chocolat magic cake with real chocolate

chocolat magic cake with real chocolate-3

Ganz ehrlich, als ich den Kuchen aus dem Ofen geholt habe, habe ich wirklich gedacht „Verdammter …, der ist nichts geworden“. Warum hat „Madam“ auch wider das Rezept verändern müssen und dass obwohl es sich für diesen Kuchen um ein ABSOLUTES Standardrezept handelt. Das für sämtliche Variationen des magic cakes gilt!

chocolat magic cake with real chocolate-2

Magic cakes Rezepte oder „Dreh dich um“ Kuchen gibt es ja wie Sand am Meer in der Geschmacksrichtung Schokolade, Vanille, Mocca, usw. und dann natürlich noch mit Frucht, mit Mohn, etc.

chocolat magic cake with real chocolate-6

Das Prinzip jedoch ist immer gleich: bestimmte Menge an Milch, Butter, Zucker, Eiern und Mehl ergibt einen magic cake, der sich durch seine drei Schichten auszeichnet. Oben Biskuit, dann „die Pudding“-Schicht und unten, da weiß ich gar nicht so genau, womit ich die Schicht vergleichen soll. Auf jeden Fall ist sie lecker :).

Die eigentliche „Magie“ bei dem Kuchen, steckt nicht in den Zutaten, sondern im Backvorgang. Die relativ geringe Ofentemperatur führt dazu, dass der Boden/Rand des Kuchens fest wird, während der mittlere Teil eine cremig Textur behält. Der Eischnee der sich nicht mit dem Teig verbindet, bildet die Biskuitschicht.

chocolat magic cake with real chocolate-7

Für mich als Schokoholic war klar, dass mein erster magic cake mit Schokolade sein muss und mindestens mal eine Tafel Schoki enthält. Das die in standard Rezept nicht vorgesehen ist, wir von mir dabei großzügig ignoriert. Hauptsache es schmeckt dann noch schokoladiger.

Also habe ich einen Teil der Butter durch geschmolzene Schokolade ersetzt und da in Schoki ja auch schon Zucker ist, vom Zucker etwas weniger verwendet. Ja und wie gesagt nach dem Backen dachte ich wirklich „Mist, Mist Mist…, dass hättest du nicht tun sollen. Das ist ja mal SOWAS von schief gegangen (ok, ganz so habe ich das nicht gedacht, dass ist jetzt natürlich die fürs Netz geschönte Version)! Hoffentlich schmeckt der Kuchen trotzdem.“ Wobei meine Einschätzung alleine auf der Oberfläche vom magic cake beruhte, auf vorsichtigem auf den Kuchen tippen und an der Form wackeln. (Da der Kuchen in der Mitte die „Pudding“-Schicht hat hätte er sich auch wenn er fertig ist noch leicht bewegen sollen.) Weiteres nachgucken war nicht möglich, da der Kuchen mindestens 1-2 Stunden-besser noch über Nacht in der Kühlschrank muss, bevor ihr ihn aus der Form löst.

chocolat magic cake with real chocolate-8

Wie ihr auf den Bildern oben seht ist die „Pudding“-Schicht in den ersten Stücken „verloren“ gegangen. Mein Kuchen ist nämlich ein klassisches Beispiel dafür, dass jeder Ofen anders ist und ich den neuen Ofen noch nicht so gut kenne. Vielleicht hätte ich den Kuchen  öfter herausnehmen und an der Form wackeln sollen….

Na ja, hätte hätte Fahrradkette zum Glück schmeckt der Kuchen auch wenn er schon etwas zu „durch“  ist. Ihr müsst euch also keine Sorgen machen, dass der Kuchen nichts wird.

Da es bei dem Kuchen bestimmt nicht bei einem Stück bleibt, ist mir das zulange Backen sogar noch beim Shooting aufgefallen.

chocolat magic cake with real chocolate-10

chocolat magic cake with real chocolate

Für eine Kastenform von 30cm länge

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 100g gehackte Schokolade
  • 70g Butter
  • 4 Eier
  • 90g brauner Zucker
  • 100g Mehl
  • 10g Kakao
  • Kakao oder Puderzucker zum bestäuben (optional)
  • Beeren zum Dekorieren (optional)
  • Erdbeeren, Blaubeeren etc. zum Dekorieren

chocolat magic cake with real chocolate-4

Zubereitung:

Die Form mit Backpapier auslegen. Dass geht am besten indem man das Papier zusammenknüllt, gründlich nass macht und dann auswringt.

Den Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Schokolade hacken und mit der Butter zusammen schmelzen (Ich hab das in der Mikrowelle gemacht. Geht am schnellsten.) Die Milch auf Zimmertemperatur erwärmen und die Schokoladenmischung zufügen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Anschließend Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.

Mehl und Kakaopulver mischen und abwechseln mit der Milch zum Eigelb sieben. Vorsichtig rühren, damit es nicht spritzt.

Ein Drittel des Eischnees unterrühren, den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Es dürfen noch kleine Eiweißflöckchen zu sehen sein.

Je mehr /größere Flöckchen ihr über lasst, desto größer wird nachher die Biskuitschicht.

Den Teig in die Form geben und für ca. 75 Minuten backen. Die Backzeit ist auch von der von euch verwendeten Form abhängig. Der Kuchen ist fertig, sobald die oberste Schicht goldbraun ist und die Mitte noch leicht wackelt wenn ihr dir Form bewegt.

Den Kuchen IN der Form auskühlen lassen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. (Am besten stellt ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank.)

Mit Kakao oder Puderzucker bestäuben und mit Erdbeeren, Blaubeeren etc. dekorieren.

chocolat magic cake with real chocolate-9

Jetzt zur Erdbeersaison, solltet ihr den Kuchen unbedingt mit frischen Erdbeeren servieren. Erdbeeren und Schokolade sind zusammen soooo guuut!

Süße Grüße,

Sonja

chocolat magic cake with real chocolate-5

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

 

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

6 responses to “chocolat magic cake with real chocolate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: