Pindakaas-Cookies


Pindakaas-Cookies (4 von 8)
Achtung:
Das sind die PERFEKTEN Cookies für alle Peanutbutter-Fans!!!

Pindakaas-Cookies (3 von 8)

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass mir die Kombination von süß und salzig bisher immer etwas suspekt war und ich ernsthaft daran gezweifelt habe, dass so etwas gut schmecken kann. Aber irgendwie hat es mich auch gereizt, muss ja schließlich einen Grund geben, warum es so viele Rezepte in dieser Geschmacksrichtung gibt.

Pindakaas-Cookies (1 von 8)

Soweit, dass ich Zimtschnecken oder panna cotta mit Bacon mache wollte ich dann allerdings auch nicht gehen. Aber so Fleur de sel, ganz ehrlich dass hat schon was.

Pindakaas-Cookies (5 von 8)
Wenn ihr also wie ich zuvor der Sache etwas skeptisch gegenübersteht, backt diese Cookies. Wenn ihr auf Erdnusbutter steht, werdet ihr es lieben! Natürlich könnt ihr die Cookies auch mit jedem anderen Nussmuss oder ohne Fleur de sel backen. Dann blitzt vielleicht keine ganz so goldgelbe Füllung an der ein oder anderen Ecke aus euren Cookies, aber schmecken tuen sie natürlich trotzdem.

Pindakaas-Cookies (6 von 8)

Pindakaas-Cookies

für ca. 26 Cookies

Zutaten:

für den Teig:
  • 110g Zucker
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • 75g Nutella
  • 150g Mehl
  • 50g Kakao
für die Füllung:
  • 225g Erdnussbutter (Ich habe cremige, ungesüßte und ungesalzene verwendet. Könnt ihr ganz leicht selber machen, wie das geht steht hier. Falls ihr doch lieber auf Produkte aus dem Supermarkt zurückgreift, dann unbedingt darauf achten, dass ihr ungesüßte und ungesalzene Erdnussbutter verwendet.)
  • 80g Zucker
  • 1/4 TL Fleur de sel

Pindakaas-Cookies (2 von 8)

Zubereitung:

Zunächst die Füllung Zubereiten, dazu Erdnussbutter, Zucker und Fleur de sel gut verrühren. Jeweils 26 TL von der Füllung auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für ca 20 Minuten einfrieren. Portionsweise entnehmen und zwischen den Händen zu einer Kugel rollen. Erneut für 10 Minuten einfrieren.

In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker cremig rühren, das Ei zufügen und für ca 1 Minute unterrühren. Anschließend der/die/das Nutella (hier streiten die Gelehrten noch) ebenfalls unterrühren.
Das Mehl mit dem Kakaopulver mischen und nach und nach unter den Teig rühren.

Die Füllung aus dem Gefrierfach entnehmen (am besten nur portionsweise). Ca. 1TL Teig zwischen den Handflächen zu einer Kugelformen. In die Kugel eine Mulde drücken und eine Kugel von der Füllung hineingeben. Mit etwas Teig bedecken und ernent zur Kugel rollen.

Die Fertigen Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei Ober-/Unterhitze 180°C für ca 12. Minuten backen.
Auf dem Blech auskühlen lassen und in einer Luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren (oder sofort alle aufessen).

Pindakaas-Cookies (7 von 8)

Süße Grüße,

Sonja

Pindakaas-Cookies (8 von 8)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

7 responses to “Pindakaas-Cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: