Nussmus

Kennt ihr Nussmus? Das ist eine leckere streichfähige Creme, die zu 100% aus den jeweils verwendeten Nüssen ohne weitere Zutaten besteht. Im Reformhaus oder Bioladen wird Nussmus meistens aus Haselnüssen, Mandeln und Erdnüssen angeboten. Manchmal bekommt man aber auch Maccadamia oder Cashew.
Mandelmus (1 von 10)
Jedoch sind die Produkte allesamt relativ teuer, wer aber einen sehr leistungsstarken Mixer hat, kann mit ein bisschen Geduld ganz leicht selber Nussmus machen.
Die Verwendungsmöglichkeiten sind so vielseitig, wie der Geschmack der Nüsse selbst. Ob als Brotaufstrich, als Topping fürs Müsli, einen Löffel mit in  den Smoothi, an Soßen oder Salatdressings, zu Pancakes, … oder zum Backen .
 Mandelmus (2 von 10)

Zutaten:

  • ca. 100g Nüsse (je nach Grüße des Mixers)
  • ein sehr leistungsstarken Mixer

Mandelmus (3 von 10)

Zubereitung:

Die Nüsse in den Mixer geben und solange mixen bis Nussmus entsteht. Zwischendurch immer mal wieder die Nüsse vom Rand des Mixers lösen, damit alles gut gemahlen wird. Das dauert ein paar Minuten.
Eventuell solltet ihr den Mixer trotzdem lieber zwischen durch etwas abkühlen lassen, damit der Motor nicht überhitzt. Die optimale Menge für das Nussmus hängt ein bisschen von der Größe eures Mixers ab, da müsst ihr eventuell ein bisschen ausprobieren und variieren. Für meinen Mixer sind so 50g bis 100g Nüsse ganz gut.

Mandelmus (4 von 10)
Mandelmus (5 von 10)Mandelmus (6 von 10)
Mandelmus (7 von 10)

Das fertige Nussmus einfach in ein sauberes Schraubglas füllen.

Mandelmus (11 von 4)

Wenn ihr geröstete oder gehäutete Nüsse verwendet, schmeckt das Mus natürlich noch mal anders. Probiert aus, was ihr am liebsten mögt.Bei dem abgefülltem Nussmus wird mit der Zeit das Nussöl, das durch den Zerkleinerungsprozess freigesetzt worden ist, an die Oberfläche des Glases wandern. Das liegt daran, dass kein   kein Emulgator zugesetzt wurde. Die Ölschicht sollte auf keinen Fall weggeschüttet werden, da ansonsten das Mus austrocknet und seine Streichfähigkeit verliert.
Außerdem bietet sie einen natürlichen Schutz vor Pilzbefall.

Mandelmus (13 von 4)

Aufbewahren könnt ihr das Mus bei Zimmertemperatur (dann bitte lichtgeschützt) oder im Kühlschrank (die Konsistenz ist dann etwas fester).

Mandelmus (14 von 4)

Süße Grüße,

Sonja

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

14 responses to “Nussmus

  • lady1991

    Tolle Idee. Von welcher Marke ist denn dein Mixer?

    • Sonja

      Hallo,

      ich habe den hier verwendet. Lasse ihnaber wie geagt zwschenduch abkühlen, damit er nicht abraucht :) .
      Ein ähnlich leistungsstarker Mixer oder ein Temomix sollten aber auch gehen :)

      Süße Grüße,
      Sonja

  • eckisoap

    mit DEM mixer geht das? und du hast kein öl zugesetzt? … ich bin mal in der Küche …

    • Sonja

      Ja genau, nur Nuss und Mixer und ein paar kleine Päuschen für den Mixer, damit er noch lange lebt!
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      • eckisoap

        genial! es hat geklappt! erst am montag wollte ich neues kaufen. ein wirklich kleines glas für 8 euro. ich habs stehen lassen. :-)
        als ich es schon mal versucht habe, ging es in die hose. ich hatte die mandeln im großen mixer. und vermutlich auch zu wenig geduld.
        jetzt habe ich mandelmus für knapp 3 euro und das ist super lecker!
        DANKEEEE!

      • Sonja

        Aaaahhh das freut mich so!!!!

  • Natali von lunasphilosophy.wordpress.com

    Ahhh! Da hab ich doch den Braun am Design erkannt :o)
    Wie eckisoap schon schrieb: gekauft ist Mandelmuß echt unverschämt teuer. Immer wenn ich welches für ein Rezept brauchte, bin ich ich zum Reformhaus, hab den Preis gesehen, bin ohne Einkauf nach Hause und habe das Rezept verworfen. Ich kann manchmal aber auch geizig sein:D Aber so ganze Mandeln kosten ja nu wirklich nicht die Welt. Und den Mixer hab ich auch. Sollte wohl mal wieder nach den Rezepten suchen ;)

  • liebe was ist

    mhh, das Mus schaut wirklich sehr, sehr lecker aus! muss mir endlich einen guten Food-Prozessor zulegen, damit ich sowas auch mal zaubern kann … meinst du es ginge bis dahin auch mit einem einfachen Pürrierstab?

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Sonja

      Liebe Tina,

      mit einem Pürrierstab habe ich es noch nicht ausprobiert. Leider kann ich dir also nichts genaues dazu sagen, ich vermute jedoch, dass das nicht klappen wird. (Am ehesten vielleicht noch mit schon gemahlenen Nüssen, aber auch das bezweifel ich ein bisschen.)

      Süße Grüße,
      Soja

  • Kevin

    Was für ein tolles DIY-Projekt, Sonja :)

    Muss ich definitv ausprobieren. Im Herbst sollten genug Walnüsse von unserem Baum herunterfallen (So wie die Lage momentan aussieht).

    Liebste Grüße, Kevin