Sweet christmas trees

Sweet christmas trees (4 von 10)

So langsam wird es Zeit Weihnachtsbäume aufzustellen. Wann der Baum aufgestellt wird, ist ja bei jeder Familie anders. Bei den meisten ist es zwar am 24.12. morgens, aber ich kenne auch eine Reihe von Leuten, bei denen er jetzt schon steht.

Sweet christmas trees (8 von 10)

Wir haben dieses Jahr kein Bäumchen, einfach weil es sich nicht lohnt, da wir soviel unterwegs sind. Außerdem müssten wir uns dann entscheiden, wie wir den Baum schmücken. Klassisch mit roten Kugeln und Strohsternen, oder doch lieber in kupfer oder in weiß und silber oder doch lieber blau und silber?

Als ich klein war, musste ja immer unbedingt tonnenweise Lametta in den Baum. Ein Teil davon wurde dann auf dem eingeben Kopf drapiert, damit man Glitzerhaare hat und dann wurde damit Stundenlang durchs Haus galoppiert.

Sweet christmas trees (2 von 10)

Sweet christmas trees (6 von 10)
Um das Dilemma der Entscheidung zu umgehen, habe ich einfach kleine Weihnachtsbäumchen gebacken und jedes anders dekoriert. Zum Glück ist die Auswahl an Sprinkels genau so groß wie die Möglichkeiten einen echten Weihnachtsbaum zu schmücken.

Riesen Vorteil der essbaren Weihnachtsbäumchen: sie fangen auch nicht an zu rieseln, sodass man ständig die Nadeln aufsaugen muss.
Wenn ihr es aber schafft euch wie ich beim Dekorieren der Bäumchen ein kleines bisschen tollpatschig anzustellen und die Sprinkels nicht nur auf den Bäumchen verteilen sondern in eurer gesamten Küche verteilt, könnt ihr rieselnde Tannennadeln prima kompensieren. Knirscht auch wunderbar unter den Füßen ;) (und ich finde immer noch überall garstige kleine Zuckerperlen, obwohl ich schon gefühlte 3748 mal sauber gemacht habe).

Sweet christmas trees (10 von 10)

Wie ist das bei euch?
Wann stellt ihr euren Baum auf?
Wenn ja, wann wird der Weihnachtsbaum bei euch aufgestellt und greift ihr immer auf die selbe Deko zurück? Habt ihr ein bestimmtes Farbthema oder ist es bei euch kunterbunt?

Sweet christmas trees (3 von 10)

Sweet christmas trees

Für einer Rechteckige Form von 20cm x 30cm oder eine Springform von 26cm.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 30g Kakao
  • 3TL Lebkuchengewürz
  • 2TL Backpulver
  • 50g dunkle Schokolade
  • 100g Butter
  • 120g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120g Apfelmus (ungesüßt)
  • 100g Joghurt
  • 250ml Milch
  • 100g Nussschokolade

Für die Deko:

  • 4 Schokoriegel (wie Duplo, Kinderriegel, ich habe Schokoriegel mit Lebkuchengeschmack genommen. Alternativ gehen auch Zuckerstangen oder Zimtstangen)
  • 200g Sahne
  • 200g Quark
  • 20g (1EL) Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Smarties/M&M’s/ Streusel für die Deko

Sweet christmas trees (9 von 10)

Zubereitung:

Dein Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen und den Rand Fetten und mit Mehl bestäuben.

Mehl, Kakao, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen.

Joghurt, Milch und Apfelmus in einer zweiten Schüssel verrühren.

Die dunkle Schokolade schmelzen und mit der Butter und dem Zucker cremig rühren. Dann die Eier einzeln unterrühren. Dann in 3 Schritten abwechseln die Mehlmischung und die Milchmischung unterrühren.

Die Nussschokolade grob hacken und unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen und für ca. 30-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen ob der Kuchen gar ist, wenn noch Teig am Stäbchen klebt lieber noch ein paar Minuten backen.

Den abgekühlten Kuchen in gleichseitige Dreiecke schneiden (bei einem runden Kuchen einfach in Tortenstücke schneiden (nicht zu schmal) und diese unten grade schneiden). Ich habe hier aufgezeichnet, wie ich meinen Kuchen geschnitten habe.  Verschnitt naschen :).

Die Schokoriegel dritteln.

Das Dreieck an der Boden Seite mit einem kleinen Messer ein bisschen einschneiden (ca. 1, 5cm lang) und das Loch mit einem Zahnstocher soweit „aufbohren“, dass der Schokoriegel rein passt. Den Schokoriegel in das Bäumchen stecken.

Für die Creme, die Sahne mit den Päckchen Sahnesteif zusammen steif schlagen. Den Quark mit dem Zucker glatt rühren und unter die Sahne heben. Mit einem Spritzbeutel den Sahnequark in Schlangenlinien auf die Bäumchen aufbringen und anschließend nach Belieben dekorieren.

Sweet christmas trees (5 von 10)

 

Süße Grüße,

Sonja

Sweet christmas trees (1 von 10)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

6 responses to “Sweet christmas trees

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: