Schlagwort-Archive: Blaubeeren

Mini pancake sticks with chocolate cream filling – Mini-Pancake-Spieße mit Schokoladencremefüllung

Enthält Werbung für * „Hafer Die Alleskörner“

Ich habe letztens mit Herrn W. diskutiert, was so richtig geiles Fingerfood ist. Nach einigem hin und her insbesondre deshalb, weil ich als viel fraß andere Kriterien an Fingerfood stelle als Herr W. (er findet, dass müssten so Probierhäppchen sein von denen man nicht satt wird) sind wir auf Mini-Pancake-Spieße gekommen.

weiterlesen


Melonen-Pizza oder Melonen Torte

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (5 von 10)

Lust auf Pizza oder Torte zum Frühstück?

Ob jetzt Melonen-Pizza oder Melonen Torte die richtige Bezeichnung ist, muss jeder für sich entscheiden. Hängt vielleicht auch davon ab wem man das ganze z.B. verkaufen möchte. Mir hätte als Kind bestimmt keiner eine Melonen-Pizza andrehen können. Pizza mochte ich nämlich überhaupt nicht (dafür andere komisch Sachen wie Heringssalat)! Bei Torte oder Kuchen und dann auch noch mit Obst hätte ich bestimmt nicht teilen wollen :).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (2 von 10)

Ja ich weiß für Melonen-Pizza oder Melonen Torte braucht man eigentlich kein Rezept und die Idee ist auch nicht neu, sondern gibt es so oder ähnlich gefühlte 7846-mal schon in Internet zu finden (vielleicht sogar noch öfter).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (10 von 10)

Ändert aber nichts daran, dass Melonen-Pizza oder Melonen Torte mega hammermäßig schmeckt, Spaß macht zu essen und super einfach und schnell zubereitet ist. Zu mindestens, wenn man sie nicht für ein Fotoshooting zubereitet und den Belag akribisch genau (zum Teil mit Pinzette) positioniert, um sich am Ende zu ärgern, dass irgendwie doch nicht alles so sitzt wie man frau es gerne hätte.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (8 von 10)

Deshalb habe ich mich entschieden das „Rezept“ doch zu verbloggen! Einfach damit solange es noch ein paar heiße Tage gibt, die Idee bei euch präsent ist und ihr vielleicht auch Lust auf Melonen-Pizza oder Melonen Torte bekommt.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (4 von 10)

Melonen-Pizza oder Melonen Torte

Zutaten:

  • 1 Scheibe Melone ca. 2-3 cm dick (meine hatte einen Durchmesser von ca. 18cm)
  • 250-300g Mascarpone oder Quark oder Sahne ggf. mehr/weinge bei größeren/kleinern Melonen
  • Zucker, Ahornsirup, Honig, etc. nach Geschmack
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Pflaumen
  • Pfirsich
  • Nüsse
  • Schokolade
  • Müsli
  • Erdbeeren
  • essbare Blüten
  • Etc.

Zubereitung:

Von einer Melone eine Scheibe abschneiden. Mascarpone oder Quark cremig rühren, Sahne steif schlagen (ihr könnt natürlich auch alle drei oder nur zwei miteinander mischen) und nach Belieben süßen (Achtung: nicht zu viel süßen, da die Melone ja auch noch süß ist!)).
Die Melonenscheibe in 6-8 Stücke schneiden und nach Belieben mit Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Pflaumen, Pfirsich, Erdbeeren Nüsse, Schokolade, Müsli, essbare Blüten und was euch sonst noch einfällt belegen.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (9 von 10)
Es gibt vermutlich ebenso viel Möglichkeiten die Melone zu belegen wie es Rezepte dazu gibt. Ich habe deshalb im Rezept noch ein paar mehr aufgeführt als auf den Bildern zu sehen sind. Erlaubt ist alles was euch schmeckt :) und wer Lust hat kann mir gerne im Kommentar verraten was sein liebster Belag ist. Ich bin gespannt!

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (1 von 10)

Süße Grüße,

Sonja

PS: ich habe als Blüten Lavendel verwendet, schmeckt wie er riecht und für mich ist das nach Seife. Deshalb habe ich vor dem essen die Blüten hübsch säuberlich mit der Pinzette wieder runter gezupft :).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (6 von 10)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


chocolat magic cake with real chocolate

chocolat magic cake with real chocolate-3

Ganz ehrlich, als ich den Kuchen aus dem Ofen geholt habe, habe ich wirklich gedacht „Verdammter …, der ist nichts geworden“. Warum hat „Madam“ auch wider das Rezept verändern müssen und dass obwohl es sich für diesen Kuchen um ein ABSOLUTES Standardrezept handelt. Das für sämtliche Variationen des magic cakes gilt!

chocolat magic cake with real chocolate-2

Magic cakes Rezepte oder „Dreh dich um“ Kuchen gibt es ja wie Sand am Meer in der Geschmacksrichtung Schokolade, Vanille, Mocca, usw. und dann natürlich noch mit Frucht, mit Mohn, etc.

chocolat magic cake with real chocolate-6

Das Prinzip jedoch ist immer gleich: bestimmte Menge an Milch, Butter, Zucker, Eiern und Mehl ergibt einen magic cake, der sich durch seine drei Schichten auszeichnet. Oben Biskuit, dann „die Pudding“-Schicht und unten, da weiß ich gar nicht so genau, womit ich die Schicht vergleichen soll. Auf jeden Fall ist sie lecker :).

Die eigentliche „Magie“ bei dem Kuchen, steckt nicht in den Zutaten, sondern im Backvorgang. Die relativ geringe Ofentemperatur führt dazu, dass der Boden/Rand des Kuchens fest wird, während der mittlere Teil eine cremig Textur behält. Der Eischnee der sich nicht mit dem Teig verbindet, bildet die Biskuitschicht.

chocolat magic cake with real chocolate-7

Für mich als Schokoholic war klar, dass mein erster magic cake mit Schokolade sein muss und mindestens mal eine Tafel Schoki enthält. Das die in standard Rezept nicht vorgesehen ist, wir von mir dabei großzügig ignoriert. Hauptsache es schmeckt dann noch schokoladiger.

Also habe ich einen Teil der Butter durch geschmolzene Schokolade ersetzt und da in Schoki ja auch schon Zucker ist, vom Zucker etwas weniger verwendet. Ja und wie gesagt nach dem Backen dachte ich wirklich „Mist, Mist Mist…, dass hättest du nicht tun sollen. Das ist ja mal SOWAS von schief gegangen (ok, ganz so habe ich das nicht gedacht, dass ist jetzt natürlich die fürs Netz geschönte Version)! Hoffentlich schmeckt der Kuchen trotzdem.“ Wobei meine Einschätzung alleine auf der Oberfläche vom magic cake beruhte, auf vorsichtigem auf den Kuchen tippen und an der Form wackeln. (Da der Kuchen in der Mitte die „Pudding“-Schicht hat hätte er sich auch wenn er fertig ist noch leicht bewegen sollen.) Weiteres nachgucken war nicht möglich, da der Kuchen mindestens 1-2 Stunden-besser noch über Nacht in der Kühlschrank muss, bevor ihr ihn aus der Form löst.

chocolat magic cake with real chocolate-8

Wie ihr auf den Bildern oben seht ist die „Pudding“-Schicht in den ersten Stücken „verloren“ gegangen. Mein Kuchen ist nämlich ein klassisches Beispiel dafür, dass jeder Ofen anders ist und ich den neuen Ofen noch nicht so gut kenne. Vielleicht hätte ich den Kuchen  öfter herausnehmen und an der Form wackeln sollen….

Na ja, hätte hätte Fahrradkette zum Glück schmeckt der Kuchen auch wenn er schon etwas zu „durch“  ist. Ihr müsst euch also keine Sorgen machen, dass der Kuchen nichts wird.

Da es bei dem Kuchen bestimmt nicht bei einem Stück bleibt, ist mir das zulange Backen sogar noch beim Shooting aufgefallen.

chocolat magic cake with real chocolate-10

chocolat magic cake with real chocolate

Für eine Kastenform von 30cm länge

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 100g gehackte Schokolade
  • 70g Butter
  • 4 Eier
  • 90g brauner Zucker
  • 100g Mehl
  • 10g Kakao
  • Kakao oder Puderzucker zum bestäuben (optional)
  • Beeren zum Dekorieren (optional)
  • Erdbeeren, Blaubeeren etc. zum Dekorieren

chocolat magic cake with real chocolate-4

Zubereitung:

Die Form mit Backpapier auslegen. Dass geht am besten indem man das Papier zusammenknüllt, gründlich nass macht und dann auswringt.

Den Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Schokolade hacken und mit der Butter zusammen schmelzen (Ich hab das in der Mikrowelle gemacht. Geht am schnellsten.) Die Milch auf Zimmertemperatur erwärmen und die Schokoladenmischung zufügen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Anschließend Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.

Mehl und Kakaopulver mischen und abwechseln mit der Milch zum Eigelb sieben. Vorsichtig rühren, damit es nicht spritzt.

Ein Drittel des Eischnees unterrühren, den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Es dürfen noch kleine Eiweißflöckchen zu sehen sein.

Je mehr /größere Flöckchen ihr über lasst, desto größer wird nachher die Biskuitschicht.

Den Teig in die Form geben und für ca. 75 Minuten backen. Die Backzeit ist auch von der von euch verwendeten Form abhängig. Der Kuchen ist fertig, sobald die oberste Schicht goldbraun ist und die Mitte noch leicht wackelt wenn ihr dir Form bewegt.

Den Kuchen IN der Form auskühlen lassen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. (Am besten stellt ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank.)

Mit Kakao oder Puderzucker bestäuben und mit Erdbeeren, Blaubeeren etc. dekorieren.

chocolat magic cake with real chocolate-9

Jetzt zur Erdbeersaison, solltet ihr den Kuchen unbedingt mit frischen Erdbeeren servieren. Erdbeeren und Schokolade sind zusammen soooo guuut!

Süße Grüße,

Sonja

chocolat magic cake with real chocolate-5

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Blueberry baked oatmeal with banana

blueberry baked oatmeal with banana-4
Wie ich auf die Idee gekommen bin baked oatmeal zu machen weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht habe ich irgendwann mal baked otmeal in einer Zeitschrift gesehen oder im Internet  beim surfen entdeckt. Auf jeden Fall hat es sich in mein Unterbewusstsein verankert, sodass ich eines morgens aufgewacht bin und unbedingt baked oatmeal  zum Frühstück haben musste.

blueberry baked oatmeal with banana-7

Ich liebe ja Haferflocken, also nicht nur in Cookies um das Gewissen beim Naschen zu beruhigen, sondern auch morgens zum Frühstück. Eigentlich gehen Haferflocken ja immer, egal ob als Müsli, in Form von Müsli-Riegeln oder als Energy-Balls.

blueberry baked oatmeal with banana-5

Sogar der gute alte Haferschleim bzw. die Hafergrütze haben Dank Porridge und Oatmeal ein Revival in den letzten Jahren erfahren und landet regelmäßig auf meinem Frühstückstisch. Klar Hafer-Schleim, -Grütze oder -Brei klingen halt einfach nicht so sexy! Da hilft so ein englischer Name natürlich, um das angestaubte Image wider auf zu polieren und schon ist man der Star auf Instagram, Pinterest und Co.

blueberry baked oatmeal with banana-8

Zurecht, so lecker und vielseitig wie Haferflocken sind!

Deshalb solltet ihr auch unbedingt baked otmeal ausprobieren, soft und saftig fast schon wie Kuchen zum Frühstück.

Das zusammenrühren dauert nur ein paar Minuten und während das oatmeal backt, könnt ihr noch schnell unter die Dusche hüpfen. Ich mag das baked oatmeal ja am liebsten, wenn es frisch aus dem Ofen kommt und noch warm ist. Das ist bei mir genau wie mit Kuchen, frisch und warm aus dem Ofen könnte ich immer gleich den kompletten Kuchen verputzen.

blueberry baked oatmeal with banana-1

Aber auch abgekühlt ist das baked oatmeal super lecker.

Außerdem ist es natürlich unglaublich wandelbar, da ihr die Blaubeeren gegen Himbeeren oder klein geschnittene Erdbeeren austauschen könnt. Beides auch sehr lecker.

blueberry baked oatmeal with banana-3

Ich esse am liebsten noch etwas Joghurt oder frisches Obst oder Ahornsirup dazu. Probiert einfach aus was euch am besten schmeckt.

blueberry baked oatmeal with banana-9

Blueberry baked oatmeal  with banana

Für eine Form von ca. 30cm x 20cm

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 2 reife Bananen (ca. 200g)
  • 3EL Ahornsirup
  • Vanille
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 200g Haferflocken (oder Dinkelflocken)
  • 250ml Mandelmilch (oder normale Milch)
  • 200g Blaubeeren (Himbeeren oder klein geschnittene Erdbeeren schmecken auch sehr gut)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit Mehl bestäuben.

Die Bananen pürieren. Die Eier mit dem Ahornsirup cremig rühren, anschließend das Bananenpüree unterheben. DanachVanille, Zimt, Salz Haferflocken und Milch zufügen und solange rühren bis alle Zutaten miteinander vermengt sind.

Zum Schluss die Blaubeeren unterheben. Den Teig in die Form füllen und im Ofen für ca. 25- 30 Minuten goldbraun backen.

blueberry baked oatmeal with banana-6

Süße Grüße,

Sonja

blueberry baked oatmeal with banana-2

 

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

 

 


Sommertorte mit Kokos und Beeren

 Sommertorte mit Kokos und Beeren (6 von 11)
Diese Torte ist Sommer pur, mit ganz viel Kokosnuss und frischen Sommerbeeren!

Sommertorte mit Kokos und Beeren (1 von 11)

Eigentlich war diese Torte gar nicht für als Blogbeitrag vorgesehen, sondern viel mehr ein Experiment. Ich wollt ausprobieren, was man noch alles tolles mit Müsli machen kann, außer es zu JEDER Tageszeit zu „frühstücken“.

Ich hab also einfach mal irgendetwas ausprobiert. Dieses mal mit Datteln im Boden, die diesen unfassbar saftig und herrlich süß machen. Außerdem wird der Boden dadurch nicht so hart, wie bei einem Cheescake.

Sommertorte mit Kokos und Beeren (5 von 11)

Das Ergebnis ist eine Torte, die – auch wenn sie voll ist mit vollwertigen Zutaten- gar nicht „gesund“, sondern einfach nur frisch und lecker schmeckt!
So von der Kategorie: Ich will die ganze Torte auf einmal essen!

ALLEINE!
Sommertorte mit Kokos und Beeren (3 von 11)

Zum Glück für Herrn W. machen die Kokoscreme, das Müsli und die Datteln ordentlich satt, so dass ich dann doch geteilt habe :).

Wer nicht teilen will, erzählt also besser keinen davon, wenn er die Torte backt, auch wenn sie dafür eigentlich etwas zu hübsch ist.

 

Sommertorte mit Kokos und Beeren (2 von 11)

Sommertorte mit Kokos und Beeren (10 von 11)
Sommertorte mit Kokos und Beeren

 für einer Torte von  Ø 20 cm:

Zutaten:

Für den Boden:

  • 150g gemahlenes Kokosmüsli (z.B. dieses hier)
  • 2 EL Wasser
  • 150g Soft-Datteln (ich habe Mazafati Dattel verwendet gibt es z.B. hier)
  • 3EL geschmolzenes Kokosöl

Für die Creme:

  • ca. 300g Kokoscreme (dafür eine Dose Kokosmilch für mindestens 8 Stunden oder über Nackt kalt stellen, vorsichtig öffnen (nicht schütteln) und die feste weiße Cocoscreme mit einem Löffel aus der Dose entnehmen. Das übrige Kokoswasser nicht wegkippen, sondern z.B. in Smoothies verwenden.)
  • ca. 450g Quark (sodass ihr zusammen mit der Kokoscreme 750g erhaltet)
  • 5 EL Agavendicksaft (eventuell etwas mehr, wenn eure Beeren nicht so süß sind)
  • 150 ml Wasser
  • 75 ml Wasser
  • 4,5g Agar Agar (ca. 1 1/2 TL)
  • 250g gemischte Beeren (z.B. Brombeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren oder Himbeeren)
  • Kokosflocken und Beeren für die Dekoration
 Sommertorte mit Kokos und Beeren (7 von 11)

Zubereitung:

Für den Boden:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Kokosöl bestreichen und mit gemahlenem Kokosmüsli bestreuen. Die Datteln mit dem Kokosöl und dem Wasser pürieren, anschließend das gemahlene Kokosmüsil zugeben und als gut mit einander vermischen. In die Form geben, mit der Rückseite eines Löffels glatt drücken und für ca. 40 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen und mit einem Tortenring umschließen.

Für die Creme:

Die Beeren Waschen und verlesen.
Von der Kokosmilch die Kokoscreme entnehmen, mit dem Quark und dem Agavendicksaft verrühren. Dann 1 1/2 TL Agar Agar mit 75ml Wasser verrühren. 150ml Wasser aufkochen, die Agar Agar Mischung zugeben und unter rühren ein bis zwei Minuten kochen lassen.
Anschließend mit der Kokosquarkcreme verrühren.

Die Beeren vorsichtig unterheben und auf den ausgekühlten Boden geben.
Die Torte für mindestens 5 Stunden am besten über Nacht kalt stellen.

Zum Schluss mit Kokosflocken bestreuen und mit den Beeren dekorieren.

Sommertorte mit Kokos und Beeren (11 von 11)

Süße Grüße,

Sonja

Sommertorte mit Kokos und Beeren (4 von 11)


Polka-dotted-Lemon-Cake

Polka-dotted-Lemon-Cake (5 von 9)

Schnell, einfach, süß, saftig, cremig und erfrischend soll er sein, der perfekte Sommerkuchen. Ach ja und wenn er dann auch noch zum Sommerkleidchen passt wäre auch nicht schlecht ;)

Polka-dotted-Lemon-Cake (2 von 9)
Polka-dotted-Lemon-Cake (4 von 9)
Strahlend weiß mit süßen Blaubeer-Tupfen und ein bisschen sommerlich leuchtendem Sonnengelb, dass ist Sommer auf dem Teller zum einverleiben.
Klingt doch schon mal ganz gut, schmeckt aber noch viel besser als er aussieht oder ich euch beschreiben könnte.

Polka-dotted-Lemon-Cake (3 von 9)
Herrlich süßer, saftiger, erfrischender Zitronenkuchen auf dem sich dann auch noch eine zitronige Cremschicht türmt, die genau so dick ist wie der Kuchen selbst. Also quasi das perfekte Verhältnis aus Kuchen und Creme und ein Maximum an sommerlich erfrischendem Zitronengeschmack.

Polka-dotted-Lemon-Cake (8 von 9)

Polka-dotted-Lemon-Cake (6 von 9)

für eine Rechteckige Form 20cm x 24cm oder eine Springformen Ø 26cm

Zutaten:

für den Kuchen:

Backpapier, Fett und Mehl für die Form
125g Butter
130 g Zucker
3 Eier
3 ELl Zitronensaft
Abgeriebene Schale von großen Biozitronen (ca. 5g)
130g Mehl

Für das Topping:

250g Mascarpone
250g Quark
50 g Zucker
2 TL Zitronensaft
Abgeriebene Schale einer großen 1/4 Biozitrone
100g Blaubeeren

Polka-dotted-Lemon-Cake (7 von 9)
Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Form mit Backpapier auslegen, den Rand der Form Fetten und mit Mehl bestäuben.
In einer großen Schüssel die Butter zusammen mit dem Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Zitronenabrieb und Saft zugeben und ebenfalls unterrühren. Das Mehl in zwei Portionen zum Teig sieben und solange rühren biss alle Zutaten gut vermengt sind. Den Teig in die Form füllen und für ca. 20 – 25 Minuten goldbraun backen

Mascarpone, Quark und Zucker glatt rühren, dann den Zitronensaft und die abgeriebene Schale der Zitrone zugeben und alles gut verrühren.

Polka-dotted-Lemon-Cake (9 von 9)

Lasst euch den Sommer schmecken, egal ob mit oder ohne gepunktetem Sommerkleid. ;)

Hauptsache mit saftigem Lemon-Cake!

Süße Grüße,
Sonja
Polka-dotted-Lemon-Cake (1 von 1)


Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-2

Seit Anfang des Jahres bin ich ein absoluter Blaubeerjunkey, ich kann gar nicht genug von den süßen kleinen blauen Beeren bekommen. Egal ob zu Frühstück (wie hier), einfach so mal zwischendurch oder auch gerne getrocknet mit Schokolade. Kein wunder also, dass mein Lieblingsschokolade zur Zeit  auch Blaubeeren enthält und mich dann auch schon mal darüber hinweg trösten kann, dass es im Supermarkt mal wider keine frischen oder tiefgekühlten Blaubeeren mehr gab. Auch wenn die gezüchteten nicht mit den wilden Beeren mit halten können, so helfen sie doch ganz gut über die Zeit hinweg, in der die Obsttheke nicht mehr so viele schöne Früchte hat. Bei so einer Blaubeerliebe ist es als höchste Zeit mal wider was mit den kleinen Beeren zu backen.

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes
Damit ihr als nicht nur ein leckeres Rezept für Frühstücksmuffins mit Blaubeeren habt, kommt jetzt noch eins für die Kaffeetafel dazu, dass sich wahrlich nicht verstecken muss.

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-3
So groß wie die Tulpi-Cupcakes sind, fällt das mit dem Verstecken auch etwas schwer. Zum Glück sind die Cupcakes so lecker, saftig und schkoladig, dass sie das auch gar nicht nötig haben. Das Topping gibt dann noch mal einen extra Schokoldenkick, damit die Cupcakes doppelt schokoladig werden und mit ein paar Blaubeerenin der Schokolade, wird es sogar doppelt „blaubeerig“ ;)

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-5

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-7
Für 6 große Tulpencupcakes oder 12 normale Cupcakes

6 Muffinmulden vom Muffinblech mit Tulpenförmchen auslegen

Zutaten

für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 50g Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 100 g grob gehackte Schokolade mit Blaubeeren
  • 125g Blaubeeren
  • 2 Eier
  • 100g brauner Zucker
  • 250g Buttermilch
  • 60g weiche Butter
  • 30g geschmolzene Zartbitterschokolade

für das Topping:

  • 200g Schmand
  • 50g Joghurt
  • 6 Blaubeeren(frische oder TK-Beeren) (oder mehr) für die Dekoration
  • 1 Päckchen Paradiscreme weiße Schokolade

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-8

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Mehl, Backpulver, Natron und Kakao vermischen.
Den Zucker und die Butter schaumig rühren, die beiden Eier nach einander unterrühren und das ganze ca, 2-3 Minuten zu einer dicken schaumigen Masse aufschlagen.
Die Blaubeerschokolade hacken und die Zartbitterschokolade schmelzen.
Die Buttermilch zur Eimischung zugeben und die Mehlmischung darauf sieben. Alles kurz soweit miteinander Vermengen, dass die Zutaten verbunden.
Die gehackte Schokolade und die Blaubeeren unterheben.
Den Teig in die Tulpenförmchen füllen und für ca 25 Minuten backen zum Schluss den Stäbchentest machen. Wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, die Cupcakes noch kurz weiter backen.
Die fertigen Cupcakes danach abkühlen lassen.

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-6

Für das Topping Schmand, Joghurt und Paradiescreme 3 Minuten cremig rühren und auf den Cupcakes mit Hilfe eines Spritzbeutels verteilen. Mit Blaubeeren dekorieren und vernaschen.

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-4

 

Süße Grüße,

Sonja

Double Blueberry-Chocolate-Cupcakes-9

 

PS: Mit diesem Beitrag nehme ich an der Aktion „Ich backs mir“ teil.


Bluberry Breakfastmuffins


Blueberry Breakfastmuffins (2 von 7)

Habt ihr gut Vorsätze für das neue Jahr? Vielleicht etwas ganz besonderes? Oder nur das Übliche, mehr Zeit mit lieben Menschen verbringen, gesünder essen und mehr Sport machen? Für letzteres habe ich auf jeden Fall etwas für euch! Als motivation zum durchhalten. Es soll ja nicht nur bei den Vorsätzen bleiben.

Blueberry Breakfastmuffins (5 von 7)

Super gesunde Blaubeermuffins, die trotzdem saftige und unfassbar lecker sind. Ihr  könnt sie mit euren lieben zusammen gemütlich am Wochenende im Bett frühstücken. Denn so kalt wie es draußen ist  fällt es morgens schon mal ein bissen schwerer aus dem Bett zu hüpfen. Da verschiebt man das Frühstück am Wochenende doch gerne mal vom Tisch ins gemütlich warme Bettchen. Damit ihr dabei nicht den Inhalt eures Müslischälchens im Bett verteilt und euren guten Vorsätze trotzdem umsetzen könnt, solltet ihr unbedingt diese famosen Muffin backen.

Blueberry Breakfastmuffins (6 von 7)

Herrlich saftig und süß sind sie und man kann sich wunderbar mit ihnen zur Familie, zu Freund oder Freundin oder zu einem guten Buch ins Bett verkrümeln.  Der Vorsatz mehr Sport zu machen wird dabei dann auch noch gleich erfüllt, schließlich muss man für Nachschub in die Küche laufen und das vor allen anderen :)

Blueberry Breakfastmuffins (3 von 7)

Die Muffins, die man beim Frühstück im Bett dann nicht schafft sind ideal für die Woche, als zweites Frühstück oder wenn man früh raus muss und sich noch mal für „nur 5 Minuten“ umdrehen möchte. Dann muss das Frühstück nicht ausfallen sondern wird sogar extrem lecker!

Blueberry Breakfastmuffins (7 von 7)

Für 12 Muffins

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 40g Butter
  • 60g Rohrzucker
  • 40 g Honig
  • 250 ml Milch
  • 100g Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 60g gehackte Nüsse
  • 150g Dinkelvolkornmehl
  • 1TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Blaubeeren
  • ein kleiner geriebener Apfel (ca. 100g)
  • Mandelblättchen zur Dekoration

Blueberry Breakfastmuffins (4 von 7)

Zubereitung

Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die flüssige Butter mit dem Zucker verrühren, den Honig zufügen und verrühren. Anschließend ein Ei nach dem anderen gründlich unterrühren und die Milch zufügen.

Haferflocken, Mehl, Salz, Nüsse, Zimt und Backpulver unterheben. Den geriebenen Apfel mit dem Teig vermengen und zum Schluss die Blaubeeren unterheben.
Teig in die Förmchen füllen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Im Ofen 25-30 Minuten backen. Stäbchentest machen, wenn noch Teig am Stäbchen kleben bleibt, die Muffins noch kurz weiter backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen, dann die Törtchen (evtl. mit Hilfe eines Messers) aus den Förmchen lösen.

Blueberry Breakfastmuffins (1 von 7)

Was sind eure guten Vorsätze?

Süße Grüße und ein frohes neues Jahr,

Sonja