommer noch ein paar frische Kirschen dazu. Oder aber, man backt Aachener äähh Belgische Reisfladen. So, aus Nostalgie, weil es die hier beim Bäcker einfach nicht gibt.

Reisfladen? Was ist ein Reisfladen, mag sich der ein oder andere von euch vielleicht fragen. Denn der Reisfladenäquator scheint kurz hinter Aachen zu liegen und schon in Köln oder Düsseldorf kennt man keine Reisfladen mehr. Ich muss zugeben, bevor ich nach Aachen gezogen bin, kannte ich auch keiner Reisfladen.

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-5

Wer von euch Milchreis liebt und Kirschen, der sollte diesen Kuchen Reisfladen unbedingt nachbacken, auch wenn euch der Milchreis nicht beim Kistenausräumen in die Hände fällt ;).

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-6

So und jetzt noch aus der Kategorie: „Unnützes Wissen“: Nach meiner Internet Recherche unterscheidet den Aachener Reisfladen vom Belgischen Reisfladen, nur dass beim Aachener Reisfladen das Eiweiß zu Eischnee aufgeschlagen wir  und dann untergehoben wird.

Ich finde den Belgischen Reisfladen etwas cremiger und noch leckerer als den Aachener, aber ihr könnt ja beide Varianten Testen und selbst entscheiden was ihr lieber mögt.

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-8

So schnell wie der Kuchen hier weg war, habe ich mir gewünscht, gleich die doppelte Menge gemacht zu haben!

Belgischer Reisfladen mit Kirschen

Für eine Springform ca. 20cm

Zutaten:

Für den Milchreis:
  • 750ml Milch
  • 80g Milchreis
  • 1 Prise Salz
  • 60g Zucker
  • 1 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote
Für den Hefeteig:
  • 130g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 20g Zucker
  • 10g geschmolzene Butter
  • Zubereitung:
  • Die Form fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
Für die Kirschen:
  • 300g Kirschen (es gehen natürlich auch Kirschen aus dem Glas. Solltet ihr diese nehmen, dann etwas weniger Zucker verwenden)
  • 250ml Kirschsaft
  • 2-3EL Zucker
  • 20g Speisestärke
  • Mandelblättchen zur DekorationBelgischer Reisfladen mit Kirschen-7

Zubereitung:

Für den Milchreis:

Milchreis und Milch mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und solange unter rühren bei niedriger Hitze „köcheln“ lassen, bis der Reis weich ist. (Gut rühren ist sehr wichtig, damit der Milchreis nicht anbrennt!) Dann den Zucker unterrühren. Den Milchreis vollständig abkühlen lassen.

Für den Hefeteig:
Ich bereite meinen Hefeteig immer so zu:

Einen TL Zucker mit der Milch erwärmen und die Butter in der Milch auflösen und die Hefe hineinkrümmeln, abgedeckt ca 10 bis 15 Minuten gehen lassen. (Man sieht dann auch, dass die Hefe aktiviert ist.)

Zur Hefemilch das Mehl und den Zucker hinzufügen. Das Ei und eine Prise Salz dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Die klassische Hefeteigzubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde eindrücken und die Hefe einbröckeln. Mit einer Prise Zucker und 4 EL Milch verrühren, mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Dann Butter, Ei, eine Prise Salz, den restlichen Zucker und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Den Hefeteig ca.45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche ca. 3mm dick kreisrund ca. 28 cm ausrollen. Den Teig in die Form geben und den Rand gut festdrücken. Den Hefeteig damit er schön dünnbleibt für eine Stunde einfrieren.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zum Milchreis das Eigelb zugeben und unterrühren. Anschließend den Milchreis auf den Hefeteig geben und ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

Den fertigen Kuchen aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Für die Kirschen:

50ml Kirschsaft mit der Stärke glattrühren, zusammen mit dem übrigen Saft aufkochen. Die Kirschen unterheben und zügig auf dem Kuchen verteilen.

Den Rand des Kuchens mit Mandelblättchen dekorieren.

 

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-1

Süße Grüße,

Sonja

Belgischer Reisfladen mit Kirschen-9

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Strawberry rhubarb Galette

Strawberry rhubarb Galette-4

Juhu endlich wieder was süßes!

Strawberry rhubarb Galette-1

Was backt man, wenn man keine Form zur Verfügung hat bzw. wenn alle Backformen noch hübsch eingepackt in ihrem Unzugskarton hocken (weil der Schrank dafür noch nicht steht) und man das unendliche Chaos nicht noch unnötig vergrößern möchte, indem man den Inhalt der Kartons noch zusätzlich überall verteilt. Ok, eigentlich war ich einfach nur zu faul, die Formen herauszusuchen und nach dem Backen wieder in die Kartons zu räumen. Aber wenn man schon permanent Kisten auspackt, dann will man die Sachen danach wenigstens nicht wieder einpacken müssen!!!

Außerdem übertreffen Herr W. und ich uns auch so schon gegenseitig genug darin Chaos im Chaos zu veranstalten und um alle möglichen Kisten herumzuturnen. Da muss man es dann ja nicht auch noch darauf anlegen :).

Strawberry rhubarb Galette-3

Das naheliegeste für Backen ohne Form sind wohl Cookies oder Kekse. Da ich mich aber schon den letzten Monat mit Pralinen und Cookies über Wasser gehalten habe und  die Rhabarber-Saison zu kurz ist um sie nicht gut zu nutzten, wollte ich unbedingt einen Rhabarberkuchen backen.
Klar, „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ wie es so schön heißt.

Strawberry rhubarb Galette-6

Ihr könnt also eure Backformen heute auch getrost im Schrank lassen und mit mir Erdbeer-Rhababer-Galette backen.

Strawberry rhubarb Galette-7

Strawberry rhubarb Galette

Zutaten:

Für den Teig:

  • 120g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 30g Buchweizenmehl
  • 1Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2EL eiskaltes Wasser
  • 1 EL Ahornsirup
  • 60g Butter

Für die Füllung:

  • 150g geputzte Erdbeeren
  • 200g Rhabarber
  • 1 EL Stärke
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2-3 EL Zucker

Strawberry rhubarb Galette-2

Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier belegen oder Fetten und mit Mehl bestäuben.

Für den Teig, Mehl, Buchweizenmehl, Salz und gemahlene Mandeln mischen. Ei, Wasser und Ahornsirup zufügen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit den übrigen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Ihr müsst die Butter nicht vollständig in den Teig einarbeiten, es dürfen ruhig noch kleine Butterstückchen im Teig zu erkennen sein. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen zwei Backpapieren auf ca. 35cm ausrollen.

Anschließend den Teig kalt stellen.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Füllung, den Rhabarber waschen, trocknen und in ca. 1-2 cm lange Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, trocknen und verlesen und anschließend in Scheiben schneiden. Rhabarber und Erdbeeren in einer Schüssel mischen. Die Stärke mit dem Ahornsirup glatt rühren und zusammen mit dem Zucker unter die Erdbeere-Rhabarber-Mischung heben.

Die Füllung auf dem Teig verteilen, dabei ringsherum einen ca. 5cm breiten Rand lassen. Den Rand umschlagen und die Galatte im vorgeheizten Ofen für ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.

Strawberry rhubarb Galette-8

Am besten noch warm mit Eis oder Sahne genießen. Perfekt für verregnete SonntagMontagnachmittage.

Strawberry rhubarb Galette-9

Süße Grüße,

Sonja

Strawberry rhubarb Galette-5

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Superfoods easter egg

Enthält Werbung *für Vitafy*.Superfoods easter egg-3

Seid ihr noch auf der Suche nach einem richtigen Hingucker für euer Kaffeetafel zu Ostern? Klar ihr könntet ein paar niedliche Oster-Cupcakes backen, oder einfach einen ganz normalen Kuchen backe, oder den Kuchen vielleicht ein bisschen österlich dekorieren.
Oder aber ihr backt ein Osterei! Denn  nichts dekoriert den Kaffeetisch zu Ostern schöner als ein selbstgebackenes Osterei, am besten noch mit jeder Menge superfoods. Schließlich stopft man sich zu Ostern ja eh schon mit jeder Bergen an Schoki voll –ich schließ da jetzt einfach mal von mir auf alle anderen. Da sind ein paar Nährstoffe im Kuchen bestimmt nicht das schlechteste.

Superfoods easter egg-6

Da das Ei aus dem Kuchen ausgeschnitten wird, gibt es zusätzlich zum superfoods easter egg auch noch ein paar Dessers. Das heißt ihr könnt schon naschen, bevor ihr den Kuchen anschneidet! Na wenn das kein Argument zum backen ist :).

Superfoods easter egg-1

Größte Herausforderung beim Herstellen des superfoods easter egg war für mich die Schablone, um den Kuchen in Eiform zu schneiden zu basteln.
Eigentlich ja gar nicht so schwer sollte man meinen, man misst nach, wie groß die Springform ist und  kennt somit die Länge vom Ei. In diesem Abstand malt man dann zwei Punkte, die Spitze und Boden vom Ei festlegen auf ein Blatt und muss diese dann nur noch in Eiform verbinden.

Superfoods easter egg-4
Haha, von wegen NUR noch! Obwohl ich die herrlichsten Ostereier malen kann, wenn es darum geht einen ordentlichen Kreis zu zeichnen, wollte es mir partout nicht gelingen ein halbwegs symmetrisches Ei auf zu malen.

Irgendwann nach gefühlten 5374 Versuchen, kurz vom entnervten aufgeben, ist mir dann noch Trick 17 eingefallen. Halbes Ei aufmalen, Blatt falten und dann schneiden. Ergibt herrlich symmetrische Ostereier, da könnte ich glatt in die Serienproduktion mit gehen :).

Superfoods easter egg-8

Wenn ihr die Mengenangaben verdoppelt könnt ihr auch eine Form mit 26cmØ verwenden.

Superfoods easter egg

Für eine Form mit 18cmØ und ein paar Dessers

Zutaten:

Für den Kuchen:

  • 2 reife Bananen
  • 50g Ahornsirup
  • 30g Kokosblütenzucker (wer es etwas süßer mag, kann die Menge um 1-2 EL erhöhen)
  • 2 Eier
  • 2 EL Kokosöl
  • 150g Dinkelvolkornmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 100ml Mandelmichl (oder normale Milch)
  • 40g Chia Samen
  • 40g Gojibeeren
  • 50g Schokodrops

Für die Creme:

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Bananen pürieren, die Eier mit dem Ahornsirup und dem Kokosblütenzucker hell gelb und schaumig aufschlagen (dauerte 2-3 Minuten je nach Handrührer). Bananenpüree und geschmolzenes Kokosöl zugeben und kurz unterrühren.

In einer zweiten Schüssel, Dinkelvolkornmehl, gemahlene Mandeln und Backpulver mischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Mandelmilch unterrühren. Zum Schluss Chia Samen, Gojibeeren und Schokodrops unterheben.
Den Teig in die Form füllen und für ca 25-30 Minuten goldbraun backen.

Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob der Kuchen gar ist. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen, Mascarpone mit dem Kokosblütenzucker verrühren und anschließend unter die Sahne heben.

Den ausgekühlten Kuchen in Eiform schneiden (Reste nicht weg werfen!). Am besten zeichnet ihr euch das Ei auf Papier als Schablone auf, dann könnt ihr einfach drum herum schneiden. Den zum Ei zurechtgeschnittenen Kuchen mit der Creme einstreichen und mit Gojibeeren und Schokodrops dekorieren.

Den abgeschnittenen Kuchen in kleine Stücke schneiden und mit der übrigen Creme abwechselnd in Gläser schichten und nach belieben dekorieren.

Superfoods easter egg-5

So und damit ihr zu Ostern nicht nur Schokohäschen verschenken müsst, gibt es heute auch noch eine kleine Bastelanleitung für eine super einfache Verpackungsidee zu Osten. Die Häschen aus Papier könnt ihr dann ganz nach Belieben füllen z.B. mit selbstgemachten Studentenfutter mit Mandeln und Gojibeere, mit Müsli, mit ein paar leckeren Riegeln oder vielleicht doch mit Schoki ;).

Superfoods easter egg-2

Für die Papierhäschen braucht ihr:

Braune Papiertüten
Watte,
Schnur
Schere
Kleber
Bleistift und Radiergummi
Leckereien zum Füllen

Auf die Papiertüten oben ein tiefes V aufzeichnen, das V ausschneiden. Eventuelle Bleistiftreste weg radieren. Auf die Mitte im unteren Drittel der Tüte einen bisschen Kleber geben. Etwas von der Watte nehmen zwischen den Händen zur Kugelformen und auf dem Kleber fest drücken.
Die Tüte füllen und mit der Schnur zubinden.

 

Superfoods easter egg-7

Süße Grüße und frohe Ostern,

Sonja

 

Idee für die Häschen von hier.

 

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 

 

 

 


Sweet christmas trees

Sweet christmas trees (4 von 10)

So langsam wird es Zeit Weihnachtsbäume aufzustellen. Wann der Baum aufgestellt wird, ist ja bei jeder Familie anders. Bei den meisten ist es zwar am 24.12. morgens, aber ich kenne auch eine Reihe von Leuten, bei denen er jetzt schon steht.

Sweet christmas trees (8 von 10)

Wir haben dieses Jahr kein Bäumchen, einfach weil es sich nicht lohnt, da wir soviel unterwegs sind. Außerdem müssten wir uns dann entscheiden, wie wir den Baum schmücken. Klassisch mit roten Kugeln und Strohsternen, oder doch lieber in kupfer oder in weiß und silber oder doch lieber blau und silber?

Als ich klein war, musste ja immer unbedingt tonnenweise Lametta in den Baum. Ein Teil davon wurde dann auf dem eingeben Kopf drapiert, damit man Glitzerhaare hat und dann wurde damit Stundenlang durchs Haus galoppiert.

Sweet christmas trees (2 von 10)

Sweet christmas trees (6 von 10)
Um das Dilemma der Entscheidung zu umgehen, habe ich einfach kleine Weihnachtsbäumchen gebacken und jedes anders dekoriert. Zum Glück ist die Auswahl an Sprinkels genau so groß wie die Möglichkeiten einen echten Weihnachtsbaum zu schmücken.

Riesen Vorteil der essbaren Weihnachtsbäumchen: sie fangen auch nicht an zu rieseln, sodass man ständig die Nadeln aufsaugen muss.
Wenn ihr es aber schafft euch wie ich beim Dekorieren der Bäumchen ein kleines bisschen tollpatschig anzustellen und die Sprinkels nicht nur auf den Bäumchen verteilen sondern in eurer gesamten Küche verteilt, könnt ihr rieselnde Tannennadeln prima kompensieren. Knirscht auch wunderbar unter den Füßen ;) (und ich finde immer noch überall garstige kleine Zuckerperlen, obwohl ich schon gefühlte 3748 mal sauber gemacht habe).

Sweet christmas trees (10 von 10)

Wie ist das bei euch?
Wann stellt ihr euren Baum auf?
Wenn ja, wann wird der Weihnachtsbaum bei euch aufgestellt und greift ihr immer auf die selbe Deko zurück? Habt ihr ein bestimmtes Farbthema oder ist es bei euch kunterbunt?

Sweet christmas trees (3 von 10)

Sweet christmas trees

Für einer Rechteckige Form von 20cm x 30cm oder eine Springform von 26cm.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 30g Kakao
  • 3TL Lebkuchengewürz
  • 2TL Backpulver
  • 50g dunkle Schokolade
  • 100g Butter
  • 120g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120g Apfelmus (ungesüßt)
  • 100g Joghurt
  • 250ml Milch
  • 100g Nussschokolade

Für die Deko:

  • 4 Schokoriegel (wie Duplo, Kinderriegel, ich habe Schokoriegel mit Lebkuchengeschmack genommen. Alternativ gehen auch Zuckerstangen oder Zimtstangen)
  • 200g Sahne
  • 200g Quark
  • 20g (1EL) Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Smarties/M&M’s/ Streusel für die Deko

Sweet christmas trees (9 von 10)

Zubereitung:

Dein Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen und den Rand Fetten und mit Mehl bestäuben.

Mehl, Kakao, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen.

Joghurt, Milch und Apfelmus in einer zweiten Schüssel verrühren.

Die dunkle Schokolade schmelzen und mit der Butter und dem Zucker cremig rühren. Dann die Eier einzeln unterrühren. Dann in 3 Schritten abwechseln die Mehlmischung und die Milchmischung unterrühren.

Die Nussschokolade grob hacken und unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen und für ca. 30-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen ob der Kuchen gar ist, wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten backen.

Den abgekühlten Kuchen in gleichseitige Dreiecke schneiden (bei einem runden Kuchen einfach in Tortenstücke schneiden (nicht zu schmal) und diese unten grade schneiden). Ich habe hier aufgezeichnet, wie ich meinen Kuchen geschnitten habe.  Verschnitt naschen :).

Die Schokoriegel dritteln.

Das Dreieck an der Boden Seite mit einem kleinen Messer ein bisschen einschneiden (ca. 1, 5cm lang) und das Loch mit einem Zahnstocher soweit „aufbohren“, dass der Schokoriegel rein passt. Den Schokoriegel in das Bäumchen stecken.

Für die Creme, die Sahne mit den Päckchen Sahnesteif zusammen steif schlagen. Den Quark mit dem Zucker glatt rühren und unter die Sahne heben. Mit einem Spritzbeutel den Sahnequark in Schlangenlinien auf die Bäumchen aufbringen und anschließend nach Belieben dekorieren.

Sweet christmas trees (5 von 10)

 

Süße Grüße,

Sonja

Sweet christmas trees (1 von 10)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Herbstliches Bananenbrot mit Kürbis und Schokolade

Herbstsliches Bananenbrot (4 von 10)

Herbstliches Bananenbrot, aka „die Perfekte Methode auch dem größten Kürbisverächter Kürbis unterzujubeln und ihr sogar zu freiwilligem Nachschlag zu bringen“ weiterlesen


Spanischer Apfelkuchen


Spanischer Apfelkuchen (3 von 8)Was passt besser zum Herbst als Äpfel? Klar:  Apfelkuchen, noch besser Spanischer Apfelkuchen. Was an dem Kuchen jetzt besonders spanisch ist, ist mir ein absolutes Rätsel!

Weiß da zufällig einer von euch?

Aber spätestens wenn der Duft von frisch gebackenenem Apfelkuchen durch dir Räume zieht, ist es ganz egal, ob der Kuchen jetzt spanisch ist oder nicht, denn ich bin im Apfelkuchenhimmel!

Am liebsten futter ich das erste Stück noch warm aus dem Ofen, na gut, das zweite und dritte auch! Liebt ihr auch frischen warmen Apfelkuchen, direkt aus dem Ofen?

Spanischer Apfelkuchen (6 von 8)
Diesen Kuchen gibt es in meiner Familie schon seit Jahren, ein bisschen abgewandelt von Originalrezept, damit er allen Familienmitgliedern schmeckt. Außerdem kommen bei uns sehr viel mehr Äpfel in den Teig als im Orginalrezept. Der Kakao wird weggelassen, da mein Vater keinen Schokoladenkuchen mag. Ja auch solche Menschen gibt es :). Wer Schokoholic ist sollte den Kuchen unbedingt mit Kakao backen!!!

Das Rezept, habe ich mittlerweile so oft gemacht, dass ich es auswendig kann.
Die Äpfel und Mandeln machen den Kuchen wunderbar saftig und keine Sorge, der Rum schmeckt gar nicht so vor. Rum mag ich nämlich als Schnaps zum trinken nämlich überhaupt nicht, nicht einmal mehr im Cocktail! Aber in diesem Kuchen… yummi :).

Spanischer Apfelkuchen (1 von 8)

Das Beste: der Kuchen ist auch für Backanfänger geeignet. Ach ne, das ist noch gar nicht das beste! Wenn man meine Mom fragen würde, dann ist das beste an diesem Kuchen, dass man ihn einfrieren kann und er wieder aufgetaut immer noch hammermäßig schmeckt!
Ihr seht, ihr müsst den Kuchen unbedingt nachbacken ;).

Spanischer Apfelkuchen (4 von 8)

Spanischer-Apfelkuchen

für eine Springform 28 cm Ø;  oder 2 Springformen 20 cm Ø; ca. 5,5  cm hoch und 15 cm Ø; ca. 10 cm hoch

Zutaten:

  • 1,2 kg Äpfel, geschält und gewürfelt
  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 4 Eier
  • 150 g gemahlene Mandeln (Haselnüsse, schmecken auch sehr gut, aber bei uns wird der Kuchen am meisten mit Mandeln geliebt)
  • (2 EL Kakao, dann nur 125g Mandeln verwenden)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Piese Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL Rum
  • Mandelblättchen zum bestreuen

Spanischer Apfelkuchen (7 von 8)

Zubereitung:

Die Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Den Ofen auf 180°C  Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die  Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Mit 4 EL Rum und zwei Päckchen Vanillezucker vermischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Butter, Zucker, Zimt und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren.

In einer zweiten Schüssel das Mehl, die Nüsse und das Backpulver vermischen (wenn ihr Kakao verwendet, dann natürlich auch den). Die Mischung portionsweise kurz unterrühren. Zum Schluss die Apfelwürfel darunter heben.
Den Teig in die Form streichen und mit den Mandelblättchen bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde backen.

Spanischer Apfelkuchen (5 von 8)

Das Rezept stammt ursprünglich aus dem wie ich finde großartigen Zwergenstübchen Backbuch.

Leider gibt es das Buch bei Amazon nur noch gebraucht zu kaufen. Vielleicht findet ihr es ja auch bei Ebay oder auf dem Flohmarkt. Bei uns ist das Buch so viel genutzt, das es fast schon auseinander fällt :).
Ein tolles Buch- auch für große Kinder wie dich und mich :).

Spanischer Apfelkuchen (8 von 8)

Süße Grüße,

Sonja

Spanischer Apfelkuchen (2 von 8)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

PS: Der Kuchen ist mein zweiter Beitrag zu ‪#‎unserherbstunseredesserts‬ von Baking Barbarine, Verzuckert, Frau Zuckerfee, Pieces of sugar, Maras Wunderland und mir!


Canadian banana cake

canadian banana cake (1 von 11)
canadian banana cake (2 von 11)

Bananenkuchen Klappe die zweite:
Da ich den „Bananenwahn“ immer noch nicht los geworden bin (ich hab hier schon mal davon erzählt), gibt es heute für euch noch mal einen Bananenkuchen. Ganz anders, als die Version von hier und trotzdem mega lecker und das sag nicht nur ich.
Das Rezept habe ich aus Kanada mitgebracht, wo wir diesen Sommer unter anderem in einer kleinen Auberge, mit unglaublich toll eingerichteten Zimmern in der Nähe von Montreal waren. Dort gab es den Kuchen übrigens genau wie meine erste Version zum Frühstück (auch wenn dieser hier vielleicht nicht ganz so gesund ist).

canadian banana cake (3 von 11)

Warum ich den Kuchen erst jetzt gebacken habe und euch zeigen kann, liegt wohl daran, dass die größte Herausforderung beim backen darin besteht, darauf zu warten, dass die Bananen reif genug werden. Denn ihr braucht für den Kuchen Bananen, die nicht nur braune Flecken haben, sonder nie von außen richtig schwarz sind. Vielleicht hätte ich sie doch in meiner Handtasche mit mir herumtragen sollen.

canadian banana cake (5 von 11)

Da dabei unzählige Versuche meinerseits solche Bananen in der Küche heranzuzüchten von meinen Mitmenschen immer wider sabotiert wurden. (Diese scheinen nämlich unverschämter weise ausnahmslos auf reife Bananen mit den ersten braunen Flecken zu stehen!) Deshalb hat es halt nen bisschen gedauert.
Ansonsten ist der Kuchen super einfach und absolut für Backanfänger geeignet.

canadian banana cake (4 von 11)

Für 1 Springform von 15 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

  • 170g Joghurt
  • 1TL Natron
  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 100g Butter
  • 2 große sehr reife Bananen (oder 3 kleine) ca.200g- 250g
  • 200g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • Puderzucker zum bestäuben

canadian banana cake (6 von 11)

Zubereitung

Die Form fetten und mit Mehl bestäuben.
Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Joghurt mit dem Natron vermischen und zur Seite Stellen.
Die Eier mit Butter und Zucker zusammen cremig rühren. Anschließend die geschälten Bananen zugeben unterrühren. Danach die Joghurt-Natronmischung ebenfalls unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und in drei Schritten zum Teig sieben. Wenn das ganze Mehl untergerührt ist, den Teig in die Form füllen und für ca. 50 Minuten backen.

Eventuell zwischendurch mit Alufolie abdecken, wenn der Kuchen schon braun geworden ist,  aber noch nicht gar ist.
Stäbchentest machen, wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, den Kuchen noch ein paar Minuten länger backen.

canadian banana cake (7 von 11)

Süße Grüße,
Sonja

canadian banana cake (9 von 11)

PS:Die Bilder sind dieses mal mit Unterstützung des Lieblingsmenschen entstanden, da ich natürlich nicht gleichzeitig fotografieren und den Kuchen mit Puderzucker bestäuben kann.

Das hat jedoch auch dazu geführt, dass das erste Stückchen vom frisch gebackenen Kuchen zwischenzeitlich mal ganz kurz aus dem Bild verschwand, um dann mit einem Haps weniger ganz unschuldig wieder auf seinem Platz zu stehen. A la „Merkt schon keiner!“

canadian banana cake (8 von 11)

canadian banana cake (10 von 11)

Fast genauso schnell war dann auch der Rest weg.

canadian banana cake (11 von 11)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Polka-dotted-Lemon-Cake

Polka-dotted-Lemon-Cake (5 von 9)

Schnell, einfach, süß, saftig, cremig und erfrischend soll er sein, der perfekte Sommerkuchen. Ach ja und wenn er dann auch noch zum Sommerkleidchen passt wäre auch nicht schlecht ;)

Polka-dotted-Lemon-Cake (2 von 9)
Polka-dotted-Lemon-Cake (4 von 9)
Strahlend weiß mit süßen Blaubeer-Tupfen und ein bisschen sommerlich leuchtendem Sonnengelb, dass ist Sommer auf dem Teller zum einverleiben.
Klingt doch schon mal ganz gut, schmeckt aber noch viel besser als er aussieht oder ich euch beschreiben könnte.

Polka-dotted-Lemon-Cake (3 von 9)
Herrlich süßer, saftiger, erfrischender Zitronenkuchen auf dem sich dann auch noch eine zitronige Cremschicht türmt, die genau so dick ist wie der Kuchen selbst. Also quasi das perfekte Verhältnis aus Kuchen und Creme und ein Maximum an sommerlich erfrischendem Zitronengeschmack.

Polka-dotted-Lemon-Cake (8 von 9)

Polka-dotted-Lemon-Cake (6 von 9)

für eine Rechteckige Form 20cm x 24cm oder eine Springformen Ø 26cm

Zutaten:

für den Kuchen:

Backpapier, Fett und Mehl für die Form
125g Butter
130 g Zucker
3 Eier
3 ELl Zitronensaft
Abgeriebene Schale von großen Biozitronen (ca. 5g)
130g Mehl

Für das Topping:

250g Mascarpone
250g Quark
50 g Zucker
2 TL Zitronensaft
Abgeriebene Schale einer großen 1/4 Biozitrone
100g Blaubeeren

Polka-dotted-Lemon-Cake (7 von 9)
Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Form mit Backpapier auslegen, den Rand der Form Fetten und mit Mehl bestäuben.
In einer großen Schüssel die Butter zusammen mit dem Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Zitronenabrieb und Saft zugeben und ebenfalls unterrühren. Das Mehl in zwei Portionen zum Teig sieben und solange rühren biss alle Zutaten gut vermengt sind. Den Teig in die Form füllen und für ca. 20 – 25 Minuten goldbraun backen

Mascarpone, Quark und Zucker glatt rühren, dann den Zitronensaft und die abgeriebene Schale der Zitrone zugeben und alles gut verrühren.

Polka-dotted-Lemon-Cake (9 von 9)

Lasst euch den Sommer schmecken, egal ob mit oder ohne gepunktetem Sommerkleid. ;)

Hauptsache mit saftigem Lemon-Cake!

Süße Grüße,
Sonja
Polka-dotted-Lemon-Cake (1 von 1)