Schlagwort-Archive: Toffifee

Toffitella-Tartletts mit Feigen – Toffitella tartlets with figs

Ich hab es ja diesen Sommere verpennt noch einmal meine No-bake-Toffitella-cheescakes zu machen (die ganze Zeit hatte ich den Plan und bin dann doch nicht dazu gekommen, weil ich zu beschäftigt war mit faul im Garten liegen). Da kann dann schon mal ein Toffitella-Defizit entstehen.

weiterlesen

Advertisements

Toffitella-(und Nutella)Torte – Toffitella (and nutella) cake

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-19-von-20
toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-15-von-20
Als ich Herrn W. fragte, was er von Toffitella-Torte hält, war die Antwort „Toffitella, das war Toffifee und Nutella richtig? Kannst du gerne machen.“.  Stimmt zwar nicht so ganz, hat mich aber auf die Zwischenschicht mit Nutella gebracht, die der Torte zusätzlich zum Karamellgeschmack noch mal eine Nougatnote verleiht. Ein Köstlichkeitsfaktor, den ihr nicht unterschätzen solltet.

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-17-von-20

toffitella-und-nutellatorte-toffitella-and-nutella-cake-5-von-20

weiterlesen


No-bake-Toffitella-cheescake

No-bake-Toffitella-cheescake (12 von 12)

Endlich Bilder mit essbaren Blüten, die mir gefallen, nachdem ich diese hier im Nachhinein gar nicht mehr so schön fand. Gut das mir die Kornblumen nachgelaufen sind und ich sie dann quasi verwenden musst…
So und nun zum wesentlichen:

No-bake-Toffitella-cheescake (1 von 13)

Kennt ihr Toffitella? Ich für meinen Teil, habe Toffitella erst sehr spät in meinem Leben kennen gelernt. Meine gesamte Kindheit war Toffitella frei (die von Herrn W. übrigens auch), selbst Nutella gab es bei uns erst sehr spät und wenn dann eigentlich nur auf Pfannkuchen. Wobei dabei meistens der selbstgemachten Marmelade von meinen Eltern der Vorzug gegeben wurde.

No-bake-Toffitella-cheescake (10 von 13)

Dafür fand ich den Heringssalat von meiner Mum absolut großartig“! Vermutungsweise, weil er Dank der Roten Beete, die sie immer dran macht eine wundervoll pinke Farbe hatte. Meine Schwester dagegen hatte sich am liebsten ausschließlich von Frikadellen ernährt, was meine Mum fast zur Verzweiflung getrieben hat.  Das Ganze ging sogar soweit, dass meine Mum einfach alles möglich an Gemüse püriert und unter die Frikadellen gemischt hat, um es meiner Schwester so unterjubeln zu können.

No-bake-Toffitella-cheescake (2 von 13)


Dafür fand ich den Heringssalat von meiner Mum absolut großartig“! Vermutungsweise, weil er Dank der Roten Beete, die sie immer dran macht eine wundervoll pinke Farbe hatte. Meine Schwester dagegen hatte sich am liebsten ausschließlich von Frikadellen ernährt, was meine Mum fast zur Verzweiflung getrieben hat.  Das Ganze ging sogar soweit, dass meine Mum einfach alles möglich an Gemüse püriert und unter die Frikadellen gemischt hat, um es meiner Schwester so unterjubeln zu können.

No-bake-Toffitella-cheescake (9 von 13)

Pienzig, wie meine Schwester und ich bei Essen sind, bin ich mir nicht mal sicher, ob wir Toffitella damals gemacht hätten. Wir sind bis heute die einzigen Kinder die ich kenne, die werde Pizza noch Burger mochten und Pommes bitteschön nur aus dem Backofen…

No-bake-Toffitella-cheescake (4 von 13)

Zurück zur Toffitella, kennengelernt habe ich sie erst durch eine Freundin in Aachen, die im Gegensatz zu mir eine Toffitella-Kindheit hatte.  Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für das schließen meiner kulinarischen Bildungslücke.

No-bake-Toffitella-cheescake (11 von 13)

No-bake-Toffitella-cheescake (6 von 13)

Falls ihr der/die /das Toffitella (keine Ahnung, welcher Artikel hier stehen müsst, ist genauso schlimm wie bei Nutella) nicht grade zu Toffitella-Mousse verarbeitet, könnt ihr es wie Nutalla auf Brot, Panncakes, etc. verwenden.

No-bake-Toffitella-cheescake (5 von 13)

No-bake-Toffitella-cheescake

Für ca. 5 Gläser a ca. 230ml

Zutaten:

  • 200g Toffifee
  • 200g Sahne
  • 200g Quark
  • 200g Frischkäse
  • 150g Kekse

No-bake-Toffitella-cheescake (12 von 13)

Zubereitung:

Die Kekse im Mixer zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Kekskrümel auf die Gläser verteilen.

Toffifee in einem leistungsstarken Mixer so lange mixen bis eine Creme entstanden ist. Den Frischkäse, den Quark und Toffitella verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Sahen steif schlagen und unter die Toffitellacreme heben. Anschließend auf die Gläser verteilen und mit frischem Obst, essbaren Blüten oder Toffifee und Haselnuss-Krokant dekorieren.

No-bake-Toffitella-cheescake (7 von 13)

Herr W. fand die Kekse im Gegensatz zu mir übrigens völlig überflüssig. Ich finde verschiedene Konsistenten im Essen nämlich großartig, wenn ihr aber nur auf Creme steht, dann lasst sie einfach weg :).

Süße Grüße,

Sonja

No-bake-Toffitella-cheescake (8 von 13)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !