Schlagwort-Archive: Frohe Ostern

marbled easter egg -marmorierte Ostereier (Amerikaner)

Ich hatte diese fixe-Idee von Amerikanern in Ostereiform und auch wenn ich im Moment nicht so viel zum bloggen komme (im wesentlichen, weil ich lieber in der Küche stehe, Teig zusammenrühre und dann davon nasche (der wahre Grund warum ich überhaupt backe)) will ich euch das Rezept für Ostern nicht vorenthalten.

weiterlesen


Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-7

In zwei Wochen ist schon Ostern!!!!! Dieses Jahr ist das irgendwie völlig an mir vorbei gegangen. An den Schokohäschen im Supermarkt hätte ich es vielleicht merken können…

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-5

Aber egal ich schieb das jetzt einfach mal darauf, dass ich in  letzter Zeit so viel unterwegs war. Zunächst um mit Herrn W. zusammen eine neue Wohnung zu finden. Nachdem wir das dann erfolgreich geschafft habe, war ich eine Woche auf Mallorca um mich ein bisschen aufzuwärmen.

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-3

Ja und kaum bin  ich zurück stelle fest, dass in zwei Wochen Ostern ist und noch nichts an Osterdeko gibt, geschweige denn einen Osterpost. Während ich den Text für diesen Post schreibe sind nicht einmal die Bilder von den Cupcakes geschossen und auch Topping, Eierschalen und Schokofiguren sind noch nicht plaziert. Das ist mir auch noch nie passiert!!!

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-1

Zum Glück sind die Fotos was geworden, sonst hätte das mein erster Post ohne Bilder werden müssen, denn geschmacklich sind die Cupcakes zum reinlegen. Auch wenn ich zugeben muss, dass das mit den Eierschalen zum Essen nicht ganz so praktisch ist. Dafür stimmt die Optik, man kann ja nicht immer alles haben!

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-4

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes

Für 12 Cupcakes

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1TL Vanilleextrakt oder 1Päckchen Vanillezucker
  • 150g Naturjoghurt
  • 100ml Molch
  • 250g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 4TL angeriebene Schale einer Biozitrone
  • 4EL Zitronensaft
  • 100g gehackte dunkle Schokolade

Für das Topping:

  • 400g Schmand
  • 200g Joghurt
  • 2 Päckchen Paradiescreme Schokolade
  • 12 Schokoladenfiguren (optional)
  • 12 Eierschalenhälften (optional)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Mulden einer Muffinform fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Papierförmchen auslegen.

Zuerst Butter und Zucker cremig rühren. Dann die Eier nacheinander gut unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Natron mischen. Anschließend die Hälfte der Mehlmischung zusammen mit dem Joghurt zum Teig geben und unterrühren. Danach die Milch und die übrige Mehlmischung unterrühren. Anschließend den Zitronenabrieb und den Zitronensaft ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade unter den Teig heben.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen für ca 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob die Muffins gar sind. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten länger backen. Die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Für das Topping Schmand, Joghurt und Paradiescreme 3 Minuten cremig rühren. Die ausgekühlten Cupcakes mit Hilfe eines Spritzbeutels damit verzieren. Eierschalenhälften auf die Creme Setzen, mit etwas Topping füllen und eine Schokoladenfigur darauf setzen. Dabei am besten die Eierschalen gegenhalten damit das Topping sich nicht unkontrolliert verteilt.

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-8

Achtung: Die Schokoladenfiguren sind hohl (wer hätte das gedacht ;)) , also vorsichtig transportieren (nicht nach ganz untern in der Einkaufstasche und alle schwerden Schen darauf backen) und auspacken und am besten auch ein paar mehr kaufen. Bei mir mussten ein paar so „vernichtet“ werden, da sie hops gegangen sind :). Mein Farbkonzept damit einhergehend leider auch….

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-2

Süße Grüße,

Sonja

Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes-9

Mit diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients teil.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Russischer Zupfkuchen zu Ostern

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-2

Sucht ihr noch Ideen für Ostern?
Das trifft sich gut, ich hab da was für euch…
Folgt mir unauffällig!

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-6

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-4
Eigentlich wollte ich euch zu den Feiertagen eine richtig prächtige Torte zeigen, dann aber habe ich mir überlegt, dass ich euch lieber einen Kuchen zeige, der auch Backanfängern gelingt, trotzdem toll und „österlich“aussieht. Er sollte sich schnell und gut vorbereiten lassen. Das er natürlich auch noch richtig lecker schmecken soll versteht sich ja von selbst.
Klingt gar nicht so einfach, so viel Anforderungen an einen einzigen Kuchen.

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-5
Ist aber machbar, denn mit diesem Russischen  Zupfkuchen glaube ich, habe ich das perfekte Rezept gefunden.
Alle die Käsekuchen oder Schokoladenkuchen mögen, werden diesen Kuchen lieben! Er lässt sich schnell und einfach zusammen rühren, man muss keine Eier trennen oder Totenböden durchschneiden.
Ihr könnt eurer  Kreativität freien lauf lassen und den Kuchen für Ostern dekorieren oder aber wem das zu viel „Arbeit“ ist, den mach ihn einfach klassisch als Zupfkuchen. (Übrigens könnt ihr für Geburtstag, das Alter des Geburtstagskinds auch wunderbar als Zahl auf den Kuchen legen.)

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-3
Russischer Zupfkuchen zu Ostern-7

Wer den Kuchen in einer großen Springform backen möchte verdoppelt einfach die Mengenangaben.

Für 1 Springform von 20 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

Backpapier, Butter und Mehl für die Form

  • 100 g weiche Butter
  • 35 g Zucker
  • 3 Eier
  • 160 g Mehl
  • 1  TL Kakaopulver
  • 25 g Zartbitterschokolade (geschmolzen)
  • 500 g Quark
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 2TL Stärke

Backofen auf 180° vorheizen. Die Form mit Öl einfetten. 100 g Butter, Zucker und 1 Ei mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Mehl, Kakao  und geschmolzene Schokolade kurz unterrühren. Drei Viertel vom Teig in der Form verteilen und zu Boden und Rand formen.

Für den Belag Quark, zwei Eier, Zucker  und Stärke cremig rühren. Die Quarkmasse auf dem Boden verstreichen. Aus dem restlichen Teig Osterhasen oder Ostereier ausstechen. Dazu ab besten dern Teig zwischen zwei Klarsichtfolien ausrollen, da er sehr klebt. Die Ausgestochenen Formen z.B. Häschen oder Ostereier auf der Quarkmasse verteilen. (Alternativ geht es natürlich auch ganz kalssisch. Dann den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Quarkmasse verteilen.)

Im Ofen (Mitte) 35 – 40 Min. backen.Russischer Zupfkuchen zu Ostern-8
Süße Grüße und Frohe Ostern,

Sonja

Russischer Zupfkuchen zu Ostern

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !