Schlagwort-Archive: Joghurt

ultimately overnight oats cookies with chocolate, nuts and raisins – Die besten overnight-oat-Cookies mit Schokolade, Rosinen und Nüssen + Gewinnspiel

Enthält Werbung für * „Hafer Die Alleskörner“


Herr W. isst Haferflocken!!!  Freiwillig! Overnight oats, um genau zu sein (Total Hipster mäßig, glaub ich, Meistens verpenne ich Trends ja.). Allerdings nur in Form von Cookies.

weiterlesen

Advertisements

Rhabarber-Vanille-Cupcakes

Rhababer-Vanille-Cupcakes-4Vermutlich hat niemand im Moment mehr Lust auf diese Cupcakes als ich!!! Glaubt mir es ist ganz schön hart vor den Bildern zu sitzen, zu wissen wie unfassbar lecker, locker, saftig und vanillig die Cupcakes sind und weit und breit keinen Ofen mehr in Sicht zu haben, in dem ich backen könnte!

Rhababer-Vanille-Cupcakes-6

Warum, wie so weshalb ich keinen Ofen mehr habe? Weil Herr W. und ich letztes Wochenende unsere Küche komplett demontiert  haben. Na gut, als im Wesentlichen war das das Werk von  Herrn W..  Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass für zwei Personen die abbauen, Dank  Kartons, Küchentisch, etc. auch gar kein Platz gewesen wäre.

Rhababer-Vanille-Cupcakes-1

Rhababer-Vanille-Cupcakes-7

Die Cupcakes habe ich schon vor eine  Weile in weiser Voraussicht für die küchenlose Zeit  für euch vorbereitet. Schließlich ist die Rhabarber-Saison kurz und sollte gut genutzt werden.
Gebacken habe ich sie wohl  mit dem allerersten Rhabarber  der Saison, noch weit bevor ich bei Instagram oder auf anderen Blogs in diesem Jahr  irgendwo Rhabarber gesehen habe. Dem entsprechend „günstig“  (grade mal vier mal so teuer wie jetzt) war auch der Rhabarber. Deshalb wolle ich eigentlich für die Fotos eigentlich rosa Kirschblütenzweige verwenden. Pha, ihr glaubt doch nicht, dass ich auch nur ein einziges rosa Blümchen Mitte März in Aachen gefunden hätte?

Rhababer-Vanille-Cupcakes-5

Nichts an Blumen weit und breit, dass auch nur annähernd geeignet gewesen wäre für die Bilder. Als noch mehr „spotbilligen“ Rhabarber für die Bilder gekauft und mich damit getröstet, dass er wenigstens Regional war.

Rhababer-Vanille-Cupcakes-10

Rhabarber-Vanille-Cupcakes

Für ca. 14 Cupcakes ø 6cm

Zutaten:

Für den Teig

  • 2 Eier
  • 300g Vanillejoghurt
  • 70g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  • 100g Butter
  • 250g Mehl
  • 250g Rhabarber

Für das Topping:

  • 400g Schmand
  • 200g Joghurt
  • 2 Päckchen Paradiescreme Vanille
  • Mark einer Ausgekratzten Vanilleschote

Rhababer-Vanille-Cupcakes-9

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Den Rhabarber waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden.

Den Zucker, Bourbon-Vanille-Zucker und die Butter cremig rühren. Die Eier nach einander unter die Butterzuckercreme rühren.  In einer zweiten Schüssel  das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Mehlmischung abwechselt mit dem Vanillejogurt in zwei Schritten unterrühren. Zum Schluss den Rhabarber unterheben und den Teig auf die Muffin-Förmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen für Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen für ca 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob die Muffins gar sind. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen. Die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Für das Topping Schmand, Joghurt, Vanillemark und Paradiescreme 3 Minuten cremig rühren. Die ausgekühlten Cupcakes mit Hilfe eines Spritzbeutels damit verzieren.

Rhababer-Vanille-Cupcakes-8

So und wer jetzt so richtig im Rhabarber-Fieber ist und das Glück hat, noch einen Ofen bzw. eine Küche zu haben, dem empfehle ich leckeren Rhabarber-Cheesecake mit Himbeeren, doch lieber Rhabarber als kleines Dessert? Dann macht doch Erdbeervanillemousse mit Rhababer-Erdbeer-Kompott. Doch lieber Rhabarber schon zum Frühstück? Dann backt doch Rhababer-Himbeer-Clafoutis.

Ihr glaubt gar nicht, wie gerne ich jetzt in die Küche hüpfen und alles auf einmal backen würde….

 

Süße Grüße,

Sonja

Rhababer-Vanille-Cupcakes-3

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Rhababer-Vanille-Cupcakes-2


Waldmeister Creme mit Erdbeeren

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-2

Endlich hat die  Erdbeer-Saison angefangen und pünktlich, als hätte er geahnt was ich vor habe streckt auch der Waldmeister seine zarten grünen Blätter der Sonne entgegen.

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-3

Wie man mit Waldmeister unglaublich schnell und einfach Waldmeister-Zucker herstellen kann, habe ich euch ja  schon im letzten Jahr gezeigt. Auch wenn der Zucker mangels künstlicher Farbstoffe nicht grün ist, das Waldmeister-Aroma ist phänomenal. Wer mir hier folgt, hat den Zucker vielleicht ja schon fertig.)

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-8

Die Waldmeister Creme mit Erdbeeren habe ich auch letztes Jahr schon einmal gemacht, allerdings damals nicht verblogt. Deshalb wollte  ich sie dieses Jahr unbedingt für den Blog machen.

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-4

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-9

Warum? Ganz einfach. die Waldmeister Creme gehört zur Kategorie „Blitz Dessert mit Suchtpotential“ und solche Rezepte kann man nie genug haben! In nicht mal fünf Minuten (wenn der Waldmeister-Zucker schon fertig ist) habt ihr ein tolles Sommer-Dessert  auf dem Tisch.

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-7
Waldmeister Creme mit Erdbeeren-1

Waldmeister Creme mit Erdbeeren

Für ca. 4-5 Portionen

Zutaten:

  • 200g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 200g Quark
  • 100g Naturjoghurt
  • 30g Waldmeister-Zucker
  • 100g Erdbeeren
  • 65g Erdbeermarmelade (ich verwende selbstgemachte)
  • Erdbeeren zum dekorieren

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-11

Zubereitung:

Die Sahne mit dem Sahnesteif steifschlagen. Den Quark mit dem Joghurt und dem Waldmeisterzucker verrühren und anschließend unter die Sahne heben. Die Creme auf die Gläschen verteilen.

Die Erdbeeren waschen trocknen und verlesen, zusammen mit der Marmelade pürieren. Die Erdbeer-Soße  auf der Waldmeister-Creme verteilen und mit Erdbeeren dekorieren.

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-6

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-5

Süße Grüße,

Sonja

Waldmeister Creme mit Erdbeeren-10

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 

PS: Mit diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients teil.  Die Zutaten für April sind: Granatapfel, Quark und weiße Schokolade. Gesucht werden diesen Monat also Rezepte mit mindestens einer dieser drei Zutaten. Wenn ihr auch ein Rezept habt, dass zur Zutatenliste passt, dann macht doch auch mit :). Wie das geht könnt ihr hier nachlesen.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

 

 


Almost healty carrot cake

Almost healty carrot cake-2

Eigentlich habe ich mir diesen Post mit einer feinen gedeckten Tafel und mit meinen neuen Probs vorgestellt. Dazu wollte ich niedliche Häschen aus Servietten falten. Das man laut der Häschen-Serviettenfalltanleitung gebügelte und gestärkte Servietten nehmen sollte habe ich einfach mal getrost ignoriert – Servietten bügeln ist verschwendete Lebenszeit wenn ihr mich fragt. Die Servietten mit einer Büroklammer fixiert hält schließlich auch ;).

Almost healty carrot cake-6

Den Probs war wohl der einfache etwas rustikaler wirkende carrot cake  auch mit Häschen-Serviette nicht fein genug oder sie haben sich in ihrem bisher geruhsamen leben auf feiner blauer Seide gestört gefühlt. Auf jeden Fall sahen die Bilder schrecklich aus, sodass ich kurzerhand alles noch einmal umgebaut habe.

Almost healty carrot cake-3

Almost healty carrot cake-5

Vermutlich muss ich erst mal eine standesgemäße prächtige Sahnetorte backen, damit die Modells geruhen gemeinsam auf den Bildern gut aus zu sehen. So hat es dann nur eine von den Gabeln noch aufs Bild geschafft. Dafür finde ich sieht sie absolut hinreißen aus ;).

Almost healty carrot cake-7

Kleiner Hinweis noch zum Rezept: Der Kuchen ist nicht ganz so süß, dafür aber unfassbar locker und saftig, wer es lieber etwas süßer mag einfach nach den Anmerkungen im Rezept mehr Zucker nehmen.

Almost healty carrot cake-9

Almost healty carrot cake

Für eine Kastenform 25cm x 11cm

Backpapier für die Form

Zutaten:

Für den Teig

  • 2 Eier
  • 100g Reissirup
  • 30g Rohrzucker oder Kokosblütemzucker (wer es etwas süßer möchte oder wenn Apfelmus und Möhren nicht so süß sind noch kann die Zuckermenge um 1-2EL erhöhen)
  • 60ml geschmolzenes Kokosöl (oder anderes Pflanzenöl)
  • 100g Apfelmus
  • 100g Joghurt
  • 200g Hafermehl (gemahlene Haferflocken)
  • 2TL Backpulver
  • 1TL Natron
  • 2TL Zimt
  • 200g geraspelte Möhren (das sind ca. 2 große oder 3 mittlere Möhren)

Für das Topping

  • 250ml Sahne
  • 2 EL Ahornsirup
  •  (eventuell noch 2-3 TL Zucker dazu geben, wenn es euch noch nicht süß genug ist)

Zubereitung:

Tipp: Das Backpapier zusammen knüllen und unter den Wasserhahn gut nass machen, ausdrücken und in die Form legen. So lässt sich das Backpapier ganz leicht an die Form anpassen.

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Möhren schälen und raspeln.

Die Eier mit dem Reissirup hell gelb und schaumig aufschlagen.

Kokosöl schmelzen, mit dem Joghurt und dem Apfelmus verrühren und anschließend kurz unter die Eimischung heben.

Die Haferflocken in der Kaffeemühle oder im Mixer zu Mehl mahlen. Das Hafermehl in einer weiteren Schüssel mit Backpulver, Zimt und Natron mischen und anschließend ebenfalls unter die Eimischung heben.

Zum Schluss die Möhren unterheben. Den Teig in die Form füllen und für ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob der Kuchen gar ist. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen.

Almost healty carrot cake-1

Für das Topping die Sahne steif schlagen, den Ahornsirup vorsichtig kurz unter die Sahne rühren, nach Belieben mit Zucker noch etwas nachsüßen. Das Topping auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.

Almost healty carrot cake-8

Süße Grüße,

Sonja

 

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-7

In zwei Wochen ist schon Ostern!!!!! Dieses Jahr ist das irgendwie völlig an mir vorbei gegangen. An den Schokohäschen im Supermarkt hätte ich es vielleicht merken können…

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-5

Aber egal ich schieb das jetzt einfach mal darauf, dass ich in  letzter Zeit so viel unterwegs war. Zunächst um mit Herrn W. zusammen eine neue Wohnung zu finden. Nachdem wir das dann erfolgreich geschafft habe, war ich eine Woche auf Mallorca um mich ein bisschen aufzuwärmen.

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-3

Ja und kaum bin  ich zurück stelle fest, dass in zwei Wochen Ostern ist und noch nichts an Osterdeko gibt, geschweige denn einen Osterpost. Während ich den Text für diesen Post schreibe sind nicht einmal die Bilder von den Cupcakes geschossen und auch Topping, Eierschalen und Schokofiguren sind noch nicht plaziert. Das ist mir auch noch nie passiert!!!

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-1

Zum Glück sind die Fotos was geworden, sonst hätte das mein erster Post ohne Bilder werden müssen, denn geschmacklich sind die Cupcakes zum reinlegen. Auch wenn ich zugeben muss, dass das mit den Eierschalen zum Essen nicht ganz so praktisch ist. Dafür stimmt die Optik, man kann ja nicht immer alles haben!

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-4

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes

Für 12 Cupcakes

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1TL Vanilleextrakt oder 1Päckchen Vanillezucker
  • 150g Naturjoghurt
  • 100ml Molch
  • 250g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 4TL angeriebene Schale einer Biozitrone
  • 4EL Zitronensaft
  • 100g gehackte dunkle Schokolade

Für das Topping:

  • 400g Schmand
  • 200g Joghurt
  • 2 Päckchen Paradiescreme Schokolade
  • 12 Schokoladenfiguren (optional)
  • 12 Eierschalenhälften (optional)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Mulden einer Muffinform fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Papierförmchen auslegen.

Zuerst Butter und Zucker cremig rühren. Dann die Eier nacheinander gut unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Natron mischen. Anschließend die Hälfte der Mehlmischung zusammen mit dem Joghurt zum Teig geben und unterrühren. Danach die Milch und die übrige Mehlmischung unterrühren. Anschließend den Zitronenabrieb und den Zitronensaft ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade unter den Teig heben.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen für ca 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob die Muffins gar sind. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen. Die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Für das Topping Schmand, Joghurt und Paradiescreme 3 Minuten cremig rühren. Die ausgekühlten Cupcakes mit Hilfe eines Spritzbeutels damit verzieren. Eierschalenhälften auf die Creme Setzen, mit etwas Topping füllen und eine Schokoladenfigur darauf setzen. Dabei am besten die Eierschalen gegenhalten damit das Topping sich nicht unkontrolliert verteilt.

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-8

Achtung: Die Schokoladenfiguren sind hohl (wer hätte das gedacht ;)) , also vorsichtig transportieren (nicht nach ganz untern in der Einkaufstasche und alle schwerden Schen darauf backen) und auspacken und am besten auch ein paar mehr kaufen. Bei mir mussten ein paar so „vernichtet“ werden, da sie hops gegangen sind :). Mein Farbkonzept damit einhergehend leider auch….

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-2

Süße Grüße,

Sonja

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-9

Mit diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients teil.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Chocolate covered lemon owls


Chocolate coverd lemon owls (1 von 8)

Eigentlich würde jeder heute Faschings-Krapfen, Faschings-Küchlein, Mutzen oder Quarkbällchen erwarten. Schließlich war gestern Fettdonnerstag und heute ist „Ich-habe-einen-Kater-mir-ist-sooooo-schlecht-Freitag“ oder wie auch immer der Karnevals-Freitag heißen mag.
Aber eigentlich müsse er genau so heißen, wenn ich mir ansehen, dass sich hier auf dem Markt die Leute schon um 11 Uhr zum Gruppen-Spüggerli treffen. Ihr könnt euch das wirklich so vorstellen (oder besser auch nicht), dass eine Gruppe von Leuten zunächst noch nett zusammensteht und plötzlich drehen sich alle zur Seite weg, um Spüggerli zu machen und danach fröhlich weiter zu bechern….

Brrrr, da vergeht einem echt alles.

Chocolate coverd lemon owls (2 von 8)

Wem das noch nicht reicht, dem empfehle ich Bus und Bahn zu fahren… . Ich hatte gestern viel „Spaß“ und das nicht nur Dank der Blaskapelle im Abteil…
Da ich euch jetzt nicht endgültig den Appetit verderben möchte, geh ich lieber nicht weiter in die Details, sondern wir wenden uns leckeren Dingen zu, wie Zitronen-Eulen mit Schokolade!!!

Chocolate coverd lemon owls (3 von 8)

Für gewöhnlich entflüchten Herr W. und ich der Karnevalszeit mit einem schönen Kurztrip, z.B. nach Paris oder wie letztes Jahr in den Bayrischen-Wald, zu jeder Menge Schnee, Sonnenschein und unfassbar niedlichen Uhus.

uhu-2
Da dieses Jahr jobtechnisch keine Zeit für einen Kurztrip ist, verkrieche ich mich mit ein paar leckeren Zitronen-Eulen, die sich als Schokoladen-Eulen verkleidet haben :) und versuche mein Trauma von fauchenden „Drachen“ wider los zu werden!

Chocolate coverd lemon owls (7 von 8)

Leider stehe ich mit dem Temperieren von Schokolade noch etwas auf Kriegsfuß, weshalb die Eulen leider nicht ganz so schön geworden sind (wie die Bilder ganz gut zeigen). Da Herr W. fand, dass sie jedoch absolut großartig schmecken, gibt es trotzdem ein paar Fotos und natürlich das Rezept für euch!

Chocolate coverd lemon owls (6 von 8)

Chocolate coverd lemon owls (4 von 8)

Chocolate covered lemon owls

Für ca. 8 Eulen oder 8 Muffins

Zutaten

  • Abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • 2EL Zitronensaft
  • 170g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 85g Butter
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 170g Naturjoghurt
  • 300 g dunkele Schokolade (Natürlich könnt ihr die für Schnee-Eulen, auch weiße Schokolade nehmen.)

Zubereitung

Die Förmchen fetten und mit Mehl bestäuben.

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl, Backpulver, Salz und Natron in einer Schüssel mischen.

Schale von den Zitronen abreiben. In einer zweiten Schüssel Zucker und Butter cremig rühren. Die Eier nach einander zufügen und jeweils gut unterrühren. Joghurt, Zitronenschale und Zitronensaft zufügen und langsam unterrühren, damit es nicht spritzt.

Die Mehlmischung dazu sieben und kurz unterrühren bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben.

Den Teig in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Kurz auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Die Form reinigen, die Eulen abkühlen lassen anschließend die Schokolade hacken und schmelzen. Die Form mit der Schokolade dick auspinseln, dann die Eulen wieder in ihre jeweilige Form legen und die Schokolade trocknen lassen. Wenn die Schokolade fest ist, vorsichtig die mit Schokolade überzogenen Eulen aus der Form lösen und genießen.

Chocolate coverd lemon owls (5 von 8)

uhu-1

Süße Grüße,

Sonja

PS.: Die Fotos von den echten Uhus hat Herr W. gemacht.

Chocolate coverd lemon owls (8 von 8)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Canadian banana cake

canadian banana cake (1 von 11)
canadian banana cake (2 von 11)

Bananenkuchen Klappe die zweite:
Da ich den „Bananenwahn“ immer noch nicht los geworden bin (ich hab hier schon mal davon erzählt), gibt es heute für euch noch mal einen Bananenkuchen. Ganz anders, als die Version von hier und trotzdem mega lecker und das sag nicht nur ich.
Das Rezept habe ich aus Kanada mitgebracht, wo wir diesen Sommer unter anderem in einer kleinen Auberge, mit unglaublich toll eingerichteten Zimmern in der Nähe von Montreal waren. Dort gab es den Kuchen übrigens genau wie meine erste Version zum Frühstück (auch wenn dieser hier vielleicht nicht ganz so gesund ist).

canadian banana cake (3 von 11)

Warum ich den Kuchen erst jetzt gebacken habe und euch zeigen kann, liegt wohl daran, dass die größte Herausforderung beim backen darin besteht, darauf zu warten, dass die Bananen reif genug werden. Denn ihr braucht für den Kuchen Bananen, die nicht nur braune Flecken haben, sonder nie von außen richtig schwarz sind. Vielleicht hätte ich sie doch in meiner Handtasche mit mir herumtragen sollen.

canadian banana cake (5 von 11)

Da dabei unzählige Versuche meinerseits solche Bananen in der Küche heranzuzüchten von meinen Mitmenschen immer wider sabotiert wurden. (Diese scheinen nämlich unverschämter weise ausnahmslos auf reife Bananen mit den ersten braunen Flecken zu stehen!) Deshalb hat es halt nen bisschen gedauert.
Ansonsten ist der Kuchen super einfach und absolut für Backanfänger geeignet.

canadian banana cake (4 von 11)

Für 1 Springform von 15 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

  • 170g Joghurt
  • 1TL Natron
  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 100g Butter
  • 2 große sehr reife Bananen (oder 3 kleine) ca.200g- 250g
  • 200g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • Puderzucker zum bestäuben

canadian banana cake (6 von 11)

Zubereitung

Die Form fetten und mit Mehl bestäuben.
Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Joghurt mit dem Natron vermischen und zur Seite Stellen.
Die Eier mit Butter und Zucker zusammen cremig rühren. Anschließend die geschälten Bananen zugeben unterrühren. Danach die Joghurt-Natronmischung ebenfalls unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und in drei Schritten zum Teig sieben. Wenn das ganze Mehl untergerührt ist, den Teig in die Form füllen und für ca. 50 Minuten backen.

Eventuell zwischendurch mit Alufolie abdecken, wenn der Kuchen schon braun geworden ist,  aber noch nicht gar ist.
Stäbchentest machen, wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, den Kuchen noch ein paar Minuten länger backen.

canadian banana cake (7 von 11)

Süße Grüße,
Sonja

canadian banana cake (9 von 11)

PS:Die Bilder sind dieses mal mit Unterstützung des Lieblingsmenschen entstanden, da ich natürlich nicht gleichzeitig fotografieren und den Kuchen mit Puderzucker bestäuben kann.

Das hat jedoch auch dazu geführt, dass das erste Stückchen vom frisch gebackenen Kuchen zwischenzeitlich mal ganz kurz aus dem Bild verschwand, um dann mit einem Haps weniger ganz unschuldig wieder auf seinem Platz zu stehen. A la „Merkt schon keiner!“

canadian banana cake (8 von 11)

canadian banana cake (10 von 11)

Fast genauso schnell war dann auch der Rest weg.

canadian banana cake (11 von 11)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Lemon-Cupcakes


Lemon-Cupcakes (7 von 8)

„Es ist Sommer und es ist heiß, da es ich ein Zitronen Eis.
Kostet es auch teures Geld, Zitroneneis ist meine Welt…“

Lemon-Cupcakes (1 von 8)

So oder ähnlich ging das Lied wohl. Na gut es ist noch lange kein Sommer und wenn ich ehrlich bin, meine Welt ist eher Schokoladeneis und nicht Zitrone.
Aber hier geht es ja auch um süße kleine Lemon-Cupcakes, die  mich nur vom aussehen her an Softeis erinnern und da im Januar Zitrusfrüchte Saison haben gibt es ein bisschen Vitamin C in Form von Cupcakes.
Ich fange dann einfach mal an bissen  vom Sommer zu träumen, mit Cupcake in der Hand unter die warme Decke gekuschelt, wenn mich diese süße kleine Köstlichkeit schon an Eis erinnert…

Lemon-Cupcakes (4 von 8)
Lemon-Cupcakes (6 von 8)

Für 12 Cupcakes

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen

Zutaten

für den Teig:

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 225 ml Milch
  • 25 ml Zitronensaft
  • abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 80 ml Öl
  • 250g Mehl
  • 2TL Backpluver

Lemon-Cupcakes (5 von 8)

für das Topping:

  • 200g Schmand
  • 50g Joghurt
  • 50 g Quark
  • 1 Päckchen Paradiscreme Zitrone

Lemon-Cupcakes (2 von 8)

Zubereitung:

Den Backofen auf 170°C (E-Herd) vorheizen.
Zuerst den Zucker, den Zitronensaft, das Öl,die Milch und die Eier miteinander verrühren. Anschließend den Zitronenabrieb zufügen.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren bis alle Zutaten miteinander verbunden sind.Teig in die mit Papierförmchen versehende Form füllen.
Ca. 25 Minuten backen, Stäbchentest machen und die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Für das Topping Schmand, Joghurt, Quark und Paradiescreme 3 Minuten cremig rühren.

Lemon-Cupcakes (3 von 8)

Die ausgekühlten Muffins mit Hilfe eines Spritzbeutels damit verzieren.

Lemon-Cupcakes (8 von 8)

Süße Grüße,
Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !