Schlagwort-Archive: Nutella

Toffitella-(und Nutella)Torte – Toffitella (and nutella) cake

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-19-von-20
toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-15-von-20
Als ich Herrn W. fragte, was er von Toffitella-Torte hält, war die Antwort „Toffitella, das war Toffifee und Nutella richtig? Kannst du gerne machen.“.  Stimmt zwar nicht so ganz, hat mich aber auf die Zwischenschicht mit Nutella gebracht, die der Torte zusätzlich zum Karamellgeschmack noch mal eine Nougatnote verleiht. Ein Köstlichkeitsfaktor, den ihr nicht unterschätzen solltet.

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-17-von-20

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-5-von-20

weiterlesen


saftiger Haselnuss-Kuchen (juicy hazelnut cake)

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-2-von-9
Der Ursprüngliche Plan war ja den Kuchen gar nicht selber zu essen, schließlich hatte ich ja letzte Woche schon ein ganzes Blech-Kuchen für mich und noch ein paar Desserts! Angesichts der Tatsache von wachsendem Winkelspeck aka Achselschwabbel oder Pralinentaschen (bitte nicht verwechseln mit Winkearmen, das ist noch mal eine ganz andere Baustelle) hatte ich ehrlich die Absicht den Kuchen zu verschenken. Bis ich probiert hab…

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-4-von-9

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-3-von-9

Da hat sich der Plan irgendwie in Luft aufgelöst… (ich kann mir das auch nicht erklären ;)).

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-8-von-9

Immerhin habe ich dieses Mal mit Herrn W. fair geteilt. Also Herr W. ¼ und ich den Rest. Wer Geschwister hat, weiß, dass das mehr als fair ist. (Wobei es bei uns früher immer so war, einer teilt und der andere darf aussuchen. War das bei euch auch so?)

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-6-von-9

Übrigens ist laut Herrn W. ist der Schokoladenguss das Beste! Als solltet ihr den auf keinen Fall weglassen, auch wenn ihr mit mir beim Thema Winkelspecks in einem Boot sitzt. Wir ziehen jetzt zum Winter hin einfach dicke Pullis drüber, getreu dem Motto: „aus den Augen aus dem Sinn!“.

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-9-von-9

saftiger Haselnuss-Kuchen (juicy hazelnut cake)

Für eine Form von 15cm ø

Fett und Mehl für die Form

Zutaten:

  • 80 g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 4 Eier
  • 60 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1TL flüssiges Kokosöl oder Sonnenblumenöl
  • 1TL Nutella
  • Haselnüsse und Haselnusskrokant zur Dekoration

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-7-von-9

Zubereitung:

Die Form fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Ich lege immer den Boden mit Backpapier aus, fette den Rand und bestäube ihn dann mit Mehl.

Den Backofen auf 180°C ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. 3 Eier trennen. Ein Eigelb nach dem anderen unter die Buttermasse rühren. Anschließend das vierte Ei unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und auf die Ei-Butter-Masse sieben. Die Haselnüsse dazugeben und alles gut verrühren. Eiweiße und Salz zu steifem Eischnee schlagen und behutsam zunächst die Hälfte des Eischnees unter den Teig ziehen. Dann vorsichtig den Rest unterheben.

Den Teig in die Form einfüllen. Im Ofen für ca. 40-45 Min. backen. Herausnehmen, einige Min. in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.

Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad bei milder Hitze oder in der Mikrowelle schmelzen. Öl und Nutella unterrühren und anschließend auf dem Kuchen verteilen. Mit Haselnüssen und Krokant dekorieren und fest werden lassen.

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-5-von-9

Den Trick mit Nutella und ein bisschen Öl in der Glasur habe ich von einer Freundin aus dem Studium. Wenn der Kuchen nicht gerade direkt aus dem Kühlschrank kommt, ist die Glasur dadurch ein bisschen weicher und lässt sich so besser schneiden ohne vom Kuchen abzuplatzen.

Süße Grüße,

Sonja

saftiger-haselnuss-kuchen-juicy-hazelnut-cake-1-von-9

PS: Fast vergessen: Mit diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients teil. Die Zutaten für diesen Monat sind  Zwetschgen,Haselnüsse und Sahne.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 


Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies


Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-1

Ovomalwas….???? Ok, vermutlich bin ich die einzige die diesen „Foodtrend“ mal wieder völlig verschlafen hat und jeder von euch kennt Ovomaltine! Wenigstens ging es Herrn W. genauso wie mir. Auf die Frage, kennst du Ovomaltine meinte er „Ne, ist vermutlich irgendwas mit Ei…oder ???“.
Fast in schwarze getroffen ;), nur das Ovomaltine ohne Ei, dafür aber ein Kakao-Getränkepulver mit Gersten-Malzextrakt ist.

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-7

Wobei ich Ovomaltine zunächst gar nicht als Kakao-Getränkepulver kennen gelernt habe, sondern als Crunchy-Cream, alla Nutella und Konsorten, nur eben mit Crunch-Faktor! Das mir Ovomaltine zum ersten Mal als Aufstrich begegnet ist, liegt daran, dass netterweise so ein ganzes Gläschen in einer Uni-Tüte war.
(Für alle die , die Uni-Tüten nicht kennen: Das sind kleine Papiertüten mit Unmengen an Werbung und für arme Studenten überlebenswichtigem Zeug, wie Tütensuppen, Energy-Drinks oder Haarstyling-Pröbchen zusammen mit noch mehr Werbung. Ach ja und wenn man ganz viel Glück hat, dann gibt es eben auch mal Ovomaltine-Cream :).)

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-8

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-9

Klar, dass das Gals einfach leer Löffeln aufs Brot schmieren viel zu langweilig ist und ich unbedingt etwas mit Ovomaltine backen musste. Es hat ein paar Versuche gedauert, bis ich ein Rezept hatte, das noch besser ist, als seiner Nutella-/ Ovomaltine-Schicht dünn mit Brot zu belegen zu unterlegen.

Auch wenn die Cookies etwas aufwendiger sind, als Löffel ins Glas und … . Sie sind die „Mühe“ allemal wert (wobei eigentlich müsst ihr nur im Voraus planem damit ihr die Ovomaltine rechtzeitig einfriert) und sogar zu Herrn W.‘s absoluten Lieblings-Cookies avanciert.

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-3

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-4

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies

Für 19 Stück

Zutaten:

  • 65g Butter
  • 60g Quark
  • 100g Zucker
  • 30g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 210g Mehl
  • 40g gemalene Haselnüsse
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 100g gehackte Schokolade
  • 19x (7-10)g Ovomaltine (alternativ gehen natürlich auch Nutella oder ein anderer Schokoaufstrich)

Zubereitung:

Mit einem Teelöffel 10 kleine Häufchen Ovomaltine a ca. 7g-10g auf einen mit Backpapier belegten Teller geben und für mindestens 6 Stunden einfrieren.

Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen

Butter, Quark, Zucker und braunen Zucker cremig rühren. Ei und Salz zufügen. In einer zweiten Schüssel Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver vermischen.
Die Mehlmischung zur Eimischung geben und gut verrühren. Anschließend die gehackte Schokolade zufügen und ebenfalls unterrühren.

Die Ovomaltine-Häufchen portionsweise entnehmen (ich habe immer 4 Stück genommen). Vom Teig eine etwas mehr als Wallnuss-Große Portion entnehmen, zwischen den Handflächen zur Kugel rollen, flach drücken. Ein Ovomaltine-Häufchen auf den Teig geben und den Teig an den Seiten hochklappen, sodass die Ovomaltine gut umhüllt ist und nicht auslaufen kann. Eventuell lieber noch etwas Teig dazu nehmen. Erneut kurz zur Kugelrollen und auf das Backblech geben. Mit den übrigen Ovomaltine-Häufchen ebenso verfahren.

Die Cookie-Kugeln mit genügend Abstand auf dem Backblech platzieren (sie zerlaufen noch) und für ca. 10-15 Minuten hellbraun backen. Auf dem Blech auskühlen lassen, da die Cookies noch recht zerbrechlich sind, solange sie warm sind.

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-2

Wusstet ihr, dass Ovomaltine in der Schweiz mit Sport und Gesund und so weiter beworben wird?

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-6

Damit sind die Cookies also gar keine Kalorienbomben sonder viel mehr Gesundheitsbomben ;).

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-5

Süße Grüße,

Sonja

Ovomaltine stuffed Chocolat-Chips-Cookies-10

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Nutella-Vanille-Panna-Cotta mit Granatapfelkernen

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (5 von 9)

Keine Sorge, der Post von hier war nicht der eigentlich Post für diese Woche. „Be my Valentine!“ habe ich ganz spontan gemacht, weil es einfach so plötzlich über mich gekommen ist :).

Für den Valentinstag, auch wenn das für mich ein Tag wie jeder andere auch ist, gibt es heute in guter alter Tradition (oder zu mindestens wie im letztem Jahr (ich glaube nach einem Jahr kann man noch nicht von Tradition sprechen)) Panna-Cotta für euch.

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (7 von 9)

Wenn ich mit das so überlege, ist Panna-Cotta wirklich das perfekte Valentinstags-Dessert, für die, die ein romantisches Dinner planen.
Warum? Na, weil sie super lecker ist, optisch richtig was her macht und dabei noch unglaublich schnell und einfach zubereitet ist. Damit bleibt dann noch genügend Zeit für all die anderen wichtigen Dingen, die für Vallentienstagsvorbereitungen nötig sind.

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (2 von 9)

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (4 von 9)

Wie das komplette zerlegen des Kleiderschranks, um festzustellen, dass Frau nichts Passendes zum Anziehen hat… . Detail erspare ich ech ;).

Das Stundenlange bearbeiten der Haare, wahlweise mit Glätteisen oder Lockenstab, um nach 5 Minuten fest zu stellen, dass die Haare doch wie immer machen was sie wollen und nicht was sie sollen… oder geht das nur mir so?Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (1 von 9)

Oder ihr nutzt die Zeit zum Schminken des zweiten Auges, denn während bei mir zumindest das erste Auge (fast) immer top wird, als wäre ein professioneller Hair & Make Up Artist am Werk gewesen, wird das zweite Auge IMMER so als wäre Homer Simpson mit seiner Schminkkanone unterwegs gewesen : ).

Gut, dass liebe durch den Magen geht und es nicht auf die (eigene) Optik ankommt. So und für die, die jetzt immer noch nicht überzeugt sind. Der Panna-Cotta ist es wirklich egal wie ihr ausseht ;) und ihr müsst für dieses Dessert nicht mal backen können. Kann also quasi nix schiefgehen!

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (3 von 9)

Nutella-Vanille-Panna-Cotta mit Granatapfelkernen

Für 2 große Gläser a ca. 290ml  und 2 kleine Gläser a ca. 160ml

Zutaten:

  • 80g Nutella
  • 100g Sahne
  • 250ml Milch
  • ½ TL Agar Ager
  • 150ml Milch
  • 150 ml Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 10g Zucker (ca. 2TL)
  • Mark einer Vanilleschote
  • ½ Tl Agar Ager
  • Granatapfelkerne für die Dekoration

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (8 von 9)

Zubereitung

Die Gläser schräg z.B. in eine Muffinform stellen.

Die Sahne, die Milch, der/die/das Nutella zusammen mit dem Agar Agar aufkochen. Für ca. 1-2 Minuten köcheln lassen, dabei aufpassen, dass die Sahnemischung nicht überkocht. Vorsichtig auf die Gläser verteilen und für ca. 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Nutella-Panna-Cotta fest geworden ist die Vanille-Panna-Cotta zubereiten.

Dazu die Sahne, die Milch, den Vanillezucker, Mark der Vanilleschote und den Zucker zusammen mit dem Agar Agar aufkochen. Ebenfalls für ca. 1-2 Minuten köcheln lassen, wieder aufpassen, dass die Sahnemischung nicht überkocht. Vorsichtig auf die Gläser mit der festen Nutella-Panna-Cotta geben und erneut für ca. 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mit den Granatapfelkernen dekorieren und servieren

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (6 von 9)

Süße Grüße und einen schönen Valentinstag,

Sonja

Nutella-Vanille-Panna cotta mit Granatapfelkernen (9 von 9)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Pindakaas-Cookies


Pindakaas-Cookies (4 von 8)
Achtung:
Das sind die PERFEKTEN Cookies für alle Peanutbutter-Fans!!!

Pindakaas-Cookies (3 von 8)

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass mir die Kombination von süß und salzig bisher immer etwas suspekt war und ich ernsthaft daran gezweifelt habe, dass so etwas gut schmecken kann. Aber irgendwie hat es mich auch gereizt, muss ja schließlich einen Grund geben, warum es so viele Rezepte in dieser Geschmacksrichtung gibt.

Pindakaas-Cookies (1 von 8)

Soweit, dass ich Zimtschnecken oder panna cotta mit Bacon mache wollte ich dann allerdings auch nicht gehen. Aber so Fleur de sel, ganz ehrlich dass hat schon was.

Pindakaas-Cookies (5 von 8)
Wenn ihr also wie ich zuvor der Sache etwas skeptisch gegenübersteht, backt diese Cookies. Wenn ihr auf Erdnusbutter steht, werdet ihr es lieben! Natürlich könnt ihr die Cookies auch mit jedem anderen Nussmuss oder ohne Fleur de sel backen. Dann blitzt vielleicht keine ganz so goldgelbe Füllung an der ein oder anderen Ecke aus euren Cookies, aber schmecken tuen sie natürlich trotzdem.

Pindakaas-Cookies (6 von 8)

Pindakaas-Cookies

für ca. 26 Cookies

Zutaten:

für den Teig:
  • 110g Zucker
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • 75g Nutella
  • 150g Mehl
  • 50g Kakao
für die Füllung:
  • 225g Erdnussbutter (Ich habe cremige, ungesüßte und ungesalzene verwendet. Könnt ihr ganz leicht selber machen, wie das geht steht hier. Falls ihr doch lieber auf Produkte aus dem Supermarkt zurückgreift, dann unbedingt darauf achten, dass ihr ungesüßte und ungesalzene Erdnussbutter verwendet.)
  • 80g Zucker
  • 1/4 TL Fleur de sel

Pindakaas-Cookies (2 von 8)

Zubereitung:

Zunächst die Füllung Zubereiten, dazu Erdnussbutter, Zucker und Fleur de sel gut verrühren. Jeweils 26 TL von der Füllung auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für ca 20 Minuten einfrieren. Portionsweise entnehmen und zwischen den Händen zu einer Kugel rollen. Erneut für 10 Minuten einfrieren.

In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker cremig rühren, das Ei zufügen und für ca 1 Minute unterrühren. Anschließend der/die/das Nutella (hier streiten die Gelehrten noch) ebenfalls unterrühren.
Das Mehl mit dem Kakaopulver mischen und nach und nach unter den Teig rühren.

Die Füllung aus dem Gefrierfach entnehmen (am besten nur portionsweise). Ca. 1TL Teig zwischen den Handflächen zu einer Kugelformen. In die Kugel eine Mulde drücken und eine Kugel von der Füllung hineingeben. Mit etwas Teig bedecken und ernent zur Kugel rollen.

Die Fertigen Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei Ober-/Unterhitze 180°C für ca 12. Minuten backen.
Auf dem Blech auskühlen lassen und in einer Luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren (oder sofort alle aufessen).

Pindakaas-Cookies (7 von 8)

Süße Grüße,

Sonja

Pindakaas-Cookies (8 von 8)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Peanut butter Nutella Cupcakes

Peanut butter Nutella Cupcakes (2 von 11)
Seit meinem Urlaub in Canada geht mir Erdnussbutter nicht mehr aus dem Kopf. Naheliegend in einem Land wie Nordamerika, in dem Briefkastenbrot mit „peanutbutter and jelly“ irgendwie allgegenwärtig ist. (Falls ihr nicht wisst, was Briefkastenbrot ist, so nenne ich das labbrig, weiche Brot der Amerikaner, dass man ohne Probleme soweit zusammendrücken kann, dass es durch einen Briefkastenschlitz passt und das dann auf der anderen Seite ganz von alleine wieder seine Form an nimmt.)

Peanut butter Nutella Cupcakes (4 von 11)
Peanut butter Nutella Cupcakes (5 von 11)

Auch wenn ich der Kombination nicht wirklich viel abgewinnen kann, hab ich trotzdem nach nicht mal mehr der Hälfte der Reise schon angefangen habe davon zu träumen, was ich mit peanutbutter tolles backen könnte (klassischer Backentzug würde ich sagen).

Peanut butter Nutella Cupcakes (3 von 11)

Peanut butter Nutella Cupcakes (7 von 11)

Wie bei einem Ohrwurm bin ich die Gedanken einfach nicht mehr los geworden. Da beim Ohrwurm laut singen helfen soll (klappt bei mir nie), hab ich mir gedacht ich versuch es mal mit backen und auffuttern.
Gut geht im Urlaub natürlich nicht, aber  Zuhause dann nix wie an den Ofen! (Na ja  nicht ganz, wenn man Sonntags zurück kommt ist der Kühlschrank halt erst mal leer. Da nützt es dann auch nicht wenn man 10 mal hin läuft um reinzugucken, dadurch kommen trotzdem keine Eier und Milch rein. (Wäre ja auch zu schön!))
Peanut butter Nutella Cupcakes (1 von 11)

Das Ergebnis: das mit dem Gedanken weg backen klappt nicht (wie beim Ohrwurm, wer hätte das gedacht) dafür gibt es oberleckere Cupcakes (peanutbutter +Nutella = OMG) !!!

Peanut butter Nutella Cupcakes (6 von 11)
Peanut butter Nutella Cupcakes
für 12 Cupcakes:

Zutaten

für den Teig:

  • 2 Eier
  • 40g brauner Zucker
  • 50g weißer Zucker
  • 100g Erdnussbutter
  • 200g Buttermilch
  • 60ml Öl
  • 1 Prise Salz
  • 160g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 200g Nutella

für das Topping:

  • 200g Schmand
  • 100g Quark
  • 30g Nutella
  • 30g Erdnussbutter
  • 1 Päckchen Paradiescreme Schokolade

Peanut butter Nutella Cupcakes (10 von 11)

Zubereitung

Die Muffinform mit den Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizten.

Die Eier, den braunen und den weißen Zucker mit der Erdnussbutter verrühren. Die Buttermilch und das Öl zugeben und ebenfalls unterrühren (langsam damit des nicht spritzt). Mehl, Natron und Salz mischen und auf den Teig sieben. Alles kurz miteinander vermengen.
Die Förmchen jeweils mit 2-3 TL Teig füllen. Die Nutella kurz erwärmen, sodass sie weich ist und sich gut verteilen lässt. (Das geht am besten kurz in der Mikrowelle.) Auf den Teig jeweils 1-2 TL Nutella geben und anschließend mit dem übrigen Teig bedecken.
Die Cupcakes für ca. 20-25 Minuten im Ofen (Mitte) goldbraun backen. Stäbchentest machen, wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, die Cupcakes noch kurz weiter backen.
Die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Für das Topping Schmand, Quark, Erdnussbutter, Nutella und Paradiescreme 3 Minuten cremig rühren und auf den Cupcakes mit Hilfe eines Spritzbeutels verteilen.

Peanut butter Nutella Cupcakes (9 von 11)

Peanut butter Nutella Cupcakes (8 von 11)

Süße Grüße,

Sonja

Peanut butter Nutella Cupcakes (11 von 11)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !