Un tipo di tiramisu

 La vita è bella!

Diese kleine Leckerei bringt euch ein bisschen „la dolce vita“ nach Hause, denn was wäre ein italienisches Essen ohne „i dolci“ zum Nachtisch.

Ihr wisst bestimmt, wie das ist, wenn man eigentlich papp satt von Antipasti, Pasta und co. da sitzt und dann jemand ruft „i dolci“.

Der Magen, der eben noch voll wa,r öffnet spontan einen kleinen extra Platz NUR für den Nachtisch.
Denn „i dolci“  geht doch eigentlich immer oder?

Tipo_di_Tiramisu-7

Zutaten (etwa 8 Gläschen)

Für das Backblech

  • Backpapier

Biskuitteig:

  • 2 Eier (Größe M)
  • etwa 2  EL heißes Wasser
  • 40 g Zucker
  • 25 g Weizenmehl
  • 20g gemahlene Mandeln
  • 20g Speisestärke
  • 1 gestr. TL Backpulver

Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 300 g Quark
  • 40 g Zucker
  • 150 ml Milch

außerdem:

  •  100 ml kalter Espresso
  • Kakaopulver zum dekorieren
  • 50 g Schokolade

Tipo_di_Tiramisu-3

Zubereitung

Biskuitteig:

Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200°C vorheizen.

Eier mit heißem Wasser in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen.  Zucker unter Rühren einstreuen und die Masse weitere 3 Min. schlagen. Mehl, gemahlene Mandeln, Stärke und Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig auf das Belch geben und auf ca.  25cm x30 cm verstreichen.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 10 Min. bei Ober-/Unterhitze 200°C

Aus dem abgekühltem Biskuit in der Größe der Gläschen Kreise ausstechen (bei mir waren es ca. 3 Kreise pro Glas.) Übrigen Biskuit für später aufheben.

Creme:

Mascarpone mit Zucker und Quark in einer Schüssel glatt rühren. Milch nach und nach unterrühren (je nach Festigkeit der Creme die Milchmenge reduzieren).

Tipo_di_Tiramisu-4

Tipo_di_Tiramisu-5

Jeweils einen Biskuitkreis auf den Boden des Glases legen, mit Espresso beträufeln (ca. 1-2 TL pro Boden)  und anschließend mit 2 bis 3 TL von der Creme bedecken.  So fortfahren, bis die Biskuitkreise und die Creme aufgebraucht sind. Zum Schluss noch mit Kakaopulver bestäuben.

Tipo_di_Tiramisu-1

Tipo_di_Tiramisu-2

Den übrigen Biskuit grob zerbröseln und vorsichtig soviel Espresso dazugeben, bis eine formbare Masse entsteht. Dann diese zu kleinen Kugeln formen. Die Schokolade schmelzen und die Kugeln damit überziehen.Die Kugeln zum Trocknen auf ein Backpapier legen. Die Gläschen jeweils mit einer Kugel verzieren und die übrigen Kugeln so vernaschen.

Tipo_di_Tiramisu-6

Das Tiramisu am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und nach dem italienischen Festessen mit dem Lieblingsmenschen genießen.

 

Süße Grüße,

baci

Sonja

Advertisements

One response to “Un tipo di tiramisu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: