Schlagwort-Archive: Dessert

Birne im Schlafrock mit Schokoladen-Nuss-Füllung- baked pear in puff pastry filled with chocolate and nuts

Vor ein paar Wochen gab es beim Türken diese wunderschöne reife süße rot goldene Birnen, die geschrien haben „Kauf mich! Kauf mich! Ich bin süß und perfekt reif…“
Oh ja und genau das waren sie.

weiterlesen

Advertisements

trippel chocolate mousse – dreierlei Schokoladenmousse

*Werbung für Lieblingsglas 

Meistens sind es ja die ganz einfachen Sachen, die unglaublich lecker sind.

weiterlesen


It’s like heaven on a stick: creamy chocolate ice cream pops – cremiges Schokoladeneis am Stiel


Erdbeer- Rhabarber -Kompott – strawberry rhubarb compote

Das Erdbeer-Rhabarber-Kompott habe ich glaube ich jedes Wochenende in der letzten Zeit gemacht, einfach weil ich Heißhunger auf den frischen leicht säuerlichen Geschmack von Rhabarber hatte, aber leider keine Zeit und Lust zum Kochen hatte.  Außerdem ist die Rhabarbersaison bekanntlich kurz und muss gut genutzt werden.

weiterlesen


Schokoladenkeks- und Zitronencreme-Dessert – Chocolat chips cookies and lemon cream dessert

schokoladenkeks-und-zitronencreme-dessert-chocolat-chips-cookies-and-lemon-cream-dessert-7-von-7
Dieses Wochenende steht bei uns die Steuererklärung auf dem Programm. Falls ihr jetzt denkt „Oh ist DIE aber organisiert!“ dann sei euch sei gesagt, wir haben letztes Jahr einen Tag vor Ende der Frist angegeben und das auch nur, weil es uns wirklich rein zufällig wieder eingefallen ist. Das hat dazu geführt, dass wir einen wunderschönen, sonnigen warmen Tag drinnen mit der Steuer verbringen mussten…

schokoladenkeks-und-zitronencreme-dessert-chocolat-chips-cookies-and-lemon-cream-dessert-2-von-7

weiterlesen


Ovomaltine-Creme mit Pralinen (Rocher) – Ovomaltine cream with pralines

ovomaltine-creme-mit-pralinen-mit-rocher-4-von-1

So zuerst die Fakten:

  • Ihr könnt das Rezept natürlich auch mit Nutella machen, wenn ihr keine Ovomaltine da habt, diese nicht mögt (kann ich mir zwar nicht vorstellen aber wer weiß) oder oder oder. (Herr W. ist bei allen Rezepten für Ovomaltine statt Nutella.)
  • Bei der Wahl der Pralinen gilt natürlich auch, nehmt was ihr mögt und was ihr gerade da habt. Es geht auch einfach nur ein bisschen gehackte Lieblingsschoki.

    ovomaltine-creme-mit-pralinen-mit-rocher-2-von-7

weiterlesen


Feigen-Honig Creme mit Mandeln



Japp schon wieder Feigen!  Eigentlich wollt ich heut ein Rezept für Schokoladen-Käsekuchen mit Pflaumen posten. Der Kuchen war geschmacklich ein absoluter Knaller! Schön schokoladig, saftig durch die Pflaumen und eben KÄSEKUCHEN!!!

weiterlesen


No-bake-Toffitella-cheescake

No-bake-Toffitella-cheescake (12 von 12)

Endlich Bilder mit essbaren Blüten, die mir gefallen, nachdem ich diese hier im Nachhinein gar nicht mehr so schön fand. Gut das mir die Kornblumen nachgelaufen sind und ich sie dann quasi verwenden musst…
So und nun zum wesentlichen:

No-bake-Toffitella-cheescake (1 von 13)

Kennt ihr Toffitella? Ich für meinen Teil, habe Toffitella erst sehr spät in meinem Leben kennen gelernt. Meine gesamte Kindheit war Toffitella frei (die von Herrn W. übrigens auch), selbst Nutella gab es bei uns erst sehr spät und wenn dann eigentlich nur auf Pfannkuchen. Wobei dabei meistens der selbstgemachten Marmelade von meinen Eltern der Vorzug gegeben wurde.

No-bake-Toffitella-cheescake (10 von 13)

Dafür fand ich den Heringssalat von meiner Mum absolut großartig“! Vermutungsweise, weil er Dank der Roten Beete, die sie immer dran macht eine wundervoll pinke Farbe hatte. Meine Schwester dagegen hatte sich am liebsten ausschließlich von Frikadellen ernährt, was meine Mum fast zur Verzweiflung getrieben hat.  Das Ganze ging sogar soweit, dass meine Mum einfach alles möglich an Gemüse püriert und unter die Frikadellen gemischt hat, um es meiner Schwester so unterjubeln zu können.

No-bake-Toffitella-cheescake (2 von 13)


Dafür fand ich den Heringssalat von meiner Mum absolut großartig“! Vermutungsweise, weil er Dank der Roten Beete, die sie immer dran macht eine wundervoll pinke Farbe hatte. Meine Schwester dagegen hatte sich am liebsten ausschließlich von Frikadellen ernährt, was meine Mum fast zur Verzweiflung getrieben hat.  Das Ganze ging sogar soweit, dass meine Mum einfach alles möglich an Gemüse püriert und unter die Frikadellen gemischt hat, um es meiner Schwester so unterjubeln zu können.

No-bake-Toffitella-cheescake (9 von 13)

Pienzig, wie meine Schwester und ich bei Essen sind, bin ich mir nicht mal sicher, ob wir Toffitella damals gemacht hätten. Wir sind bis heute die einzigen Kinder die ich kenne, die werde Pizza noch Burger mochten und Pommes bitteschön nur aus dem Backofen…

No-bake-Toffitella-cheescake (4 von 13)

Zurück zur Toffitella, kennengelernt habe ich sie erst durch eine Freundin in Aachen, die im Gegensatz zu mir eine Toffitella-Kindheit hatte.  Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für das schließen meiner kulinarischen Bildungslücke.

No-bake-Toffitella-cheescake (11 von 13)

No-bake-Toffitella-cheescake (6 von 13)

Falls ihr der/die /das Toffitella (keine Ahnung, welcher Artikel hier stehen müsst, ist genauso schlimm wie bei Nutella) nicht grade zu Toffitella-Mousse verarbeitet, könnt ihr es wie Nutalla auf Brot, Panncakes, etc. verwenden.

No-bake-Toffitella-cheescake (5 von 13)

No-bake-Toffitella-cheescake

Für ca. 5 Gläser a ca. 230ml

Zutaten:

  • 200g Toffifee
  • 200g Sahne
  • 200g Quark
  • 200g Frischkäse
  • 150g Kekse

No-bake-Toffitella-cheescake (12 von 13)

Zubereitung:

Die Kekse im Mixer zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Kekskrümel auf die Gläser verteilen.

Toffifee in einem leistungsstarken Mixer so lange mixen bis eine Creme entstanden ist. Den Frischkäse, den Quark und Toffitella verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Sahen steif schlagen und unter die Toffitellacreme heben. Anschließend auf die Gläser verteilen und mit frischem Obst, essbaren Blüten oder Toffifee und Haselnuss-Krokant dekorieren.

No-bake-Toffitella-cheescake (7 von 13)

Herr W. fand die Kekse im Gegensatz zu mir übrigens völlig überflüssig. Ich finde verschiedene Konsistenten im Essen nämlich großartig, wenn ihr aber nur auf Creme steht, dann lasst sie einfach weg :).

Süße Grüße,

Sonja

No-bake-Toffitella-cheescake (8 von 13)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Rhubarb-raspberry-ice-pops

Rhubarb-raspberry-ice-pops (1 von 1)

Ja, ich bin mit diesem Rezept vielleicht sehr ein bisschen spät dran, da die Rhabarbersaison ja schon fast zu Ende ist. Aber noch nicht zu spät, denn bis zum 24. Juni, dem Johannistag habt ihr noch Zeit Kiloweise Rhabarber zu kaufen und das solltet ihr auch unbedingt tun!

Rhubarb-raspberry-ice-pops (12 von 11)

 

Denn falls der Sommer doch noch kommt (ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, schließlich bin ich grade erst in den sonnigen Süden gezogen ;)) ist eure Bikinifigur mit diesem Eis auf jeden Fall gerettet und dabei schmeckt das Rhabarber-Himbeer-Eis auch noch mega lecker!

Rhubarb-raspberry-ice-pops (4 von 11)

Außerdem ganz ehrlich, so unfassbar gut wie das Eis ist wäre es auch nicht zu verantworten euch das Rezept bis zum nächsten Jahr vorzuenthalten! Sogar Herrn W. schmeckt es und das obwohl es fast schon gesund ist und obendrein auch noch vegan ;).

Rhubarb-raspberry-ice-pops (9 von 11)Warum es dieses super einfach köstliche und (Dank der Banane) cremige Eis-Rezept erst jetzt gibt?
Na ja irgendwie ist der Zettel auf dem ich das Rezept notiert habe im Backofen gelandet (so wirklich erklären wie es dazu kommen konnte kann ich mir bis heute nicht!) und wurde natürlich mitgebacken!

Rhubarb-raspberry-ice-pops (11 von 11)

Wieder Zettel danach aus sah könnt ihr euch sicher vorstellen! Langer Rede kurzer Sinn: Ich musst also noch mal ein bisschen herumexperimentieren, um das Rezept wider zusammen zu kriegen…

Rhubarb-raspberry-ice-pops (7 von 11)

Wenn ihr also den ganzen Sommer lang noch Rhabarber-Himbeer-Eis, genießen wollt, dann einfach jetzt den Tiefkühler damit voll hauen. Rhabarber lässt sich nämlich ihn wunderbar einfrieren, dazu müsst ihr ich nach dem kaufen nur waschen, trocknen, putzen und kleinschneide.

Rhubarb-raspberry-ice-pops (10 von 11)

Rhubarb-raspberry-ice-pops

Für ca. 6 Portionen

Zutaten:

  • 150 g gefrorene sehr reife Banane
  • 100g Rhabarber (gewaschen und geputzt)
  • 3 EL Ahornsirup (alternativ geht auch Honig) (eventuell etwas mehr, wenn eure Banane nicht ganz so reif ist. Beim Einfrieren geht etwas von der süße noch „verloren“. Das Eis sollte also vorher ein bisschen zu süß sein)
  • 100g gefrorene Himbeeren (alternativ gehen auch Erdbeeren)

Zubereitung:

Den Rhabarber in Stücke schneiden um mit dem Ahornsirup solange kochen bis der Rhabarber weich ist. Das Rhabarberkompott erkalten lassen und anschließend mit der Banane und den Himbeeren zusammen pürieren. In die Eisformen füllen Holzstäbchen reinstecken und für mind. 4 Stunden einfrieren.

Zum Lösen aus der Form kurz unter heißes Wasser halten.

Rhubarb-raspberry-ice-pops (5 von 11)

Süße Grüße,

Sonja

Rhubarb-raspberry-ice-pops (8 von 11)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

weiterlesen


Lemon chocolate mousse


Lemon chocolate mousse-4

Wie am Rezept nicht schwer zu erkennen ist, steht der Schrank für die Backformen immer noch nicht. Aber ich habe es geschafft einen Teil der Weck-Gläschen aus den Kartons hervor zu kramen.

Lemon chocolate mousse-7

Im Moment ist es gar nicht so einfach alles unter einen Hut zu bringen. Ich hatte nicht einmal Zeit mir zu überlegen, was ich euch zur Zitronen-Schoko-Mousse erzähle, einfach eil bei uns immer noch das Umzugschos herrscht. Auch wenn ihr das wahrscheinlich nicht mehr hören lesen könnt.

Lemon chocolate mousse-1

Immerhin haben wir es geschafft am Wochenende die Aachener Wohnung für die Schlüsselübergabe fertig zu machen. Auf der Rückfahrt sind wir dann noch knapp an einer größeren Panne vorbei gekommen. Nachdem sich auf der Autobahn 4 von 5 Schrauben am Hinterrad gelöst hatten, konnten wir zum Glück grade noch ohne Unfall einen Rastplatz erreichen.

Lemon chocolate mousse-3

Die dicke Erkältung, die ich dazu noch habe hat dann einfach das Fass für mich zum Überlaufen gebracht, so dass der Post letzte Woche leider ausgefallen ist. Ich hoffe ihr versteht das.

Lemon chocolate mousse-6

Deshalb jetzt auch nicht viel mehr Text, sondern das Rezept für super einfache Zitronen-Schoko-Mousse, die der perfekte Nachtisch zum Grillen bildet.

Lemon chocolate mousse-5 Lemon chocolate mousse

Für ca 4 Gläschen a 160ml

Zutaten:

  • 200g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 200g Quark
  • 50g Saure Sahne
  • Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50g Sauer Sahne
  • 25g Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2TL Kakao
  • 100g geschmolzene dunkle Schokolade
  • Schokolade für die Dekoration

Zubereitung:

Die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif aufschlagen. Den Quark mit der Saure Sahne glatt rühren und unter die steifgeschlagene Sahen heben.

Die Sahnecreme halbieren und eine Hälfte der Creme mit einem weiteren Päckchen Sahnesteif verrühren. Die abgeriebenen Schale einer Biozitrone, 1EL Zitronensaft und den Zucker unterrühren. Anschließend 50g Saure Sahne unterheben.

Die Schokolade klein hacken und schmelzen. Die geschmolzene Schokolade zügig unter die zweite Hälfe der Sahnecreme rühren. Zum Schluss den Kakao unterrühren.

Die beiden Cremes abwechseln in die Gläschen füllen und mit Schokolade dekorieren.

Lemon chocolate mousse-2

Süße Grüße,

Sonja

Lemon chocolate mousse-8

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !