Schlagwort-Archive: Zwetschgen

Rezept für einfachen Zwetschgenkuchen mit Haferflocken und Apfelmus – ohne Zucker

Enthält Werbung für * „Hafer Die Alleskörner“

Wie wär es mit Kuchen zum Frühstück?

Gesund und lecker!

Klingt zu gut um wahr zu sein oder? Doch ihr habt richtig gelesen!

weiterlesen

Advertisements

Kokos-Quark-Dessert im Glas mit Kokosmilch und Pflaumenkompott

Wer auf der suche nach einer Alternative oder Abwechslung zum klassischen Zwetschgenkuchen mit Hefe aka Zwetschgendatschi ist, der muss unbedingt dieses schnelle und einfache Dessert probieren.

weiterlesen


sugar free plum jam (Pflaumenmuss ohne Zucker)

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-9-von-9

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-1-von-9

Yay, kurz vor knapp hat wie immer alles doch noch geklappt!  Ich habe es geschafft, das weich warme Abendlicht auf den Bildern einzufangen, obwohl ich vorher mal wieder zu lange herum gedrömmelt habe. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich eine furchtbare Drömmelliesel sein kann. In jahrelangem Training habe ich diese Fähigkeiten perfektioniert. Schon zu Schulzeiten musste meine Mom uns morgens oftmals furchtbar scheuchen, damit wir nicht zu spät kommen, weil wir zu lange gackernd am Frühstückstisch gehockt haben.

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-8-von-9

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-2-von-9

Mittlerweile werde ich immer in Ausnahmefällen von Herrn W. gescheucht. Nur wenn Madam sich entscheidet, das goldene Herbstlicht einzufangen und vorher noch endlos herumkramt (könnt ja sein, dass ich neben 3 Fotountergründen, mehreren Geschirrtüchern, Löffeln und allen Pflaumenmussgläschen etc. eventuell auch eine Isomatte brauche, damit ich bei bodennahen Fotos nicht auf der kalten Erde liegen muss), dann scheucht halt keiner.

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-7-von-9

Kurz bevor die Sonne, sich ganz hinter den Bäumen versteckt hat, habe ich es dann doch noch geschafft. Die von mir extra angeschleppte Isomatte wurde übrigens von der Katze belagert (die gehört irgendwie zum Haus dazu), die offensichtlich auch keine Lust auf ein kaltes Hinterteil hatte. Aber genau wie die Nachbarskinder es spannend fand mir bei den Fotos zu zusehen und nur zu gerne von zuckerfreien Pflaumenmus für Faule probiert hätte.

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-6-von-9

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-5-von-9

Warum Pflaumenmus für Faule? Na weil ihr 90% der Zeit faul auf der Couch surfen könnt und nur alle halbe Stunde mal kurz rühren müsst. Perfekt also, um z.B. wie ich mit Herrn W. einen Serienmarathon  zu machen.

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-11-von-3

Pflaumenmus ohne Zucker und fast ohne Rühren (sugarfree plum jam you nearly don’t have to stir)

Für ca. 6 Gläser a ca. 230ml

Zutaten:

  • Pflaumen
  • 2 TL Zimt
  • 1 Vanilleschote

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-10-von-3

Zubereitung:

Pflaumen waschen oder putzen und entsteinen (dabei am besten Handschuhe tragen, damit ihr nachher nicht die Finger mit Zitronensaft schrubben müsst).

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Pflaumen in einen ofenfesten Topf oder Schale geben. (Ich hab einen Bräter verendet, wenn ihr eine Schale mit größerer Oberfläche nehmt, geht es vermutlich etwas schneller, da ihr denn eine größere Oberfläche habt und das Wasser aus den Pflaumen schneller verdunsten kann. Bei weniger Pflaumen geht es natürlich auch schneller.)

Die Vanilleschote auskratzen, Vanillemark, Schote und Zimt zu den Pflaumen geben und vermengen.

Die Pflaumen in den Ofen setzen und ca. alle 30 Minuten einmal um rühren.

Ich habe mein Pflaumenmus für 3 Stunden im Ofen gehabt, dann püriert und noch einmal für 20 Minuten in den Ofen gestellt. Das Pflaumenmus ist fertig, wenn ihr mit dem Löffel einen „Graben“ zieht und man die Spur des Löffels noch sehen kann.

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-12-von-3

Ja und wenn ich nicht so eine Drömmelliesel wäre, dann würde ich das Rezept auch nicht zum Ende der Pflaumensaison posten. Ich hoffe ihr bekommt noch ein paar Pflaumen und könnt das zuckerfeie Pflaumenmus ausprobieren.

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-4-von-9

Süße Grüße,

Sonja

sugar-free-plum-jam-pflaumenmuss-ohne-zucker-3-von-9

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 


Zwetschgendatschi

Pflaumenkuchen (2 von 21)

Juchuuu, es ist mal wieder Pflaumenzeit!!!
Überall blitzen und blinken mich kleine runde glänzende blaue (und manchmal auch gelbe) Pfläumchen und Zwetschgen an. Ob im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt oder bei der Arbeitskollegin im Schälchen.
Seit dem es die ersten Zwetschgen gibt freue ich mich einen Zwetschgendatschi zu backen! Dieses Jahr ganz klassisch ohne Schnickschnack, wie Streusel oder Creme. Vielleicht später noch verfeinert mit Vanillesoße, Eis oder ein bisschen Zimt.

Pflaumenkuchen (3 von 21)

Ein ganzes Blech nur für mich! Es ist nicht so, dass ich dem Lieblingsmenschen nichts abgeben würde. Aber das ist einfach nicht so seins, zu wenig Creme und so… . Na gut dann gibt es für ihn eben noch mal Pudding (dieses mal in der nur Schoko-Version).

Pflaumenkuchen (8 von 21)

Das schwierigst am Zwetschgendatschi ist für mich die Zeit abzuwarten in der die Hefe geht, wenn ich ungeduldig vor dem Ofen herumhüpfe und voller Vorfreude darauf warte, dass die Hefe gegangen ist. Ein Teil der Zeit ist zum Glück mit dem Vorbereiten der Zwetschgen überbrückt und dann muss man sich nicht mehr lange gedulden, bis der herrliche Duft von frisch gebackenem Hefekuchen die Luft versüßt.

Pflaumenkuchen (7 von 21)

Ein herrlich saftige Kuchen wird kurz darauf aus dem Ofen geholt und die ersten paar Stücke werden gleich  noch warm vom Blech verputzt.  Bis das Bäuchlein weh tut.

Pflaumenkuchen (9 von 21)

Zutaten

  • 380 g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • ¼ l Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • Salz
  • Mehl und Fett für das Blech oder Backpapier
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1,5 kg -2 kg Zwetschgen

Pflaumenkuchen (10 von 21)

 Zubereitung

Einen TL Zucker mit der Milch erwärmen und die Butter in der Milch auflösen und die Hefe hineinkrümmeln, abgedeckt ca 10 bis 15 Minuten gehen lassen. (Man sieht dann auch, dass die Hefe aktiviert ist.)
Zur Hefemilch das Mehl und den Zucker hinzufügen. Das Ei und eine Prise Salz dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

 Für den Belag die Zwetschgen waschen und trockentupfen. Längs aufschlitzen und entsteinen (ein paar zwischen durch naschen). Die Zwetschgen noch 2-mal senkrecht bis fast zur Mitte einschneiden und aufklappen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Backblech fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier belegen. Den Hefeteig auf bemehlter Fläche in Größe des Backblechs ausrollen, auf das Blech legen und einen kleinen Rand formen. Den Teig gut abgedeckt für ca 30 Minuten gehen lassen. Denn die Zwetschgen mit der Hautseite nach unten dachziegelartig darauf verteilen und leicht andrücken.

Im Ofen (Mitte) etwa 30 Min. backen, bis der Teigrand schön gebräunt ist.

Pflaumenkuchen (19 von 21)

Diese Art der Zubereitung von Hefeteig ist etwas ungewöhnlich. Ich habe damit jedoch immer sehr gute Erfahrungen gemacht und einen schönen fluffigen Teig erhalten. Alternativ könnt ihr jedoch auch klassisch verfahren:

Pflaumenkuchen (13 von 21)

 klassische Hefeteigzubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde eindrücken und die Hefe einbröckeln. Mit einer Prise Zucker und 4 EL Milch verrühren, mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Dann Butter, Ei, eine Prise Salz, den restlichen Zucker und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig 30 Min. warm gehen lassen.

Für den Belag die Zwetschgen waschen und trockentupfen. Längs aufschlitzen und entsteinen. Die Zwetschgen noch 2-mal senkrecht bis fast zur Mitte einschneiden und aufklappen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Backblech fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig auf bemehlter Fläche in Größe des Backblechs ausrollen, auf das Blech legen  und einen kleinen Rand formen. Die Zwetschgen mit der Hautseite nach unten dachziegelartig darauf verteilen und leicht andrücken.

Den Kuchen im Ofen (Mitte) etwa 30 Min. backen, bis der Teigrand schön gebräunt ist.

Pflaumenkuchen (14 von 21)

Und schwupps, isser wech.

Süße Grüße,

Sonja