Schlagwort-Archive: Agavendicksaft

Melonen-Pizza oder Melonen Torte

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (5 von 10)

Lust auf Pizza oder Torte zum Frühstück?

Ob jetzt Melonen-Pizza oder Melonen Torte die richtige Bezeichnung ist, muss jeder für sich entscheiden. Hängt vielleicht auch davon ab wem man das ganze z.B. verkaufen möchte. Mir hätte als Kind bestimmt keiner eine Melonen-Pizza andrehen können. Pizza mochte ich nämlich überhaupt nicht (dafür andere komisch Sachen wie Heringssalat)! Bei Torte oder Kuchen und dann auch noch mit Obst hätte ich bestimmt nicht teilen wollen :).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (2 von 10)

Ja ich weiß für Melonen-Pizza oder Melonen Torte braucht man eigentlich kein Rezept und die Idee ist auch nicht neu, sondern gibt es so oder ähnlich gefühlte 7846-mal schon in Internet zu finden (vielleicht sogar noch öfter).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (10 von 10)

Ändert aber nichts daran, dass Melonen-Pizza oder Melonen Torte mega hammermäßig schmeckt, Spaß macht zu essen und super einfach und schnell zubereitet ist. Zu mindestens, wenn man sie nicht für ein Fotoshooting zubereitet und den Belag akribisch genau (zum Teil mit Pinzette) positioniert, um sich am Ende zu ärgern, dass irgendwie doch nicht alles so sitzt wie man frau es gerne hätte.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (8 von 10)

Deshalb habe ich mich entschieden das „Rezept“ doch zu verbloggen! Einfach damit solange es noch ein paar heiße Tage gibt, die Idee bei euch präsent ist und ihr vielleicht auch Lust auf Melonen-Pizza oder Melonen Torte bekommt.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (4 von 10)

Melonen-Pizza oder Melonen Torte

Zutaten:

  • 1 Scheibe Melone ca. 2-3 cm dick (meine hatte einen Durchmesser von ca. 18cm)
  • 250-300g Mascarpone oder Quark oder Sahne ggf. mehr/weinge bei größeren/kleinern Melonen
  • Zucker, Ahornsirup, Honig, etc. nach Geschmack
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Pflaumen
  • Pfirsich
  • Nüsse
  • Schokolade
  • Müsli
  • Erdbeeren
  • essbare Blüten
  • Etc.

Zubereitung:

Von einer Melone eine Scheibe abschneiden. Mascarpone oder Quark cremig rühren, Sahne steif schlagen (ihr könnt natürlich auch alle drei oder nur zwei miteinander mischen) und nach Belieben süßen (Achtung: nicht zu viel süßen, da die Melone ja auch noch süß ist!)).
Die Melonenscheibe in 6-8 Stücke schneiden und nach Belieben mit Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Pflaumen, Pfirsich, Erdbeeren Nüsse, Schokolade, Müsli, essbare Blüten und was euch sonst noch einfällt belegen.

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (9 von 10)
Es gibt vermutlich ebenso viel Möglichkeiten die Melone zu belegen wie es Rezepte dazu gibt. Ich habe deshalb im Rezept noch ein paar mehr aufgeführt als auf den Bildern zu sehen sind. Erlaubt ist alles was euch schmeckt :) und wer Lust hat kann mir gerne im Kommentar verraten was sein liebster Belag ist. Ich bin gespannt!

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (1 von 10)

Süße Grüße,

Sonja

PS: ich habe als Blüten Lavendel verwendet, schmeckt wie er riecht und für mich ist das nach Seife. Deshalb habe ich vor dem essen die Blüten hübsch säuberlich mit der Pinzette wieder runter gezupft :).

Melonen-Pizza oder Melonen Torte (6 von 10)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

Sommertorte mit Kokos und Beeren

 Sommertorte mit Kokos und Beeren (6 von 11)
Diese Torte ist Sommer pur, mit ganz viel Kokosnuss und frischen Sommerbeeren!

Sommertorte mit Kokos und Beeren (1 von 11)

Eigentlich war diese Torte gar nicht für als Blogbeitrag vorgesehen, sondern viel mehr ein Experiment. Ich wollt ausprobieren, was man noch alles tolles mit Müsli machen kann, außer es zu JEDER Tageszeit zu „frühstücken“.

Ich hab also einfach mal irgendetwas ausprobiert. Dieses mal mit Datteln im Boden, die diesen unfassbar saftig und herrlich süß machen. Außerdem wird der Boden dadurch nicht so hart, wie bei einem Cheescake.

Sommertorte mit Kokos und Beeren (5 von 11)

Das Ergebnis ist eine Torte, die – auch wenn sie voll ist mit vollwertigen Zutaten- gar nicht „gesund“, sondern einfach nur frisch und lecker schmeckt!
So von der Kategorie: Ich will die ganze Torte auf einmal essen!

ALLEINE!
Sommertorte mit Kokos und Beeren (3 von 11)

Zum Glück für Herrn W. machen die Kokoscreme, das Müsli und die Datteln ordentlich satt, so dass ich dann doch geteilt habe :).

Wer nicht teilen will, erzählt also besser keinen davon, wenn er die Torte backt, auch wenn sie dafür eigentlich etwas zu hübsch ist.

 

Sommertorte mit Kokos und Beeren (2 von 11)

Sommertorte mit Kokos und Beeren (10 von 11)
Sommertorte mit Kokos und Beeren

 für einer Torte von  Ø 20 cm:

Zutaten:

Für den Boden:

  • 150g gemahlenes Kokosmüsli (z.B. dieses hier)
  • 2 EL Wasser
  • 150g Soft-Datteln (ich habe Mazafati Dattel verwendet gibt es z.B. hier)
  • 3EL geschmolzenes Kokosöl

Für die Creme:

  • ca. 300g Kokoscreme (dafür eine Dose Kokosmilch für mindestens 8 Stunden oder über Nackt kalt stellen, vorsichtig öffnen (nicht schütteln) und die feste weiße Cocoscreme mit einem Löffel aus der Dose entnehmen. Das übrige Kokoswasser nicht wegkippen, sondern z.B. in Smoothies verwenden.)
  • ca. 450g Quark (sodass ihr zusammen mit der Kokoscreme 750g erhaltet)
  • 5 EL Agavendicksaft (eventuell etwas mehr, wenn eure Beeren nicht so süß sind)
  • 150 ml Wasser
  • 75 ml Wasser
  • 4,5g Agar Agar (ca. 1 1/2 TL)
  • 250g gemischte Beeren (z.B. Brombeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren oder Himbeeren)
  • Kokosflocken und Beeren für die Dekoration
 Sommertorte mit Kokos und Beeren (7 von 11)

Zubereitung:

Für den Boden:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Kokosöl bestreichen und mit gemahlenem Kokosmüsli bestreuen. Die Datteln mit dem Kokosöl und dem Wasser pürieren, anschließend das gemahlene Kokosmüsil zugeben und als gut mit einander vermischen. In die Form geben, mit der Rückseite eines Löffels glatt drücken und für ca. 40 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen und mit einem Tortenring umschließen.

Für die Creme:

Die Beeren Waschen und verlesen.
Von der Kokosmilch die Kokoscreme entnehmen, mit dem Quark und dem Agavendicksaft verrühren. Dann 1 1/2 TL Agar Agar mit 75ml Wasser verrühren. 150ml Wasser aufkochen, die Agar Agar Mischung zugeben und unter rühren ein bis zwei Minuten kochen lassen.
Anschließend mit der Kokosquarkcreme verrühren.

Die Beeren vorsichtig unterheben und auf den ausgekühlten Boden geben.
Die Torte für mindestens 5 Stunden am besten über Nacht kalt stellen.

Zum Schluss mit Kokosflocken bestreuen und mit den Beeren dekorieren.

Sommertorte mit Kokos und Beeren (11 von 11)

Süße Grüße,

Sonja

Sommertorte mit Kokos und Beeren (4 von 11)


Frühstückspralinen aka Energy-Balls


Frühstückspralinen aka Energy Balls (4 von 7)

Frühstück, die Mahlzeit am Tag, die bei mir problemlos alle andern ersetzen kann. Ohne Frühstück funktioniere ich nicht richtig. Das Mittagessen dagegen einfach mal durch eine zweites Frühstück ersetzen, kein Problem. Nur süß muss es bei mir sein! Während andere schon morgens als erstes ihre Käsebrote und Wurstsemmeln verdrücken, bleibe ich bei Müsli, Kuchen, Obst, Marmeladen- oder Honigbrot, Keksen, Smoothies und natürlich Frühstückspralinen aka Energieballs. Wer will nicht Pralinen zum Frühstück essen?

Frühstückspralinen aka Energy Balls (6 von 7)

Als ich die Energieballs zum ersten mal gemacht und sie als zwischen Snack im Urlaub eingepackt habe, wurden sie von Lieblingsmensch zuerst sehr misstrauisch beäugt. Meine Erklärung auf die Frage „Was ist das?“, war „Energieballs so ne Art Frühstückpraline. Du kannst probieren wenn du magst, musst du aber nicht essen. „. Von wegen, die Bällchen waren schneller weg als mir lieb war und das, obwohl diese erst Version dem Herren eigentlich noch nicht süß genug war. Zuhause also noch mal ein bisschen am Rezept gefeilt es für euch optimiert. So süß, wie gekaufte Pralinen sind sie zwar immer noch nicht, aber trotzdem sau lecker!

Frühstückspralinen aka Energy Balls (5 von 7)
Außerdem sind die kleinen Energiballs unheimlich praktisch, nicht nur als zwischen Snack im Urlaub oder als breakfast to go, sie helfen auch schon mal gegen das Nachmittagstief, wenn gerade kein Kuchen zur Hand ist. Selbst wenn ihr die Bällchen für ein paar Tage im Kühlschrank vergesst, nehmen sie euch das nicht übel!

Frühstückspralinen aka Energy Balls (1 von 7)

Zutaten:

für ca. 20-25 Stück (abhängig von der Größe)
  • 10g Kakao
  • 75g soft Aprikosen
  • 50g Haferflocken
  • 2EL Agavendicksaft
  • 20g Cranberries
  • gepuffter Quinoa

Frühstückspralinen aka Energy Balls (2 von 7)

Zubereitung:

Die Aprikosen in grobe Stücke, schneiden und zusammen mit den Haferflocke, dem Kakaopulver und dem Agavendicksaft solange im Mixer mixen, bis eine glatte Masse entsteht. Anschließend die Cranberries zugeben und nur kurz mixen, sodass die Cranberries zwar im Teig verteilt aber noch als grobe Stücke zu erkennen sind.
Vom Teig mit einem Teelöffel kleine Mengen abnehmen und zwischen den Handflächen zur Kugel formen. Der Teig klebt dabei ein bisschen an den Händen fest, dass ist aber nicht schlimm dadurch werden die Energieballs hinterher schön „saftig“ und das Quinoa bleibt gut „kleben“. Die fertigen Bällchen anschließend im gepufften Quinoa wälzen und entweder sofort vernaschen oder im Kühlschrank aufbewahren.

Frühstückspralinen aka Energy Balls (3 von 7)

 

Süße Grüße,

Sonja

Frühstückspralinen aka Energy Balls (7 von 7)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !


Melonen-Eis-Gugel

Melonen-Eis-Gugel (1 von 9)

Juhu, endlich ist es Sommer und die meisten von euch zerlaufen wahrscheinlich bei den Temperaturen und suchen verzweifelt nach einer Abkühlung!

Melonen-Eis-Gugel (5 von 9)

Dann seit ihr hier genau richtig. Denn der Ofen bleibt aus und es gib EIS.

Melonen-Eis-Gugel (2 von 9)

Bisher hatte ich mich an Eis auf dem Blog noch nicht herangetraut, schließlich schmilzt Eis beim Shooten (ach ne) und dann stehe ich mit Eissuppe und ohne Blogbeitrag da. Tja, sich dann die Woche mit über 30°C für das erste Eisschooting auszusuchen, ist totaler Mist vielleicht nicht ganz soooooo optimal. (Das nächste Eisshooting bereite ich glaube ich lieber im Winter für euch vor, am besten Draußen, wenn es friert und richtig fies kalt ist.)

Melonen-Eis-Gugel (4 von 9)

Da was anderes als Eis im Moment aber einfach nicht geht, musste ich eben in den sauren Apfel beißen.
Also das Setup fürs Shooting ausnahmsweise bis aufs i-Tüpfelche vorbereitet. (Normalerweise spiele ich erst ein bisschen herum, probiere Sachen aus und fange dann erst an zu fotografieren.) Mit Eis-Dummies sich ein paar Einstellungen überlegt, die zum Großteil beim Shooting natürlich wider über den Haufen geworfen. Also doch Shooting wie immer, aber egal!

Melonen-Eis-Gugel (9 von 9)
Während des shootings dann wie immer endlos an den Einstellungen der Kamera herum gespielt, bis mir die Bilder gefallen haben. Damit ihr keine Eissuppe auf den Bildern angucken müsst, die Gugelis lieber zwischendurch nach mal ausgetauscht. (Also noch mehr rennerei als bei einem normalen Schooting und das bei der Hitze. )
Egal, das Eis entschädigt für alles! MEGA LECKER!!!

Melonen-Eis-Gugel (6 von 9)

Ihr seht, Eis- Shooten bei 38°C ist voll relaxt!!!
Vielleicht mach ich das jetzt öfter. Immerhin kann ich dafür beim Setup aufräumen und Blogpost schreiben jede Menge Eis essen und mich so ein bisschen abkühlen.

Melonen-Eis-Gugel (7 von 9)

Für ca. 14 Mini-Gugels

Zutaten:

  • 200g Cantaloupe-Melone (ca. 1/4 Melone)
  • 1/4  Pink Grapefruit
  • 1 1/2 EL Agavendicksaft (ggf. etwas mehr wenn eure Grapefruit sehr sauer ist)

Zubereitung:

Saft und Fruchtfleisch der Pink Grapefruit mit der Melone und dem Agavendicksaft cremig pürieren und auf die Gugelformen verteilen. Für mindestens 5 Stunden (am besten über Nacht) in den Gefrierschrank stellen und genießen.

Melonen-Eis-Gugel (3 von 9)

Süße Grüße,

Sonja

Übrigens für alle die mit Mini-Gugelis wegen der kleinen Löcher beim Backen auf Kriegsfuß stehen. Bei dem hier sind Löcher durchs backen extrem unwahrscheinlich :)

Melonen-Eis-Gugel (8 von 9)

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !