Rhubarb-raspberry-ice-pops

Rhubarb-raspberry-ice-pops (1 von 1)

Ja, ich bin mit diesem Rezept vielleicht sehr ein bisschen spät dran, da die Rhabarbersaison ja schon fast zu Ende ist. Aber noch nicht zu spät, denn bis zum 24. Juni, dem Johannistag habt ihr noch Zeit Kiloweise Rhabarber zu kaufen und das solltet ihr auch unbedingt tun!

Rhubarb-raspberry-ice-pops (12 von 11)

 

Denn falls der Sommer doch noch kommt (ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, schließlich bin ich grade erst in den sonnigen Süden gezogen ;)) ist eure Bikinifigur mit diesem Eis auf jeden Fall gerettet und dabei schmeckt das Rhabarber-Himbeer-Eis auch noch mega lecker!

Rhubarb-raspberry-ice-pops (4 von 11)

Außerdem ganz ehrlich, so unfassbar gut wie das Eis ist wäre es auch nicht zu verantworten euch das Rezept bis zum nächsten Jahr vorzuenthalten! Sogar Herrn W. schmeckt es und das obwohl es fast schon gesund ist und obendrein auch noch vegan ;).

Rhubarb-raspberry-ice-pops (9 von 11)Warum es dieses super einfach köstliche und (Dank der Banane) cremige Eis-Rezept erst jetzt gibt?
Na ja irgendwie ist der Zettel auf dem ich das Rezept notiert habe im Backofen gelandet (so wirklich erklären wie es dazu kommen konnte kann ich mir bis heute nicht!) und wurde natürlich mitgebacken!

Rhubarb-raspberry-ice-pops (11 von 11)

Wieder Zettel danach aus sah könnt ihr euch sicher vorstellen! Langer Rede kurzer Sinn: Ich musst also noch mal ein bisschen herumexperimentieren, um das Rezept wider zusammen zu kriegen…

Rhubarb-raspberry-ice-pops (7 von 11)

Wenn ihr also den ganzen Sommer lang noch Rhabarber-Himbeer-Eis, genießen wollt, dann einfach jetzt den Tiefkühler damit voll hauen. Rhabarber lässt sich nämlich ihn wunderbar einfrieren, dazu müsst ihr ich nach dem kaufen nur waschen, trocknen, putzen und kleinschneide.

Rhubarb-raspberry-ice-pops (10 von 11)

Rhubarb-raspberry-ice-pops

Für ca. 6 Portionen

Zutaten:

  • 150 g gefrorene sehr reife Banane
  • 100g Rhabarber (gewaschen und geputzt)
  • 3 EL Ahornsirup (alternativ geht auch Honig) (eventuell etwas mehr, wenn eure Banane nicht ganz so reif ist. Beim Einfrieren geht etwas von der süße noch „verloren“. Das Eis sollte also vorher ein bisschen zu süß sein)
  • 100g gefrorene Himbeeren (alternativ gehen auch Erdbeeren)

Zubereitung:

Den Rhabarber in Stücke schneiden um mit dem Ahornsirup solange kochen bis der Rhabarber weich ist. Das Rhabarberkompott erkalten lassen und anschließend mit der Banane und den Himbeeren zusammen pürieren. In die Eisformen füllen Holzstäbchen reinstecken und für mind. 4 Stunden einfrieren.

Zum Lösen aus der Form kurz unter heißes Wasser halten.

Rhubarb-raspberry-ice-pops (5 von 11)

Süße Grüße,

Sonja

Rhubarb-raspberry-ice-pops (8 von 11)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Follow my blog with Bloglovin

Advertisements

3 responses to “Rhubarb-raspberry-ice-pops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: