Rezept für Apfel-Feigen-Kompott aus frischen Feigen – ohne Zucker

Ganz einfach, Rezepte mit nur zwei Zutaten können ja gar nicht anders als ganz einfach zu sein.Wenn sie außerdem noch mega lecker, (optional)  zuckerfrei und ausersehenen gesund sind, dann gibt es nun wirklich keinen Grund sie nicht auszuprobieren.

Wer Apfelmus und Feigen mag, wird dieses Apfel-Feigen-Kompott lieben!
Egal ob zu den eh schon gesunden Haferflocken beim Frühstück, zu einer Kugel Eis, zu köstlichen Pancakes, zum cremigen Grießbrei oder pur (vielleicht noch mit einem Löffel griechischem Joghurt). 

Süße reife frische Feigen und ein paar Äpfel mehr braucht es nicht, um diese süße Köstlichkeit ohne Zucker herzustellen.

 

 

Rezept für Apfel-Feigen-Kompott aus frischen Feigen – ohne Zucker 

Recipe for apple and fig compote made from fresh figs – without sugar

Zutaten:

  • xg Äpfel1
  • xg Feigen1

Zubereitung:

  1. Die Äpfel Schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
  2. Die Feigen waschen und ebenfalls würfeln.
  3. Den Boden eines großen Topfes grade eben mit Wasser bedecken. Apfel und Feigen dazugeben und so lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Apfelstückchen weich sind. Dabei gelegentlich umrühren.
  4. Während dessen die Schraubgläser vorbereiten. Dazu die Gläser mit kochendem Wasser ausspülen und umgedreht bis zum befüllen auf ein sauberes Geschirrtuch stellen.
  5. Das fertige Kompott nach belieben pürieren. (Ich mag meins stückig, daher habe ich auf diesen Schritt verzichtet.)
  6. Das Kompott heiß! in die vorbereiteten Gläser füllen und sofort fest verschließen. Es ist wichtig, dass das Kompott so heiß wie möglich in die Gläser gefüllt wird, damit nach dem verschließen uns abkühlen unterdruck im Glas entsteht, sodass das Kompott konserviert ist.

Tipp: Ich bin meistens zu langsam, um das Kompott richtig heiß in die Gläser zu füllen. Deshalb stelle ich jedes Glas (ohne Deckel) nach dem befüllen noch mal kurz in die Mikrowelle und koche es dort noch mal auf. Dabei jedes Glas immer beobachten und sobald es kocht verschließen (Vorsicht heiß!) und mit dem nächsten weitermachen.

Ich habe ein Mengenverhältnis von 1:1 genommen und kann dieses sehr empfehlen. Das Kompott ist dann süß, aber nicht zu süß und beide Geschmackskomponenten kommen gleicher Maßen großartig zur Geltung.

Recipe for apple and fig compote made from fresh figs – without sugar

Ingredients:

  • xg apples1
  • xg figs1

Preparation:

  1. Peel, core and dice the apples.
  2. Wash the figs and dice them.
  3. Cover the bottom of a pot with just a bit water. Then, add the apple and fig slices and simmer over medium heat until the apple become soft. Stir occasionally.
  4. Meanwhile, preparing the screw jars: rinse the glasses with boiling water and place them upside down on a clean towel.
  5. Depending on how you like your compote: either you keep the slices as they are or you can mash up the ingredients to get smooth compote. As I like my compote chunky, I usually skip this step.
  6. Finally, fill the hot! compote into the prepared jars and close them immediately. Please note: it is very important that the compote is as hot as possible in order to generate a vacuum in the jars and therefore seal them properly.

Tip: I am usually too slow to get the compote filled in the glasses while it’s really hot, so I put each glass (without lid) after filling briefly in the microwave and cook it there again. Always supervise each glass during this cooking step and stop the microwave as soon as it starts to cook to prevent dirtying up your microwave.

1 I highly recommend a ratio of 1:1. In my opinion, it is a perfect balance between sweet and not sweet and the taste of figs and apples are counterbalancing each other in a beautiful way.

 

Süße Grüße

Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Werbeanzeigen

Kommentare sind deaktiviert.