Russischer Zupfkuchen zu Ostern

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-2

Sucht ihr noch Ideen für Ostern?
Das trifft sich gut, ich hab da was für euch…
Folgt mir unauffällig!

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-6

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-4
Eigentlich wollte ich euch zu den Feiertagen eine richtig prächtige Torte zeigen, dann aber habe ich mir überlegt, dass ich euch lieber einen Kuchen zeige, der auch Backanfängern gelingt, trotzdem toll und „österlich“aussieht. Er sollte sich schnell und gut vorbereiten lassen. Das er natürlich auch noch richtig lecker schmecken soll versteht sich ja von selbst.
Klingt gar nicht so einfach, so viel Anforderungen an einen einzigen Kuchen.

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-5
Ist aber machbar, denn mit diesem Russischen  Zupfkuchen glaube ich, habe ich das perfekte Rezept gefunden.
Alle die Käsekuchen oder Schokoladenkuchen mögen, werden diesen Kuchen lieben! Er lässt sich schnell und einfach zusammen rühren, man muss keine Eier trennen oder Totenböden durchschneiden.
Ihr könnt eurer  Kreativität freien lauf lassen und den Kuchen für Ostern dekorieren oder aber wem das zu viel „Arbeit“ ist, den mach ihn einfach klassisch als Zupfkuchen. (Übrigens könnt ihr für Geburtstag, das Alter des Geburtstagskinds auch wunderbar als Zahl auf den Kuchen legen.)

Russischer Zupfkuchen zu Ostern-3
Russischer Zupfkuchen zu Ostern-7

Wer den Kuchen in einer großen Springform backen möchte verdoppelt einfach die Mengenangaben.

Für 1 Springform von 20 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

Backpapier, Butter und Mehl für die Form

  • 100 g weiche Butter
  • 35 g Zucker
  • 3 Eier
  • 160 g Mehl
  • 1  TL Kakaopulver
  • 25 g Zartbitterschokolade (geschmolzen)
  • 500 g Quark
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 2TL Stärke

Backofen auf 180° vorheizen. Die Form mit Öl einfetten. 100 g Butter, Zucker und 1 Ei mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Mehl, Kakao  und geschmolzene Schokolade kurz unterrühren. Drei Viertel vom Teig in der Form verteilen und zu Boden und Rand formen.

Für den Belag Quark, zwei Eier, Zucker  und Stärke cremig rühren. Die Quarkmasse auf dem Boden verstreichen. Aus dem restlichen Teig Osterhasen oder Ostereier ausstechen. Dazu ab besten dern Teig zwischen zwei Klarsichtfolien ausrollen, da er sehr klebt. Die Ausgestochenen Formen z.B. Häschen oder Ostereier auf der Quarkmasse verteilen. (Alternativ geht es natürlich auch ganz kalssisch. Dann den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Quarkmasse verteilen.)

Im Ofen (Mitte) 35 – 40 Min. backen.Russischer Zupfkuchen zu Ostern-8
Süße Grüße und Frohe Ostern,

Sonja

Russischer Zupfkuchen zu Ostern

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte !

Advertisements

5 responses to “Russischer Zupfkuchen zu Ostern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: