It’s like heaven on a stick: creamy chocolate ice cream pops – cremiges Schokoladeneis am Stiel

OMG it’s like haven on a stick. Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Eis so unfassbar geil cremig und lecker wird! Ohne Eismaschine ohne Eier, ohne x-Mal aus dem Gefrierfach nehmen und rühren.

In nur 5 Minuten hat man das perfekte Schokoladen-Eis am Stiel. (Ok, da kommt noch das Einfrieren dazu, aber in der Zeit kann man ja schon wieder gemütlich faul im Garten chillen).

Irgendwie hat sich dieser Post verselbstständigt. Ursprünglich stand hier mal eine Gedankenkette, die über Fruchtzwergeeis, Hefe, Herrn W. und Strawberry Nice Cream hin zu „Die Dosis macht das Gift!“ (Nach Paracelsus) führte.
Achtung: Das nachfolgende klingt sehr sehr kitschig, wenn es euch zu viel ist einfach runter zum Rezept scrollen.

Ich habe ein bisschen mit mir gerungen und mich dann entschieden, einen etwas anderen Blogpost zu schreiben als sonst. Damit ich nicht den Umfang des Posts sprenge, habe ich den Anfang etwas gekürzt.

​​Wie viel brauchen wir überhaupt um glücklich zu sein? Wie viele Schuhe und Taschen? Wie viel Geld? Wie viel Urlaub? Wie viel Arbeit? Wie viel Zeit mit dem Smartphone? Wie viel Zeit im Hier und Jetzt? Sind wir überhaupt noch im Hier und Jetzt?

Schafft ihr es das Smartphone für eine Stunde am Tag bewusst auszumachen/wegzulegen und nicht erreichbar zu sein? Oder vielleicht wenigstens für eine halbe Stunde? Damit ist nicht die Zeit am Tag gemeint, in der ihr eh nicht darauf schauen könnt, weil ihr arbeiten müsst oder unter der Dusche steht, sondern eure Freizeit!
(Ich habe durch meinen Kuba-Urlaub zwangsweise Digital Detox gemacht und ja es geht, man muss nicht immer erreichbar sein.)

Versucht mal eine Stunde euch bewusst Zeit für euch zu nehmen, bei euch selbst im Hier und Jetzt anzukommen, das was für uns als Kinder so selbstverständlich war (könnt ihr euch noch daran erinnern) und die Zeit zu genießen.

creamy chocolate ice cream pops – cremiges Schokoladeneis am Stiel

für 6 Ice-Pops und 3 Mini-Kuchenformen (ca. 100ml)

Zutaten:

  • 50g Schokolade (ich habe 60%-ige verwendet für einen intensiven Schokoladengeschmack, süß genug ist das Eis trotzdem)
  • 50g Milch (ja g und nicht ml! Ich finde Milch zu wiegen ist viel praktischer als sie abzumessen. Der Unterschied sollte aber kaum was ausmachen.)
  • 200g Karamellcreme (ich hab diese hier verwendet, gibt es auch bei Kaufland oder bei Rewe)
  • 10g Kakao
  • 200ml Sahne
  • Schokolade oder frisches Obst (Himbeeren, Blaubeeren etc. zum dekorieren

Zubereitung:

Die Schokolade klein hacken und zusammen mit der Milch unter Rühren schmelzen (Ich habe das in der Mikrowelle gemacht und zwischendurch immer mal wieder gerührt.).

Schokoladenmilch und Kakao zusammen mit der Karamellcreme glattrühren.

Die Sahnesteif schlagen und unter die Schokoladen-Karamellcreme heben.

In die Förmchen füllen, bei Eispops die Eisstele in die Creme stecken und für mindestens 6 Stunden (am besten über Nacht) einfrieren.

Vor dem Servieren mit Schokolade oder frischem Obst dekorieren.

Süße Grüße,

Sonja

Weil ich auf Facebook gefragt wurde: Die Eisstiele habe ich hier gekauft.

 

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

4 responses to “It’s like heaven on a stick: creamy chocolate ice cream pops – cremiges Schokoladeneis am Stiel

  • blackforestkitchenblog

    Liebe Sonja das sieht total lecker aus. Und die Karamellcreme macht es wohl aus, dass das Eis so cremig wird. Werd ich nächste Woche gleich probieren. Liebe Grüße Silke

    • Sonja

      Guten Morgen liebe Silke,
      ja die Karamellcreme scheint das Eis so richtig gut zu machen.
      Lass mich wissen wie es dir geschmeckt hat :).

      Süße Grüße und einen Schönen Sonntag,
      Sonja

  • The Tastemonials

    Eigentlich mag ich überhaupt kein Schokoladeneis, aber hier scheint der Schwerpunkt ja eher auf der Karamellcreme zu liegen und überhaupt sieht das ja sooooo lecker aus. Tolle Fotos!! GLG, Heike

    • Sonja

      Hallo Liebe Heike,

      sorry, dass ich dir erst jetzt antworte.
      Vielen Dank für dein liebes Kompliment!
      Die Karamellcreme sorgt nur dafür, dass das Eis schön cremig wird.
      Wenn du kein Schokoladeneis magst, dann lass die Schokolade, den Kakao und die Milch weg, dann hast du Karamelleis :).
      Ist auch super cremig und lecker, fand ich für den Blog als Rezept mit nur 2 Zutaten aber ein bisschen zu einfach ;).

      Süße Grüße und einen schönen Abend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: