Helloween Dessert oder „glibbriger Schleim im Monster-Morast“

Helloween Dessert (3 von 8)

„Glibbriger Schleim im Monster-Morast“, „Froschlaich im Hexen-Moor“, „Kröteneier im Gift-Sumpf“ oder doch lieber „Alienschleim vom Mars“?
Gar nicht so einfach ein Halloween-Desser zu benennen, damit es einerseits schön schaurig klingt und einem eine Gänsehaut über den Rücken läuft, wenn man den Namen hört. Anderseits zu ekelig darf es natürlich auch nicht klingen, schließlich will ich ja nicht, dass euch der Appetit vergeht :).

Falls ihr noch bessere Ideen habt, immer her damit!

Helloween Dessert (8 von 8)

Eigentlich wollte ich euch heute „blutrünstige Finger“ aus in Rotwein pochierten Birnen präsentieren, die sich schaurig aus der Matcha-Mousse hervor rekeln. Da meine pochierten Birnen jedoch alles andere als gruselig in der Creme aussahen und höchsten seinen Lachkrampf, aber keine Gänsehaut hervor gerufen hätten, habe ich dann einfach improvisiert.

Helloween Dessert (4 von 8)

Zum Glück hilft einem die Natur einfach weilte und liefert gruseligen Halloween-Schleim in Form von Passionsfrüchten frei Haus. Macht auch viel weniger Arbeit, als die pochierten Birnen und diesen gruseligen Nachtisch damit zu einem echten Blitz-Dessert.

Die Zutaten bekommt ihr in jedem gut sortiertem Supermarkt bzw. Tee-Geschäft. Es gibt also nichts, was dem „glibberigem Schleim im Monster-Morast“ für morgen Abend im Weg stehen könnte :).

Helloween Dessert (6 von 8)

Zutaten

für 8 Gläschen a ca. 150ml

  • 80g Schokoladencookies auf 8 Gläser verteilen
  • 100g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 250g Schmand
  • 250g Quark
  • 2 TL (10g) Zucker
  • 5g Kakao
  • 50g geschmolzene Schokolade
  • 1-2 TL (5g) Matcha-Tee
  • 2TL (10g)  Zucker
  • 100g von der Creme kalt stellen
  • 2 Passionsfrüchte

Helloween Dessert (2 von 8)

Zubereitung

Die Schokoladen-Cookies im Mixer zerkleinern und auf die Gläschen verteilen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen.
Den Schmand, den Quark und 2TL Zucker glatt rühren und anschließend die Sahne unterheben.

100g von der Sahnecreme zur Seite kalt stellen. Die übrige Creme mit 50g geschmolzener Schokolade und dem Kakao glatt rühren und auf die Gläser verteilen.

Die kalt gestellte Sahnecreme mit 1-2TL Matcha-Tee (je nach Geschmack und gewünschter Grünintensität) und 2TL Zucker (ca. 10g) verrühren und auf die Schokoladencreme geben.

Mit einem Teelöffel jeweils eine Mulde in die Matcha-Creme drücken. Die Passionsfrüchte auskratzen und die Passionsfruchtkerne in die Mulden geben. Bis zum servieren kalt stellen.

Helloween Dessert (1 von 8)

Ich wünsche euch einen schön schauriges Halloween.

Helloween Dessert (7 von 8)

Süße Grüße,

Sonja

Helloween Dessert (5 von 8)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: