Schlagwort-Archive: Biskuitteig

raspberry cheesecake rolle –Himbeer-Cheesecake-Biskuitrolle

Ich hab die Himbeeren vergessen!!!  Also natürlich nicht komplett, so eine gute Handvoll sind schon in der Biskuitrolle. Aber das ist ja mal wieder so typisch ich: vor lauter sich freuen, dass der Teig von der Biskuitrolle so gut geworden ist. (Bei den letzten dreien ist mir die Seite immer eingerissen. Warum auch immer. Auf jeden Fall waren sie für den Blog nicht brauchbar. Mir ist es nämlich sehr wichtig, dass die Rezepte, die ich hier poste auch funktionieren.)

weiterlesen

Advertisements

chocolat magic cake with real chocolate

chocolat magic cake with real chocolate-3

Ganz ehrlich, als ich den Kuchen aus dem Ofen geholt habe, habe ich wirklich gedacht „Verdammter …, der ist nichts geworden“. Warum hat „Madam“ auch wider das Rezept verändern müssen und dass obwohl es sich für diesen Kuchen um ein ABSOLUTES Standardrezept handelt. Das für sämtliche Variationen des magic cakes gilt!

chocolat magic cake with real chocolate-2

Magic cakes Rezepte oder „Dreh dich um“ Kuchen gibt es ja wie Sand am Meer in der Geschmacksrichtung Schokolade, Vanille, Mocca, usw. und dann natürlich noch mit Frucht, mit Mohn, etc.

chocolat magic cake with real chocolate-6

Das Prinzip jedoch ist immer gleich: bestimmte Menge an Milch, Butter, Zucker, Eiern und Mehl ergibt einen magic cake, der sich durch seine drei Schichten auszeichnet. Oben Biskuit, dann „die Pudding“-Schicht und unten, da weiß ich gar nicht so genau, womit ich die Schicht vergleichen soll. Auf jeden Fall ist sie lecker :).

Die eigentliche „Magie“ bei dem Kuchen, steckt nicht in den Zutaten, sondern im Backvorgang. Die relativ geringe Ofentemperatur führt dazu, dass der Boden/Rand des Kuchens fest wird, während der mittlere Teil eine cremig Textur behält. Der Eischnee der sich nicht mit dem Teig verbindet, bildet die Biskuitschicht.

chocolat magic cake with real chocolate-7

Für mich als Schokoholic war klar, dass mein erster magic cake mit Schokolade sein muss und mindestens mal eine Tafel Schoki enthält. Das die in standard Rezept nicht vorgesehen ist, wir von mir dabei großzügig ignoriert. Hauptsache es schmeckt dann noch schokoladiger.

Also habe ich einen Teil der Butter durch geschmolzene Schokolade ersetzt und da in Schoki ja auch schon Zucker ist, vom Zucker etwas weniger verwendet. Ja und wie gesagt nach dem Backen dachte ich wirklich „Mist, Mist Mist…, dass hättest du nicht tun sollen. Das ist ja mal SOWAS von schief gegangen (ok, ganz so habe ich das nicht gedacht, dass ist jetzt natürlich die fürs Netz geschönte Version)! Hoffentlich schmeckt der Kuchen trotzdem.“ Wobei meine Einschätzung alleine auf der Oberfläche vom magic cake beruhte, auf vorsichtigem auf den Kuchen tippen und an der Form wackeln. (Da der Kuchen in der Mitte die „Pudding“-Schicht hat hätte er sich auch wenn er fertig ist noch leicht bewegen sollen.) Weiteres nachgucken war nicht möglich, da der Kuchen mindestens 1-2 Stunden-besser noch über Nacht in der Kühlschrank muss, bevor ihr ihn aus der Form löst.

chocolat magic cake with real chocolate-8

Wie ihr auf den Bildern oben seht ist die „Pudding“-Schicht in den ersten Stücken „verloren“ gegangen. Mein Kuchen ist nämlich ein klassisches Beispiel dafür, dass jeder Ofen anders ist und ich den neuen Ofen noch nicht so gut kenne. Vielleicht hätte ich den Kuchen  öfter herausnehmen und an der Form wackeln sollen….

Na ja, hätte hätte Fahrradkette zum Glück schmeckt der Kuchen auch wenn er schon etwas zu „durch“  ist. Ihr müsst euch also keine Sorgen machen, dass der Kuchen nichts wird.

Da es bei dem Kuchen bestimmt nicht bei einem Stück bleibt, ist mir das zulange Backen sogar noch beim Shooting aufgefallen.

chocolat magic cake with real chocolate-10

chocolat magic cake with real chocolate

Für eine Kastenform von 30cm länge

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 100g gehackte Schokolade
  • 70g Butter
  • 4 Eier
  • 90g brauner Zucker
  • 100g Mehl
  • 10g Kakao
  • Kakao oder Puderzucker zum bestäuben (optional)
  • Beeren zum Dekorieren (optional)
  • Erdbeeren, Blaubeeren etc. zum Dekorieren

chocolat magic cake with real chocolate-4

Zubereitung:

Die Form mit Backpapier auslegen. Dass geht am besten indem man das Papier zusammenknüllt, gründlich nass macht und dann auswringt.

Den Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Schokolade hacken und mit der Butter zusammen schmelzen (Ich hab das in der Mikrowelle gemacht. Geht am schnellsten.) Die Milch auf Zimmertemperatur erwärmen und die Schokoladenmischung zufügen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Anschließend Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.

Mehl und Kakaopulver mischen und abwechseln mit der Milch zum Eigelb sieben. Vorsichtig rühren, damit es nicht spritzt.

Ein Drittel des Eischnees unterrühren, den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Es dürfen noch kleine Eiweißflöckchen zu sehen sein.

Je mehr /größere Flöckchen ihr über lasst, desto größer wird nachher die Biskuitschicht.

Den Teig in die Form geben und für ca. 75 Minuten backen. Die Backzeit ist auch von der von euch verwendeten Form abhängig. Der Kuchen ist fertig, sobald die oberste Schicht goldbraun ist und die Mitte noch leicht wackelt wenn ihr dir Form bewegt.

Den Kuchen IN der Form auskühlen lassen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. (Am besten stellt ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank.)

Mit Kakao oder Puderzucker bestäuben und mit Erdbeeren, Blaubeeren etc. dekorieren.

chocolat magic cake with real chocolate-9

Jetzt zur Erdbeersaison, solltet ihr den Kuchen unbedingt mit frischen Erdbeeren servieren. Erdbeeren und Schokolade sind zusammen soooo guuut!

Süße Grüße,

Sonja

chocolat magic cake with real chocolate-5

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Himbeere-Schoko-Chai-Törtchen




Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (8 von 10)

Eigentlich wollte ich das neue Jahr mit euch mit Pauken und Trompeten beginnen und hatte vor euch dafür eine mega deluxe  Torte zu präsentieren. Leider hatte ich vor dem Backen nicht daran gedacht zu kontrollieren, ob mein Tortenring sich auch auf die Größe meiner Tortenform einstellen lässt… . Lange Rede kurzer Sinn: nope, das tat er nicht. Bei 16cm ist beim Tortenring Schluss. Blöd nur, wenn man die Torte in der 15cm Form gebacken hat. (Keine Sorge ich habe die Biskuitgröße für die kleinen Törtchen, entsprechend für euch umgerechnet.)

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (6 von 10)

Da mir der Biskuit  aber zu schade zum wegwerfen war und es erst letze Woche Biskuit im Gläschen gab, hab ich kurzerhand improvisiert. Deshalb gibt es statt Torte heute einfach Mini-Törtchen und Cake-Pops. Tut dem phänomenalen Himbeere-Schoko-Chai-Latte-Geschmack keinen Abbruch und um den geht es hier schließlich.

Leckere Himbeer-Chai-Creme wird von dunkler Schokoladen-Ganache umhüllt. Wer braucht da noch eine große Torte, wenn diese kleinen grandiosen Mini-Törtchen haben kann?

Gebacken habe ich sie übrigens mit dem tollen Schoko-Himber-Chai-Pulver von Chailove*. Ich kann nur sagen, der Geschmack von orientalischen Gewürzen mit Schokolade und Himbeeren, passt einfach großartig und ist genau das richtige für den Winter!

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (3 von 10)

Kennt ihr Chailove schon? Bei Chailove könnt ihr euch Chai-Latte-Pulver selber zusammenstellen, ganz nach eurem Geschmack. Ich hab mich bei den Törtchen für die Geschmackskombination Schoko-Himbeere entschieden. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, es ist mir nicht leicht gefallen mich bei den vielen leckeren Geschmacksrichtungen für eine Kombination zu entscheiden.

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (4 von 10)

Das Chai-Latte-Pulver kommt dann in einer hübschen schwarzen Dose bei euch an und ihr müsst nur noch eure Milch erwärmen und das Pulver einrühren und schon könnt ihr einen leckeren Chai-Latte genießen, der nur mit natürlichen Gewürzen hergestellt wurde. Oder aber ihr backt mega leckere Mini-Törtchen damit :) , dass geht dann zwar nicht ganz so schnell, aber ich verspreche euch dass es sich lohnt!

Ich könnte mir die Törtchen auch gut in der Kombination Schoko-Berry, Schoko-Banane, Schoko-Orangepassion vorstellen. Dann einfach die Himbeeren entsprechend mit Beeren, kleinen Bananenstücken oder Orangenstücken austauschen.

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (5 von 10)

Himbeer-Schoko-Chai-Törtchen

für 5 Desserringe (Ø 7,5 cm)

Zutaten:

Törtchen

  • 4 Eier
  • 4EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 60g Zucker
  • 45g gemahlene Haferflocken (Hafermehl)
  • 30g Stärke
  • 1TL Backpulver
  • 50g geschmolzene Schokolade

Füllung

  • 300g Quark
  • 200g Schmand
  • 100g Chai-love Schoko-Himbeere von Chailove
  • 100g aufgetaute TK-Himbeeren
  • 1 TL Agar Agar oder die entsprechende Menge an Gelatine
  • 50ml Wasser
  • 100ml Wasser

Ganach

  • 200g Sahne
  • 150g Zartbitter-Schokolade

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (4 von 10)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen.

Gemahlene Haferflocken, Stärke und Backpulver mischen und auf die Eigelbcreme sieben. Zusammen mit 1/3 des Eischnees unterheben, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend den übrigen Eischnee in achten unter den Teig haben, bis alles gut vermengt ist.

Den Teig auf einem Backpapier auf die Größe von 32cm x 30cm verteilen.

Aus dem Abgekühlten Biskuit 10 Kreise mit 7,5cm Durchmesser ausstechen. (Dan Rest nicht weg werfen, dieser wird noch für die Cakepops benötigt.) Fünf der Kreise als Boden in die Dessertringe legen. Die Böden mit der geschmolzenen Schokolade bestreichen. Dabei darauf achten, dass die Schokolade nicht an die Dessertringe kommt, damit ihr diese hinterher leichter ablösen könnt.

Für die Füllung:

Quark, Schmand und Chai-love miteinander verrühren.

1TL Agar Agar mit 50ml Wasser verrühren. 100ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und auch unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Anschließend zur Chai-Creme geben und unterrühren, dann zügig die Himbeeren unterheben.

Die Himbeer-Chai-Creme auf die Dessertringe verteilen. Mit einem weiteren Biskuitkreis abdecken. Für mindestens 4 Stunden ober besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die Ganache, die Schokolade fein hacken, die Sahne erhitzen und über die Schokolade geben, alles verrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Ganache abkühlen lassen.
Die Dessertringe von den Törtchen lösen, die Ganache mit dem Handrührgerät aufschlagen. 65g der Ganache zur Seite stellen, mit der übrigen Ganache die Törtchen einstreichen. Anschließend die Törtchen mit Kakaopulver bestäuben.

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (9 von 10)

Cake-Pops

Zutaten

  • 65g Ganache
  • 100g Biskuit
  • Kakaopulver

Zubereitung

Den Biskuit fein zerkrümeln und zusammen mit der Ganache sorgfältig verkneten, das dauert ein paar Minuten und geht am besten mit den Händen. Aus der Masse kleine Kügelchen rollen in gesiebtem Kakaopulver wälzen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (7 von 10)

So und damit ihr auch die Möglichkeit habt in den Genuss von Chailove zu kommen, verlose ich für euch 2 x jeweils eine Dose Chailove!

 Was Ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen:

  1. Schreibt mir einen Kommentar unter diesen Post und verratet mir, was eure Lieblings-Chai-Mischung von Chailove 
    wäre.
  2. – Wer bei Facebook den Link zur Verlosung teilt, hat DOPPELTE Gewinnchancen.
    – Wer die Verlosung auf seinem Blog verlinkt, hat eine ZUSÄTZLICHE Gewinnchance.
    – Wer die Verlosung auf seinem Instagram-Account teilt, hat eine ZUSÄTZLICHE Gewinnchance!
    Bitte verwendet hierbei den hashtag #sonjasahneschitte und markiert mich dem Bild, da ich es sonst nicht sehen kann.

Chailove Give-away

Gerne könnt Ihr dafür das Bild (mit TEXT) mitnehmen, oder auf Instagram einfach mein Bild teilen.

Schreibt auch das bitte als Vermerk in Euren Kommentar.

Das Gewinnspiel gilt für Leser mit Wohnsitz in Deutschland, Mindestalter für die Teilnahme 18 Jahre.
Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich.

Das Gewinnspiel startet jetzt sofort und endet am 15.01.2016. Die Gewinner werden auf dem Blog bekannt gegeben.

Mit dem Code SONJASAHNESCHNITTE erhaltet ihr außerdem bis zum  01.02.2016 10% Rabatt auf eure Bestellung bei Chailove!

Das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen haben Nicole und Sonja!

Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (2 von 10)

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!

Süße Grüße,

Sonja

*in zusammenarbeit mit Chailove

Himbeer-Schoko-Chia-Törtchen (10 von 10)

 

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Haselnuss-Praliné-Torte


Haselnus-Praline-Torte (8 von 10)

Zum Glück gibt es im Herbst nicht nur unfassbar leckes Obst, mit dem man die tollsten Sachen backen kann (Obst so essen ist ja langweilig ;)).  Wenn ihr Äpfel liebt , dann werden euch die Rezepte hier oder hier sehr glücklich machen, wenn ihr mehr auf Birnen steht, erfreut ihr euch vileicht eher an diesen Leckereien hier, hier und hier. Oder ihr backt ganz klassisch einen Zwetschgendatschi. Vielleicht habt ihr ja auch Lust einfach mal eine Oktoberfest-Party zu schmeißen, backt dafür knusprige süße Berzen und erfreut euch daran, dass jeder Raum von dem Duft von frischem Hefeteig erfüllt wird.

Wer aber mehr auf knackige Nüsse steht, der ist beim heutigen Post gold richtig!

Haselnus-Praline-Torte (3 von 10)

Denn im Herbst gibt es auch endlich wieder jede Menge Nüsse.

Und wie lassen sich Nüsse am besten genießen, klar in Form von Torte. Noch  besser ist es natürlich, wenn sie zuvor schon zu Pralinen verarbeitet wurden ;) und dann kann es von mir aus auch die größten Herbststürme und jede Menge Regen geben.



Haselnus-Praline-Torte (2 von 10)

Haselnus-Praline-Torte (1 von 10)

Denn wen es draußen regnet und stürmt, dann hat ist es doch drinnen um so gemütlicher. Ihr könnt ein paar große Kerzen anzünden und euch aufs Sofa kuscheln oder in der Küche ganz entspannt eine leckere Torte backen.
Dabei müsst ihr euch dann auch keine Sorgen machen, dass die Creme „weg läuft“, weil es zu heiß ist. Niemand wird auch nur einen Gedanken daran verschwenden, ob er trotz Hitze den Ofen anmachen will. Die Frage stellt sich bei diesen Temperaturen ja gar nicht mehr :).

Haselnus-Praline-Torte (7 von 10)

Haselnus-Praline-Torte (5 von 10)

Haselnuss-Praliné-Torte

Vorbereiten:

Boden der Springform Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Springform (Ø 15 cm):

  • Backpapier

Zutaten:

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 50 g Zucker
  • 20 g gemahlene Haselnüsse
  • 10g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 35g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Füllung:

  • 400g Quark
  • 200g Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 30g Zucker
  • 2 Stangen Haselnuss-Pralinen (z.B. Giotto)
  • 50g Sahne
  • 125g Quark
  • 1Päckchen Vanillezucker
  • Haselnuss-Pralinen (z.B. Giotto) und Haslenusskrokant  für die Dekoration

Haselnus-Praline-Torte (6 von 10)

Zubereitung:

Biskuit:

Die Form mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen.
Das  Mehl mit den gemahlene Haselnüsse und mit dem Backpulver mischen und kurz zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den übrigen Eischnee unterheben, sodass alles miteinander vermengt ist.

Den Teig in der Springform glattstreichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Den Boden 5 Minuten abkühlen lassen, die Form lösen und entfernen. Dann das Gebäck vollständig erkalten lassen. Anschließend den Boden zwei Mal waagerecht durchschneiden.

Füllung:

Sahne steif schlage, Vanillezucker und Sahnesteif unterrühren, Quark mit dem Zucker glatt rühren. Die Haselnuss-Pralinen grob hacken unter den Quark rühren und anschließend unter die Sahne heben.

Auf einen der Böden die Hälfte der Füllung geben und gleichmäßig darauf verteilen. Dann den zweiten Boden darauf legen und mit restlichen der Füllung bestreichen. Den dritten Boden auflegen.

50g Sahne Steifschladen, den 125g Quark mit dem Vanillezucker glattrühren und die Sahne unterheben. Anschließend auf den dritten Tortenboden streichen.

Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und anschließend mit Haselnuss-Pralinen und Haselnusskrokant dekorieren.

Haselnus-Praline-Torte (4 von 10)

So lässt sich der Herbst doch genießen oder was meint ihr?

Wenn ihr noch mehr Lust auf naked cake habt dann schaut doch mal hier vorbei!

Haselnus-Praline-Torte (9 von 10)

Süße Grüße,

Sonja

Haselnus-Praline-Torte (10 von 10)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

PS: Auch dies war ein Beitrag von mir zu ‪#‎unserherbstunseredesserts‬ von Barbarine, Verzuckert, Frau Zuckerfee, Pieces of sugar, Maras Wunderland und mir!


Erdbeer-Herz-Torte

Erdbeer-Herz-Torte (3 von 8)

Erdbeer-Herz-Torte (5 von 8)

Heute möchte ich mich bei euch bedanken für die vielen Likes hier, eure Herzchen auf Instagram und all eure lieben Kommentaren! Ich freue mich über jeden einzelnen immer so unglaublich, dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Insbesondere wenn ihr mir schreibt, dass ihr ein Rezept nachgebacken habt und es euch geschmeckt, hat macht mein Herz jedes mal einen Luftsprung!!!

Erdbeer-Herz-Torte (6 von 8)

Warum ich heute „Danke!“ sage?
Ganz einfach! Heute vor einem Jahr habe ich den ersten Post hier veröffentlicht.

Erdbeer-Herz-Torte (4 von 8)

Seit dem hab ich ein, glaube ich, einiges in Sachen Fotografieren dazu gelernt und es breitet mir jedes mal eine unglaublich Freude einen neuen Post für euch vorzubereiten. Angefangen beim Backen, über das Aufbauen des Shootingsets, die Bilder für den Post vorzubereiten, das Rezept auf zu schreiben bis hin zu dem kleinen Text, den ich dann für euch noch mit dazu schreiben.

Erdbeer-Herz-Torte (7 von 8)

Manchmal ist es natürlich auch ein bisschen stressig, grade wenn ich viel neues ausprobiere, dass zwar lecker schmeckt aber nicht so hübsch anzusehen ist, so dass ich es nicht für euch shoote und ich natürlich trotzdem für euch einen Post vorbereiten möchte oder wenn ich für ein paar Wochen im Urlaub bin und vorher ganz viel backen, shooten, Bilder bearbeiten und schreiben muss.

Erdbeer-Herz-Torte (1 von 8)

Ja und richtig hart ist es natürlich, dass ich nicht immer alles gleich auf essen darf, so wie ich gerne möchte, sondern erst wenn die Bilder für euch fertig sind oder ich muss noch mal backen.  :)

Aber da der Spaß und die Freude überwiegen, werde ich euch auch im nächsten Jahr mit vielen leckeren Rezepten erfreuen.

Erdbeer-Herz-Torte (9 von 1)

Vorbereiten:

Boden der Springform Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Springform (Ø 15 cm):

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 50 g Zucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 35g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Erdbeer-Herz-Torte (9 von 3)

Füllung:

  • 3TL Erdbeermarmelade
  • 1 TL Stärke
  • 150g Erdbeeren
  • 450g Quark
  • 200g Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 30g Zucker (eventuell etwas mehr, wenn eure Erdbeeren noch nicht so süß sind)
  • Erdbeeren für die Dekoration (z.B. in Herz-Form)


Erdbeer-Herz-Torte (8 von 8)

 Zubereitung:

Biskuit:

Die Form mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen. Das  Mehl mit den gemahlene Mandeln und mit dem Backpulver mischen und kurz zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den übrigen Eischnee unterheben, sodass alles mit einander vermengt ist.
Den Teig in der Springform glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Den Boden 5 Minuten abkühlen lassen, die Form lösen und entfernen. Dann das Gebäck vollständig erkalten lassen. Anschließend den Boder zwei mal waagerecht durchschneiden.

Füllung:

Die Erdbeeren waschen, verlesen und dann pürieren und zusammen mit der Marmelade und der Stärke aufkochen und für eine Minute kochen lassen

Sahne steif schlage, Vanillezucker und Sahnesteif unterrühren, Quark mit dem Zucker glatt rühren. Die Erdbeercreme unter den Quark rühren und anschließend unter die Sahne heben.
Auf einen der Böden ein drittel der Füllung geben und gleichmäßig darauf verteilen. Dann den zweiten Boden darauf legen und mit dem zweiten drittel der Füllung bestreichen. Den dritten Boden auflegen und die Torte mit der restlichen Creme einstreichen.

Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und anschließend die Erdbeeren in Herzform schneiden und die Torte damit dekorieren.

Erdbeer-Herz-Torte (11 von 3)

Süße Grüße,

Sonja

 Erdbeer-Herz-Torte (2 von 8)


Matcharolle

Matcharolle-8

So langsam erwacht er Frühling! Keine Sorge ich fange jetzt nicht mit Wedekinds „Frühlings Erwachen“ an, nein ich freue mich einfach dass es so langsam etwas wärmer wird, die Krokusse fangen an überall farbenprächtig zu blühen und es hier und da gibt es auch bei den anderen Pflanzen schon etwas zartes Grün.

Matcharolle-3

 

Matcharolle-10

Liebt ihr den Frühling au so sehr, wenn alles so frisch aussieht und man der Natur beim wachsen zu sehen kann? Einzig die Frühjarsmüdigkeit macht mir manchmal zu schaffen, doch dieses Jahr scheint sie bei meinen Freunden  und Bekannten noch ausgeprägter zu sein als bei mir.
Ich habe mir nämlich Abhilfe geschaffen, in Form vom Macharolle. Passend zum Frühling kommt sie in einem wunderbar zarten Grün daher. Gefüllt mit herrlich frischer leichter Zitronencreme, die auch den letzten Rest von Frühjarsmüdigkeit vertreibt ist dieser Kuchen perfekt um sich auf den Frühling einzustimmen.
Einziger Nachteil laut Lieblingsmenschen ist, dass der Kuchen viiieeelll zu schnell aufgegessen ist :)

Matcharolle
für 12 Stücke

Zutaten:

Für den Teig:
  • 3 Eier
  • 3EL kaltes Wasser
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Speisestärke
  • 1TL (3 g) Matcha
Für die Füllung:
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone
  • 300 g Quark
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 300 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 20g Zucker
  • frische Minze zur Dekoration
Außerdem:
  • 3 EL Zucker für das Geschirrtuch
  • Backpapier

Matcharolle-2

Zubereitung:

Biskuitteig:

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen (Das man einen Messerschnitt im Eischnee sehen kann).
75 g Zucker mit dem Eigelb und 3 EL kaltem Wasser dick cremig rühren (dauert 2-3 Minuten).

Mehl, Stärke und Backpulver durch ein Sieb zur Eigelbmasse geben, die Hälfte des Eischnees draufgeben und vorsichtig mit dem Teigschaber unterziehen, damit der Biskuitteig schön locker und luftig wird. (Am besten in Form einer Acht unterheben.) Dann den restlichen Eischnee unterheben.
Masse auf das vorbereitete Backblech geben und auf ca. 30cm x 35 cm ausstreichen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Den fertigen Biskuit mit dem Backpapier vorsichtig kopfüber auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. (Das ist ganz einfach weil der Biskuit am Backpapier kleben bleibt.) Das Backpapier vorsichtig abziehen.

Kleiner Trick, um den Boden gut abzulösen:
Ein zweites Geschirrtuch mit kalten Wasser befeuchten.
Mit dem feuchte Geschirrtuch  über das Backpapier streichen, dann sollte es sich viel leichter vom Teig lösen.
Mit dem trockenen Tuch von der Längsseite her sofort eng aufrollen und auskühlen lassen.

Matcharolle-7

Füllung:

Die Sahne steif schlage, Vanillezucker und Sahnesteif unterrühren, den Quark mit dem Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zitronensaft glatt rühren und anschließend unter die Sahne heben.

Die Biskuitplatte entrollen. Die Quarkmasse bis auf einen kleinen Teil für die Deko gleichmäßig darauf verteilen und an eine kurze Seite (von der aus aufgerollt wird) etwas mehr Füllung geben an der anderen Seite einen ca 1cm breiten Rand frei lassen

Matcharolle-9

Matcharolle-5
Von der kurzen Seite her aufrollen. Mit der Übrigen Füllung und frischer Minze dekorieren. Den fertigen Kuchen ca. 3 Stunden kalt stellen.

Matcharolle-6
Süße Grüße,
Sonja

Matcharolle-4


Weihnachtstorte

Weihnachtstorte (2 von 6)

Seit ihr noch auf der Suche nach einer phantastischen Weihnachtstorte, die beim gemeinsamen Kaffeetrinken an den Feiertagen das eine andere „oohhh“ oder „aahhh“ hervorruft? Vor der Jeder, egal wie satt oder wie sehre auf die schlanke Linie bedacht doch wenigstens ein Stückchen zum probieren haben möchte!
Dann habe ich genau das richtige für euch!!!

Weihnachtstorte (4 von 6)
Diese wunderschöne Weihnachtstorte, in den klassischen Weihnschtsfarben rot und weiß, ist trotz ihrer zwei Etagen ganz einfach herzustellen.
Unter der leckeren weißen Sahnecreme verbirgt sich ein wunderbar saftiger Mandelbiskuit. Doch nicht nur das!

Weihnachtstorte (1 von 6)
Die Torte hat auch noch ein dunkles Geheimnis! Denn im Innern der Torte befindet sich ein herrlich cremiger Nougat-Lebkuchen-Kern, der auf der Zunge zergeht und dabei so ziemlich jeden in Verzückung versetzen wird.

Vorbereiten:

Boden der Springform Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Springform (Ø 18 cm):

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 80 g Zucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestr. TL Backpulver

Füllung:

  • 1 Pck. Paradisceme Nougat
  • 50g Nussnougat-Creme (z.B. Nutella)
  • 200g Schmand
  • 150g Joghurtnatur
  • 1TL Lebkuchengewürze

Frosting:

  • 160g kalte Schlagsahne
  • 200g Quark
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Cranberries für die Dekoration

Weihnachtstorte (3 von 6)

Zubereitung:

Biskuit:

Die Eier Trennen, Eiweiß mit dem Salz steif Schlagen. Die Eigelbe mit dem Wasser, dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handrührer auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen.  Gemahlene Mandeln mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe zusammen mit der Hälfte des Eischnees unterheben. Dann den Übrigen Eischnee unterheben, sodass alles mit einander vermengt ist.
Den Teig in der Springform glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: ca. 30 Minuten

Den Boden 5 Minuten abkühlen lassen, den Springformrand lösen und entfernen. Dann den Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen, Springformboden entfernen und Gebäck erkalten lassen.
Anschließend den Boden einmal waagerecht so durchschneiden, dass der obere Boden doppelt etwas dicker ist als der untere ist. Aus dem dickeren Boden einen Kreis herausschneiden, so dass ein etwa 1 cm breiter Gebäckrand übrig ist. Den Gebäckrand auf den unteren Boden aufsetzen.

Weihnachtstorte (5 von 6)

Füllung:

Den Schmand mit dem Joghurt und der Paradiescreme 3 Minuten glatt rühren. Nugat-Creme und Lebkuckengewürz gut unterrühren.
Die Creme innerhalb des Gebäckrandes verstreichen und den ausgeschnittenen Boden mittig daraufsetzen. (Wenn nicht die gesamte Füllung in die Vertiefung passt, könnt ihr die Creme auch etwas „stapeln“. Das geht ganz gut, da die Füllung recht fest ist.)

Frosting:

Quark mit dem Vanillezucker glatt rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif aufschlagen und mit dem Quark verrühren. Die Torte damit einstreichen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Wer mag dekoriert die Torte noch mit ein paar frische Cranberrys. Die roten Beeren, die sich wie eine Perlenkette um die Torte legen bilden einen so schönen Kontrast zur weißen Creme. Sie sind vom Geschmack her jedoch recht säuerlich und deshalb nicht jedermanns Sache.
Falls ihr Craberries nicht so gerne mögt, könnt ihr sie auch durch gebrannte Mandeln ersetzen. Das Rezept zum selber machen, findet ihr im Nachtrag hier.

Weihnachtstorte (6 von 6)

Ich wünsche euch einen wunderschönen vierten Advent und frohe Weihnachten!

Genießt die Feiertage und die Weihnachtsleckereien :)

Süße Grüße,

Sonja


Buchweizen-Waldbeeren-Torte


Buchweizen-Waldbeeren-Torte (5 von 9)

Habt ihr schon mal mit Buchweizenmehl gebacken? Bei mir war es die Premiere und was soll ich sagen, ich bin begeistert.
Nach den ich auf Instagram dieses hübsche Bild gesehen habe *klick* und von Ricarda netterweise das zugehörige Rezept erhalten habe (Danke nochmal!). Musste ich die Torte natürlich ausprobieren. Da ich im Supermarkt noch nie über Buchweizenmehl gestolpert bin, hat es ein bisschen gedauert. Klar wäre in Internet kaufen wie immer eine gute und einfache Lösung gewesen, aber da ich dich Woche ein bisschen Zeit hatte habe ich es erst einmal im Biosupermarkt probiert. (Muss doch auch mal so gehen, quasi einkaufen auf die gute altmodisch Art!) Da der nicht gerade um die Ecke liegt ein eher seltenes Ereignis, doch es hat sich gelohnt. (Für alle die , die die Torte testen wollen und wie ich es eher selten beim Biosupermarkt vorbei schaffen schaut mal hier oder hier. Es lohnt sich!)

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (12 von 9)
Ich muss jedoch gestehen, dass ich die Originalversion ein klein wenig verändert habe. Ich habe die Füllung etwas variiert und nur das halbe Rezept für eine kleine Form gebacken. Das Original steht aber immer dabei, ihr könnt euch also aussuchen was ihr macht und für eine große Form die Mengen einfach verdoppeln. Für die Füllung habe ich eine Erwachsenenversion der Torte mit Rotwein kreiert, (für Kinder also doch lieber den Fruchtsaft nehmen). Wobei ich sagen muss, dass der Wein in der Torte richtig gut schmeckt und das obwohl ich Rotwein gar nicht so sehr mag.

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (10 von 9)

Zutaten (etwa 8 Stück)

Für mit einer  Springforme von (Ø 20 cm)

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 3 Eier
  • etwa 3EL kaltes Wasser
  • 100g Zucker
  • 30g Buchweizenmehl
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 25g Speisestärke
  • 1TL Backpulver

1. Füllung:

  • 20g Zucker
  • 250g Waldfrüchte (Gefroren Früchte oder aus dem Glas)
  • 1/8 l Rotwein (oder Fruchtsaft nach Orginalrezept)
  • 1/2 Päckchen Tortenguss rot

2. Füllung:

  • 20g Zucker
  • 250g Quark
  • 100g  kalte Schlagsahne (oder 350g Sahne und keinen Quark verwenden)

Frosting:

  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 200g kalte Schlagsahne
  • Haselnusskrokant oder Beeren für die Dekoration

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (13 von 9)

Zubereitung

Biskuitteig:

Für den Biskuitteig Eier trennen. Eiweiß mit den Rührbesen des Handrührgeräts steif schlagen. Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen, den Zucker zu geben und weiter hell gelb schaumig rühren (3-4 Minuten).

Die Hälfte des Eischnees draufgeben und vorsichtig mit den Handschneebesen unterziehen, damit der Biskuitteig schön locker und luftig wird. Mehl, Stärke, Haselnüsse und Backpulver durch ein Sieb zum Biskuitteig geben. Dann mit dem restlichen Eischnee unterheben.

Biskuitteig in die Forme geben und glatt streichen.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 35 Min. bei Ober-/Unterhitze 170°C (Der Biskuit sollt bei Druck nur leicht nach geben und goldbraun sein.)

Den Ausgekühlten Biskuit zwei mal waagerecht durchschneiden. Den Boden mir einem Tortenring umspannen. (Alternativ geht auch der Rand einer Springform.)

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (1 von 4)

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (4 von 4)

1.Füllung:

TK Beeren auftauen lassen Früchte as dem Glas gut abtropfen lassen. Tortenguss und Zucker mit dem Wein oder dem Saft glatt rühren. Aufkochen, die Waldfrüchte zugeben und damit andicken und auf den Boden verteilen. mit einem zweiten Boden bedecken.

2. Füllung:

Den Quark mit 20g Zucker glattrühren. 1/2TL Agar Agar mit 25ml Wasser verrühren. 50ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und auch unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Etwas abkühlen lassen und mit dem Quark verrühren.
Die Sahne steifschlagen und unter die abgekühlte Quarkmasse rühren.
Alternativ könnt ihr den Quark auch dur die gleich Menge an Sahne ersetzen, dann einfach noch ein Päcken Sahnesteif zugeben. (Ich finde das reine Sahne etwas langweilig schmeckt, deshalb habe ich das Orginalrezept abgewandelt.)

Frosting:

Sahne mit Sahnsteif steifschlagen und die Torte damit einstreichen und verzieren. Zur Dekoration mit Haselnusskrokant bestreuen oder mit Beeren garnieren.

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (3 von 1)

Buchweizen-Waldbeeren-Torte (2 von 4)

Süße Grüße,

Sonja


Matcha-Pflaumen-Torte

Matcha-Pflaumen-Torte (8 von 2)

Habt ihr auch saisonale Lieblingsfrüchte? Bei mir sind es diesen Herbst die Pflaumen. Ich kann gar nicht genug von den süßen kleinen Früchtchen bekommen. Nicht nur pur, sondern in vielen verschiedenen Varianten wandern sie dieses Jahr in mein Bäuchlein, wie z.B. hier und hier. Und damit ich nicht immer das gleiche esse, (ihr wisst schon gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und so!) habe ich mir diesen grünen violetten Tortentraum ausgedacht.
Grün? Wieso grün?

Matcha-Pflaumen-Torte (1 von 7)
Nein, die Torte ist nicht schlecht geworden!  Dafür schmeckt sie viel zu gut!
Die super Farbe verdankt sie dem Matcha-Tee von Aiya. Dieser kann nicht nur zum Zubereiten von Tee verwendet werden, sondern eignet sich sich gut zum Backen. Er verleiht der Torte seine tolle Farbe und schmeckt zudem wunderbar in Kombination mit dem violetten Pflaumen.

Matcha-Pflaumen-Torte (3 von 7)
Außerdem enthält Matcha-Tee jede Menge gesunder Antioxidantien und das Koffein aus dem grünen Tee verleiht einem einen extra Energieschub. Die Torte ist also quasi gesund und mit der extra Energie sind überschüssige Kalorien dann auch ganz schnell abtrainiert. Ihr müsst also kein schlechtes Gewissen haben, wenn ihr zu zweit am ersten Tag schon fast die halbe Torte aufgegessen habt. Denn in dieser Form nimmt sogar der Lieblingsmensch gerne grünen Tee zu sich. (Normalerweise läuft der bei ihm nämlich als Heu oder aufgegossen als heißes Wasser.)

Matcha-Pflaumen-Torte (2 von 7)

Zutaten (etwa 8 Stück)

Für drei Springformen (Ø 20 cm)

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 4 Eier
  • etwa 4EL kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 85g Zucker
  • 40g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 10g Matcha (z.B. von Aiya)
  • 1TL Backpulver

Füllung:

  • 40g Zucker
  • 500g Quark
  • 250g  kalte Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 300g Pflaumenmus
  • 1 1/2 TL Agar Agar (oder die entsprechende Menge an Gelatine)
  • Pflaumen zur Dekoration

Matcha-Pflaumen-Torte (5 von 7)

Zubereitung

Biskuitteig:

Für den Biskuitteig Eier trennen. Eiweiß mit den Rührbesen des Handrührgeräts und einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen, den Zucker zu geben und weiter hell gelb schaumig rühren (3-4 Minuten).

Mehl, Stärke, Matcha und Backpulver durch ein Sieb zum Biskuitteig geben. Die Hälfte des Eischnees draufgeben und vorsichtig mit den Handschneebesen unterziehen, damit der Biskuitteig schön locker und luftig wird. Dann den restlichen Eischnee unterheben.

Biskuitteig auf die Formen aufteilen und glatt streichen.  (Wenn ihr keine drei Springformen habt, könnt ihr den Teig auch in einer Form backen und zwei mal durchschneiden. Die Backzeit erhöht sich dann etwas. Damit der Biskuit beim schneiden nicht so krümelt am besten einen Tag vorher backen.)

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 20 Min. bei Ober-/Unterhitze 180°C

Matcha-Pflaumen-Torte (6 von 7)

Füllung:

Für die Füllung 1/2 TL Agar Agar mit 25ml Wasser verrühren und dann in 50ml kochendem Wasser unter rühren ein bis zwei Minuten kochen lassen (Keine Sorge: der Algengeruch verfliegt ganz schnell!). Die Mischung mit dem Pflaumenmus verrühren.

Den Quark mit 40g Zucker glattrühren. 1TL Agar Agar mit 50ml Wasser verrühren. 100ml Wasser aufkochen, die Mischung zugeben und auch unterrühren ein bis zwei Minuten kochen lassen. Etwas abkühlen lassen und mit dem Quark verrühren.
Die Sahne mit dem Sahnesteif  steifschlagen und 100g unter die abgekühlte Quarkmasse rühren.

Einen Tortenboden mit einem Tortenring umlegen, die  Hälfte der Sahnequark und die Hälfte des Pflaumenmuses nacheinander darauf verteilen.  Einen weiteren Boden auflegen und den übrigen Sahnequark und das  restliche Pflaumenmus ebenfalls nacheinender darauf verteilen und mit dem dritten Boden abschließen.

Die Torte für mindestens 4 Stunden (am besten Übernacht) in den Kühlschrank stellen.

Torten am Rand mit der übrigen Sahne einstreichen und  dekorieren. Zum Schluss mit den Pflaumen verzieren.

Matcha-Pflaumen-Torte (7 von 7)

Süße Grüße,

Sonja

PS: Der Matcha-Tee schmeckt mir übrigens nicht nur in Tortenform, sondern als Tee sehr gut! Daher kann ich nur jedem empfehlen, den Tee einmal zu probieren!  Außerdem möchte ich mich herzlich bei AIYA für die Zusendung eines Probepakets bedanken! Vielen Dank dafür!

PPS: Die Zusendung von AIYA hat meine Meinung über den Tee nicht beeinflusst. ;)
Mir schmeckt der Tee wirklich sehr gut!


Un tipo di tiramisu

 La vita è bella!

Diese kleine Leckerei bringt euch ein bisschen „la dolce vita“ nach Hause, denn was wäre ein italienisches Essen ohne „i dolci“ zum Nachtisch.

Ihr wisst bestimmt, wie das ist, wenn man eigentlich papp satt von Antipasti, Pasta und co. da sitzt und dann jemand ruft „i dolci“.

Der Magen, der eben noch voll wa,r öffnet spontan einen kleinen extra Platz NUR für den Nachtisch.
Denn „i dolci“  geht doch eigentlich immer oder?

Tipo_di_Tiramisu-7

Zutaten (etwa 8 Gläschen)

Für das Backblech

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 2 Eier (Größe M)
  • etwa 2  EL heißes Wasser
  • 40 g Zucker
  • 25 g Weizenmehl
  • 20g gemahlene Mandeln
  • 20g Speisestärke
  • 1 gestr. TL Backpulver

Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 300 g Quark
  • 40 g Zucker
  • 150 ml Milch

außerdem:

  •  100 ml kalter Espresso
  • Kakaopulver zum dekorieren
  • 50 g Schokolade

Tipo_di_Tiramisu-3

Zubereitung

Biskuitteig:

Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200°C vorheizen.

Eier mit heißem Wasser in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen.  Zucker unter Rühren einstreuen und die Masse weitere 3 Min. schlagen. Mehl, gemahlene Mandeln, Stärke und Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig auf das Belch geben und auf ca.  25cm x30 cm verstreichen.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 10 Min. bei Ober-/Unterhitze 200°C

Aus dem abgekühltem Biskuit in der Größe der Gläschen Kreise ausstechen (bei mir waren es ca. 3 Kreise pro Glas.) Übrigen Biskuit für später aufheben.

Creme:

Mascarpone mit Zucker und Quark in einer Schüssel glatt rühren. Milch nach und nach unterrühren (je nach Festigkeit der Creme die Milchmenge reduzieren).

Tipo_di_Tiramisu-4

Tipo_di_Tiramisu-5

Jeweils einen Biskuitkreis auf den Boden des Glases legen, mit Espresso beträufeln (ca. 1-2 TL pro Boden)  und anschließend mit 2 bis 3 TL von der Creme bedecken.  So fortfahren, bis die Biskuitkreise und die Creme aufgebraucht sind. Zum Schluss noch mit Kakaopulver bestäuben.

Tipo_di_Tiramisu-1

Tipo_di_Tiramisu-2

Den übrigen Biskuit grob zerbröseln und vorsichtig soviel Espresso dazugeben, bis eine formbare Masse entsteht. Dann diese zu kleinen Kugeln formen. Die Schokolade schmelzen und die Kugeln damit überziehen.Die Kugeln zum Trocknen auf ein Backpapier legen. Die Gläschen jeweils mit einer Kugel verzieren und die übrigen Kugeln so vernaschen.

Tipo_di_Tiramisu-6

Das Tiramisu am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und nach dem italienischen Festessen mit dem Lieblingsmenschen genießen.

 

Süße Grüße,

baci

Sonja