Schlagwort-Archive: Datteln

Apfel-Haferflocken Muffins nur mit Trockenobst gesüßt – appel and oat muffins sweetend only with dried fruits

Diese gesunden, zuckerfreien nur mit Trockenobst gesüßten und recht fettarmen Muffins waren gar nicht für den Blog vorgesehen. Aber nach dem mir seit 3 Wochen die Tortenrezepte zu mindestens rein optisch schiefgehen (lecker sind sie allemal) und meine Mom mich nach dem Muffinrezept gefragt hat, habe ich die Muffins noch mal für den Blog gebacken. weiterlesen


Schoko-Bananen-Smoothie – Chocolate bananna smoothie (vegan)

schoko-bananen-smoothie-chocolate-bananna-smoothie-vegan-sugar-free-healthy-9-von-10

Das ist ja schon gemein, das ist das Jahr um und (fast) jeder startet mit guten Vorsätzen ins neue Jahr und dann ist man vorher durch den Adventkalender auf Schokolade zum Frühstück konditioniert worden. Ja genau Konditioniert worden! Wir lernen Frühstück = Schoki und um Gewohnheiten zu ändern braucht man (laut den Untersuchungen, die Google findet) 21 Tage! weiterlesen


Homemade plant milk -selbstgemachte Pflanzenmilch

homemade-plant-milk-selbstgemachte-pflanzenmilch-1-von-5
Schusseligkeit hat einen neuen Namen oder besser 2. Wie Herr W. und ich es geschafft haben beim Einkaufen die Milch zu vergessen ist mir bis heut ein Rätzel. Stellt euch bitte folgendes Szenario vor: Herr W. und ich stehen beim Einkaufen nähe Kühlregale Abteilung Mich, Käse usw.. Ich zu Herrn W. : „wollen wir noch eine Milch kaufen? Zuhause ist nicht mehr viel da.“ Herr W.: „Dann lass noch eine mitnehmen.“ Ich: „Wir brauchen auch noch bla, bla und bla.“ Herr W. und ich laufen beide in entgegengesetzte Richtungen los, kommen beide! ohne Milch zurück zum Einkaufswagen und setzt unseren Einkauf fröhlich fort.
Die Milch wird der andere bestimmt eingepackt haben! weiterlesen


Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-1

So nachdem wir uns bis jetzt fröhlich durch die Fastenzeit geschlemmt haben, gibt es heut mal etwas Gesundes oder auch Ökofresschen wie Herr W. dazu sagt für euch. Da können auch diejenigen von euch zuschlagen, sie in der Fastenzeit auf herkömmlichen Süßigkeiten oder Raffinerien Zucker verzichten.

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-6

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-7

Ich muss gestehen, dass ich Herrn W. für diese Energy-Balls nicht begeistern konnte. Das würde ich aber einfach mal auf seine Allergie gegen (Rohe-)Nüsse  schieben, mir selber ist es nämlich schwer gefallen, beim formen der Kugeln nicht schon alle auf zu essen.

Damit ihr hier nicht nur meinen abstrusen Geschmack aushalten müsst, hab ich die Energy-Balls natürlich noch an weitere Testesser „verfüttert“. Da sie dabei gut weggekommen sind haben sie es auch verdient auf den Blog zu kommen :).

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-8

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-3

Natürlich könnt ihr Mandelmus und Mandeln ich dem Rezept auch gegen andere Nüsse und Nussmus austauschen. Nur Walnüsse sind vermutlich etwas zu bitter für die Energy-Balls.

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-9
Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-10

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls

für ca. 25-30 Energy-Balls

Zutaten:

  • 100g Mandeln
  • 140g Soft-Datteln
  • 30g Mandelmus
  • ½ TL Zimt
  • 20g Kakao
  • 25-30 ganze Mandeln
  • Kakaopulver, gemalten Mandeln oder granola-dust

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-5

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die ganzen Mandeln im Blender/Mixer solange zerkleinern bis ein glatter etwas klebriger Teig entstanden ist. Vom Teig mit einem Teelöffel eine kleine Portionen abnehmen zur Kugel rollen. Eine ganze Mandel in die Kugel schieben und erneut zur Kugel rollen. Die fertigen Kugeln nach Belieben in etwas Kakaopulver, gemahlenen Mandeln oder granola-dust wälzen.

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-2

Verzichtet ihr auf etwas in der Fastenzeit wie z.B. Fleisch, Zucker; Kaffee oder Alkohol?
Erzählt mir doch davon in euren Kommentaren!

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-11

Süße Grüße,

Sonja

PS:

  • Wer sich auch zu Ostern gesund ernähren möchte, kann statt Kugeln auch einfach kleine Eier formen.
  • Wer jetzt so richtig auf den Geschmack von kleinen gesunden Kugeln zum snacken gekommen ist, der sollte hier auch mal vorbei schauen!
  • Alle Energy-Balls, in die ich nach dem shooting gebissen habe, sahen angebissen perfekt aus und nicht so komisch wie auf den Bildern! Wirklich wahr!!!

Mandel-Dattel-Konfekt aka Energy-Balls-4

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Sommertorte mit Kokos und Beeren

 Sommertorte mit Kokos und Beeren (6 von 11)
Diese Torte ist Sommer pur, mit ganz viel Kokosnuss und frischen Sommerbeeren!

Sommertorte mit Kokos und Beeren (1 von 11)

Eigentlich war diese Torte gar nicht für als Blogbeitrag vorgesehen, sondern viel mehr ein Experiment. Ich wollt ausprobieren, was man noch alles tolles mit Müsli machen kann, außer es zu JEDER Tageszeit zu „frühstücken“.

Ich hab also einfach mal irgendetwas ausprobiert. Dieses mal mit Datteln im Boden, die diesen unfassbar saftig und herrlich süß machen. Außerdem wird der Boden dadurch nicht so hart, wie bei einem Cheescake.

Sommertorte mit Kokos und Beeren (5 von 11)

Das Ergebnis ist eine Torte, die – auch wenn sie voll ist mit vollwertigen Zutaten- gar nicht „gesund“, sondern einfach nur frisch und lecker schmeckt!
So von der Kategorie: Ich will die ganze Torte auf einmal essen!

ALLEINE!
Sommertorte mit Kokos und Beeren (3 von 11)

Zum Glück für Herrn W. machen die Kokoscreme, das Müsli und die Datteln ordentlich satt, so dass ich dann doch geteilt habe :).

Wer nicht teilen will, erzählt also besser keinen davon, wenn er die Torte backt, auch wenn sie dafür eigentlich etwas zu hübsch ist.

 

Sommertorte mit Kokos und Beeren (2 von 11)

Sommertorte mit Kokos und Beeren (10 von 11)
Sommertorte mit Kokos und Beeren

 für einer Torte von  Ø 20 cm:

Zutaten:

Für den Boden:

  • 150g gemahlenes Kokosmüsli (z.B. dieses hier)
  • 2 EL Wasser
  • 150g Soft-Datteln (ich habe Mazafati Dattel verwendet gibt es z.B. hier)
  • 3EL geschmolzenes Kokosöl

Für die Creme:

  • ca. 300g Kokoscreme (dafür eine Dose Kokosmilch für mindestens 8 Stunden oder über Nackt kalt stellen, vorsichtig öffnen (nicht schütteln) und die feste weiße Cocoscreme mit einem Löffel aus der Dose entnehmen. Das übrige Kokoswasser nicht wegkippen, sondern z.B. in Smoothies verwenden.)
  • ca. 450g Quark (sodass ihr zusammen mit der Kokoscreme 750g erhaltet)
  • 5 EL Agavendicksaft (eventuell etwas mehr, wenn eure Beeren nicht so süß sind)
  • 150 ml Wasser
  • 75 ml Wasser
  • 4,5g Agar Agar (ca. 1 1/2 TL)
  • 250g gemischte Beeren (z.B. Brombeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren oder Himbeeren)
  • Kokosflocken und Beeren für die Dekoration
 Sommertorte mit Kokos und Beeren (7 von 11)

Zubereitung:

Für den Boden:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Kokosöl bestreichen und mit gemahlenem Kokosmüsli bestreuen. Die Datteln mit dem Kokosöl und dem Wasser pürieren, anschließend das gemahlene Kokosmüsil zugeben und als gut mit einander vermischen. In die Form geben, mit der Rückseite eines Löffels glatt drücken und für ca. 40 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen und mit einem Tortenring umschließen.

Für die Creme:

Die Beeren Waschen und verlesen.
Von der Kokosmilch die Kokoscreme entnehmen, mit dem Quark und dem Agavendicksaft verrühren. Dann 1 1/2 TL Agar Agar mit 75ml Wasser verrühren. 150ml Wasser aufkochen, die Agar Agar Mischung zugeben und unter rühren ein bis zwei Minuten kochen lassen.
Anschließend mit der Kokosquarkcreme verrühren.

Die Beeren vorsichtig unterheben und auf den ausgekühlten Boden geben.
Die Torte für mindestens 5 Stunden am besten über Nacht kalt stellen.

Zum Schluss mit Kokosflocken bestreuen und mit den Beeren dekorieren.

Sommertorte mit Kokos und Beeren (11 von 11)

Süße Grüße,

Sonja

Sommertorte mit Kokos und Beeren (4 von 11)


Bananna-Breakfast-Cake

Bananna-Breakfast-Cake
Gibt es was besseres, als den Tag mit einem herrlich süßen Stückchen Kuchen zu beginnen? Gut ein Muffin geht natürlich auch ;)
Damit ihr den auch ganz ohne schlechtes Gewissen genießen könnt, gibt es heute einer gesunden und leckeren Bananenkuchen für euch. Dieser Kuchen ist so wunderbar saftig! Er schmeckt herrlich nach Banane und Nuss, abgerundet wird diese großartige Geschmackskombination mit ein bisschen Zimt! Dabei vergisst man dann glatt, dass man gerade etwas gesundes ist.

Bananna-Breakfast-Cake-2
Tja und weil er so lecker ist, ist er nicht nur hervorragend fürs Frühstück geeignet, sondern auch ein toller Nachmittagssnack.

Bananna-Breakfast-Cake-3
Außerdem solltet ihr unbedingt ein Stück probieren, wenn der Kuchen frisch aus dem Ofen kommt und noch warm ist. Wenn eure Vorfreude durch den wunderbaren Bananenduft, der sich überall verbreite hat, schon riesig ist und ihr dann ein Stück davon probiert, schwebt ihr sofort in Kuchenhimmel! Vermutlich bleibt es dann nicht bei dem einen Stück und ihr solltet vorsorglich schon mal ein Teil fürs Frühstück zur Seite stellen damit dann nicht alles weg gefuttet ist :)

Bananna-Breakfast-Cake-7

Für 1 Springform von 15 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

  • Mehl und Fett für die Form
  • 3 Bananen (ca. 300g)
  • 80g gemalene Mandeln
  • 40g gemalene Walnüsse
  • 50g Buchweizenmehl
  • 1TL Zimt
  • 2 Eier
  • 20g Ahornsirup (eventuel etwas mehr, wenn eure Bananen noch nicht ganz so reif sind)
  • 30g getrocknete Datteln
  • 30g Wasser

Bananna-Breakfast-Cake-5

Zubereitung

Die Form Fetten und mit Mehl bestäuben.
Die gemahlenen Mandeln, gemahlenen Walnüsse, das Buchweizenmehl und den Zimt miteinander vermischen.
Die Eier mit dem Ahornsirup dick schaumig aufschlagen. Die Datteln in Stücke schneiden, die Bananen mit den Datteln und dem Wasser pürieren.
Jeweils die Hälfte vom Babanenpüree und der Mehlmischung zu den Eiern geben kurz verrühren und dann den Rest zugeben und nur so lange rühren bis alle Zutaten miteinander vermengt sind.

Den Kuchen für 35-40 Minuten bei 180°C backen.

Bananna-Breakfast-Cake-6

Süße Grüße,

Sonja

Bananna-Breakfast-Cake-4