No-bake Aprikosen-Kokos-Cake


No bake Aprikosen-Kokos-Cake (3 von 8)

Während letzte Woche noch alles um mich herum wehleidig jammerte: „Och… ist mir heiß!!!“ „Ahhhh – ich brauche eine Klimaanlage!“ , kann man sich diese Woche das Sommerfelling schon wider selber backen oder noch besser „nicht backen“, denn wer weiß was kommt! Auf jeden Fall bleibt der Ofen aus und es gibt Kokos-Torte ääähhhhhhhh Törtchen.

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (5 von 8)
Das es kleine Törtchen gibt stand zwar zunächst nicht auf meinem Plan, denn eigentlich sollte es heute eine große prächtige Kokos-Torte für euch geben. Leider war das Feststelldings von meinem Tortenrand ein bisschen ausgeleiert, sodass ich keine feste Größe einstellen konnte.
Nach dem ich eine viertel Stunde daran versucht hatte den Ring zu fixieren, unter anderem mit diversem Bürobedarf (klappte zwar, war aber irgendwie suboptimal) und mir natürlich noch ein zweimal den Finger geklemmt hatte, hab ich dann entschieden es gibt kleine TÖÖÖRTCHEN!

Sehen eh viel besser aus und ersparen mir den Nervenkitzel beim Anschneiden der Torte. Das ist nämlich immer der Moment vor dem es mir am meisten graut, wenn ich dann aus der Torte ein gerades Stück herausschneiden muss. Waaaaaahhhhh!!! Hiilllfeeeee!!!

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (4 von 8)

Beim „Backen“ der Törtchen zu viel Creme zu haben, stört mich dagegen gar nicht so sehr. Geht das überhaupt, zuviel Creme? Außerdem kann ich die Menge ja später einfach umrechenen und die Füllung schmeckt zum Glück auch ohne Boden.

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (1 von 8)


für 5 Desserringe (Ø 7,5 cm)

Backpapier

Zutaten

  • 125g Kokoskekse (z.B. diese hier oder einfach welche kaufen)
  • 50g Butter
  • 200g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 400 g Quark
  • 50 g Zucker
  • 25g Kokosraspeln
  • 5 Kokos-Pralinen (z.B. Raffaelo)
  • 200 g klein geschnittene Aprikosen
  • 1 TL Agar Agar

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (8 von 8)

Zubereitung

Die Kekse in eine Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz oder der Hand zerkleinern. Alternativ könnt ihr die Kekse auch im Blitzhacker zerkleinern.
Butter schmelzen und mit den Kekse vermischen.
Die Dessertringe auf Backpapier stellen. Die Krümmelmasse gleichmäßig auf die Ringe verteilen und mit einem Stempel oder Löffel fest drücken und kalt stellen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Die geschlagene Sahne kalt stellen. Den Quark, Zucker und Kokosraspeln verrühren.
Die Aprikosen waschen, Entsteinen und in kleine Stücken schneiden. Die Kokos-Pralinen klein Hacken.
Einen 1 TL Agar Agar mit 50ml Wasser verrühren und dann in 100ml kochendem Wasser unter rühren und ein bis zwei Minuten kochen lassen (Keine Sorge: der Algengeruch verfliegt ganz schnell!). Anschließend zur Kokoscreme geben und unterrühren. Die gehackten Kokos-Pralinen unterrühren und zum Schluss die Sahne und die Aprikosenstückchen nacheinander unterheben.
Die Creme auf die auf die Dessertringe verteilen.

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (2 von 8)

Die Törtchen für mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Die Ringe mit einem langen in heißes Wasser getauchten Messer lösen und vorsichtig abnehmen.

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (6 von 8)

Süße Grüße,

Sonja

No bake Aprikosen-Kokos-Cake (7 von 8)

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

14 responses to “No-bake Aprikosen-Kokos-Cake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: